Zum Inhalte wechseln

Spruchband gegen Möller - Eintracht-Ultras protestieren weiter

Fan-Widerstand geht in die nächste Runde

Matthias Kwoll

07.10.2019 | 08:19 Uhr

Das Spruchband zeigen die Eintracht-Ultras vor dem Spiel gegen Bremen
Image: Das Spruchband zeigen die Eintracht-Ultras vor dem Spiel gegen Bremen © Imago

Vor dem Spiel gegen Werder Bremen haben Ultras von Eintracht Frankfurt ihren Unmut über die Verpflichtung von Andreas Möller als neuen Nachwuchs-Chef in Frankfurt erneut kundgetan. Während des Spiels hielten die Fans ein Spruchband gegen den ehemaligen Profi hoch.

Auf dem Transparent stand "Zu Andy Möller haben wir keine Verbindung, mit Verrätern haben wir nichts zu tun". Zudem waren Anti-Möller-Sprechchöre zu hören. Hintergrund ist eine Aussage von Möller aus dem Jahr 2017, als der 52-Jährige, zu diesem Zeitpunkt Manager vom Lokalrivalen Kickers Offenbach, gegenüber den Ruhrnachrichten sagte: "Zur Eintracht habe ich keine Verbindung, mit Frankfurt habe ich nichts zu tun."

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Bobic steht zu Möller

Sportvorstand Fredi Bobic hält zu seinem neun Nachwuchs-Chef und stellte das gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung klar: "Wer gegen Möller ist, ist auch gegen mich." Vor dem Duell gegen die Bremer wollte sich der 47-Jährige am Sky Mikrofon nicht weiter zu der Situation äußern. Es bleibt abzuwarten, wie der Konflikt nach dem Plakat weitergeht.

Mehr zum Autor Matthias Kwoll

Weiterempfehlen: