Zum Inhalte wechseln

Super League Europa News: Gary Neville in Rage wegen Plänen

Super League "kriminell": Neville redet sich in Rage & fordert Strafen!

Sky Sport

20.04.2021 | 16:02 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Gary Neville hat sich bei Sky Sports über die Pläne für eine europäische Super League geäußert. (Videolänge: 1:05 Minuten)

Legende Gary Neville von Manchester United hat die Pläne der Super League der Premier-League-Klubs aufs Schärfste verurteilt und redete sich bei Sky UK in Rage.

"Ich bin Manchester-United-Fan, ich bin das seit 40 Jahren - aber ich bin empört, total empört", sagte Neville am Sonntagabend nach dem 3:1-Sieg von ManUnited gegen Burnley. "Das ist kriminell. Das ist ein krimineller Akt gegen die Fans! Das ist eine Schande."

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Einzelspiele in voller Länge – live und exklusiv. Alle Infos.

Die an dem Projekt der Super League beteiligten englischen Klubs - neben Manchester United auch der FC Liverpool, Manchester City, FC Arsenal, FC Chelsea und Tottenham Hotspur - würden ihre eigene Geschichte und ihre Fans verraten, meinte die United-Legende. "Das ist reine Geldgier. Das sind Hochstapler."

Neville: "Absolut peinlich!"

Neville redete sich in Rage und sieht die Super League vor allem zum Nachteil der Fans und der Premier League: "Wie kann man überhaupt denken, dass jemand in der Super League zum Zuschauen kommt? Wenn diese Vereine die anderen 14 Klubs in der Premier League zurücklassen? [...] Absolut peinlich, da kommt keiner."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Und weiter: "Lasst sie gehen, aber dann müssen sie hart betraft werden! Wenn sie bekannt geben, dass diese sechs Vereine unterschrieben haben, dann müssen sie wirklich hart bestraft werden. Hohe Geldstrafen, Punktabzug, nehmt ihnen die Titel! Wenn interessiert's. [...] Lass Liverpool, United und Arsenal absteigen!"

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: