Zum Inhalte wechseln

Sergio Ramos muss 250.000 Euro Strafe zahlen

Wegen illegalen Fällens von Bäumen

Udo Hutflötz

20.07.2019 | 17:34 Uhr

Sergio Ramos hat eine hohe Geldstrafe erhalten.
Image: Sergio Ramos hat eine hohe Geldstrafe erhalten. © Getty

Diese Nachricht wird Spaniens Kapitän und Real Madrids Abwehrchef Sergio Ramos nicht erfreuen. Der Spanier muss aufgrund eines Umweltverstoßes tief in die Tasche greifen.

Nach Medienberichten baut Ramos in La Moraleja rund 15 Kilometer nördlich von der Hauptstadt Madrid ein Luxushaus. Das Unternehmen, das der 33-Jährige dazu beauftragt hat, hat dabei allerdings einen massiven Verstoß begangenen, für den Ramos nun ein Bußgeld in Höhe von 250.000 Euro auferlegt bekommen hat.

So wurden im Zuge des Baus auf dem Grundstück im Nobelvorort von Madrid Dutzende Bäume illegal gefällt. Die zuständige Gemeinde Alcobendas gab am Freitag bekannt, dass es sich dabei um 60 bis 90 Pinien, Pappeln und Eichen handele.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Ramos mit Real auf USA-Reise

Die Zeitung El Pais zitiert gar einen Sprecher der Gemeinde. "In den letzten 80 Jahren ist bei uns eine solche (Umwelt-)Aggression nicht registriert worden."

Ramos selbst sowie das Unternehmen standen bislang nicht zu einer Stellungnahme zur Verfügung. Der Innenverteidiger befindet sich derzeit mit seinem Klub Real Madrid auf USA-Reise und testet dort unter anderem gegen den FC Bayern München.

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Weiterempfehlen:

Mehr stories