Zum Inhalte wechseln

Serie A: Juventus verliert in Verona - Ronaldo erzielt Rekordtor

Trotz Ronaldos Rekordtor: Juve verliert in Verona

Sport-Informations-Dienst (SID)

09.02.2020 | 10:34 Uhr

0:59
Juventus Turin hat trotz eines Treffers von Superstar Cristiano Ronaldo eine unerwartete Niederlage kassiert. (Video-Länge: 00:59 Minuten)

Juventus Turin hat trotz eines Treffers von Superstar Cristiano Ronaldo eine unerwartete Niederlage kassiert.

Bei Hellas Verona musste sich die Alte Dame am Samstagabend trotz Führung mit 1:2 (0:0) geschlagen geben und damit die bereits dritte Liga-Niederlage der Saison hinnehmen.

So siehst Du das CL-Achtelfinale live auf Sky

So siehst Du das CL-Achtelfinale live auf Sky

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele des FC Bayern und alle Rückspiele der deutschen Teams live und exklusiv. Die Konferenzen und Exklusivspiele im Überblick.

Verfolger Inter Mailand liegt weiter drei Punkte zurück und hat am Sonntag (20.45 Uhr) im Stadtderby gegen den AC Milan die Möglichkeit, mit einem Sieg mit Juve gleichzuziehen.

Ronaldo stellt Klubrekord auf

Ronaldo erzielte drei Tage nach seinem 35. Geburtstag im zehnten Ligaspiel in Folge mindestens ein Tor und stellte damit einen Klubrekord auf. Damit überbot der portugiesische Europameister die Marke des Franzosen David Trezeguet aus dem Jahr 2001. Nach 71 Spielen für Juve hat Ronaldo insgesamt 51 Tore auf dem Konto.

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Zum Rekord in der Serie A fehlt Ronaldo noch ein weiteres Spiel mit Toren: Gabriel Batistuta 1994/95 mit Florenz und Fabio Quagliarella in der vergangenen Saison mit Sampdoria Genua trafen in elf Partien in Serie. Dies ist auch Ronaldos persönliche Bestmarke, die er 2014/15 mit Real Madrid aufstellte.

Gosens feiert Sieg mit Atalanta

Der deutsche Flügelspieler Robin Gosens feierte indes mit Atalanta Bergamo einen wichtigen Sieg im Kampf um die Champions-League-Plätze. Die Mannschaft um den 25-Jährigen setzte sich beim AC Florenz ohne den verletzten Franck Ribery mit 2:1 (0:1) durch und liegt damit nun drei Punkte vor AS Rom auf Platz vier.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories