Zum Inhalte wechseln

Toni Kroos absolviert mit DFB-Team gegen Spanien letztes Spiel in seiner Karriere

Emotionale Rede in der Kabine: So lief der traurige Kroos-Abschied

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bundestrainer Julian Nagelsmann würdigt Toni Kroos zum Abschied. Vor allem sein Charakter sei eine große Stärke von ihm.

Die glorreiche Karriere von Toni Kroos ist mit der Niederlage gegen Spanien zu Ende gegangen. Sky hat die deutsche Fußballlegende und die vielen emotionalen Abschiedsmomente nach Abpfiff einmal genau beobachtet.

Es war gegen 20:35 Uhr im Stuttgarter EM-Stadion, als ein lauter Pfiff ertönte, der eine ganze Nation in Trauer versetzte und gleichzeitig das Karriereende von einem der größten Fußballer der Geschichte besiegelte. Toni Kroos' letzte Aktion in seiner glamourösen Karriere sollte ein Freistoß sein, der vom spanischen Keeper Unai Simon abgefangen wurde und der gleichzeitig die letzte Szene des deutschen EM-Viertelfinales darstellte.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Auch, wenn die Enttäuschung nach dem Viertelfinal-Aus gegen Spanien bei der EM 2024 überwiegt, ist sich Toni Kroos dennoch bewusst, dass man auf Leistung der deutschen Nationalmannschaft stolz sein kann.

Übermannt von der Enttäuschung über das frühzeitige Ausscheiden ließ der Weltmeister und sechsfache CL-Sieger kurz nach dem Schlusspfiff den Kopf hängen und trottete einige Meter alleine auf dem Feld umher, bevor sogleich einige Teamkameraden kamen, um Kroos zu trösten. Doch nicht nur die DFB-Stars um Thomas Müller, Niclas Füllkrug oder Joshua Kimmich kamen zum 114-fachen-Nationalspieler, sondern auch Dani Carvajal, Alvaro Morata, Joselu sowie weitere Spanier kamen und umarmten den Mittelfeldstrategen innig und herzlich.

ZUM DURCHKLICKEN: Die Noten der DFB-Stars gegen Spanien

  1. MANUEL NEUER:
    Image: MANUEL NEUER: Agiert abgesehen von einer kleinen Unsicherheit bei einem Distanzschuss souverän. Ist bei beiden Gegentoren machtlos. Note: 3 © Imago
  2. JOSHUA KIMMICH:
    Image: JOSHUA KIMMICH: Ist mit Nico Williams schwer beschäftigt, macht seine Sache aber sehr gut. Auch offensiv ständiger Aktivposten mit mehreren guten Aktionen. Bereitet per Kopf in bärenstarker Manier den Ausgleich vor. Note:2 © Imago
  3. ANTONIO RÜDIGER:
    Image: ANTONIO RÜDIGER: Kassiert früh seine zweite Gelbe Karte im Turnier und leistet sich mehrere Patzer im Stellungsspiel. Fängt sich in der zweiten Halbzeit und in der Verlängerung etwas. Note: 4 © Imago
  4. JONATHAN TAH:
    Image: JONATHAN TAH: Macht einen stabilen Eindruck in der Innenverteidigung. Rechtfertigt seine Rückkehr in die DFB-Startelf nach abgesessener Gelbsperre. Note: 3 © Imago
  5. DAVID RAUM:
    Image: DAVID RAUM: Hat Lamine Yamal zunächst einigermaßen im Griff, lässt nach der Pause jedoch den Pass, der zum Tor führt zu. Insgesamt mit einigen Fehlpässen und Unsicherheiten. Muss für Mittelstädt gehen. Note: 5 © Imago
  6. EMRE CAN:
    Image: EMRE CAN: Leistet sich in der 13. Minute einen haarsträubenden Fehlpass, der zur Gelben Karte von Rüdiger führt. Auch danach immer wieder mit Fehlern. Rechtfertigt seinen ersten Startelfeinsatz bei der EM nicht. Note: 4 © Imago
  7. TONI KROOS:
    Image: TONI KROOS: Im letzten Spiel seiner Karriere weitestgehend unauffällig. Kann dem Spiel nicht wie gewohnt seinen Stempel aufdrücken. Mitte der zweiten Halbzeit mit einem wichtigen taktischen Foul und einigen ordentlichen Pässen. Note:4 © Imago
  8. LEROY SANE:
    Image: LEROY SANE: Erwischt einen rabenschwarzen Tag gegen Spanien mit einigen Ballverlusten und erfolglosen Dribblings. Muss zur zweiten Halbzeit folgerichtig Florian Wirtz weichen. Note: 5. © Imago
  9. ILKAY GÜNDOGAN:
    Image: ILKAY GÜNDOGAN: Spielt einige öffnende Pässe zu Beginn und prüft Unai Simon per Distanzschuss. Wird danach schwächer und für Niclas Füllkrug in der 57. Minute ausgewechselt. Note: 4 © Imago
  10. JAMAL MUSIALA:
    Image: JAMAL MUSIALA: In der ersten Halbzeit offensiv bemüht mit einigen Dribblings und auch in der Defensivarbeit fleißig. Wird im zweiten Abschnitt blasser, hat jedoch immer wieder gefährliche Momente. Seine starke Vorlage kann Wirtz nicht nutzen: Note 3. © Imago
  11. KAI HAVERTZ:
    Image: KAI HAVERTZ: Enttäuscht fast das gesamte Spiel über und trifft an diesem Tag sehr viele falsche Entscheidungen. Sein Lupfer landet ganz knapp über dem Tor der Spanier. Note: 5 © Imago
  12. FLORIAN WIRTZ:
    Image: FLORIAN WIRTZ: Kommt für Sane zur Pause und arbeitet akribisch am Ausgleichstor. Seine schöne Vorlage setzt Füllkrug an den Pfosten, bevor er selbst das Stuttgarter Stadion mit seinem Tor in Ekstase versetzt. Note: 2 © Imago
  13. ROBERT ANDRICH:
    Image: ROBERT ANDRICH: Kommt zur Pause für Can und trägt durch seine passive Art Mitschuld am 0:1. Prüft Simon in der 68. Minute mit einem gefährlichen Schuss und fängt sich im Spielverlauf nach seinem nervösen Beginn. Note: 4 © Imago
  14. MAXIMILIAN MITTELSTÄDT:
    Image: MAXIMILIAN MITTELSTÄDT: Ersetzt David Raum in der zweiten Hälfte und macht seine Sache gut. Agiert defensiv stabil und setzt in der Offensive immer wieder Nadelstiche nach vorne. Note: 2 © Imago
  15. NICLAS FÜLLKRUG:
    Image: NICLAS FÜLLKRUG: Wird unter tosendem Applaus für Gündogan eingewechselt. Strahlt Torgefahr aus, trifft in der 77. Minute aber nur den Pfosten. Macht Bälle fest, doch vergibt die Riesenchance kurz vor Schluss. Note: 3 © Imago
  16. THOMAS MÜLLER:
    Image: THOMAS MÜLLER: Kommt kurz vor Ende des Spiels, um seine Mitspieler anzupeitschen. Nach dem Ausgleich hat er nach einer Kimmich-Flanke den Siegtreffer vor Augen. In der Verlängerung bleibt er unauffällig. Note: 4 © Imago
  17. WALDEMAR ANTON:
    Image: WALDEMAR ANTON: Wird zu Beginn der Verlängerung teils mit Pfiffen, aufgrund seines bevorstehenden BVB-Wechsels ins Spiel gebracht und agiert sofort als Stabilisator. Note: 3 © Imago

Anerkennung der spanischen Fans

Sichtlich enttäuscht verabschiedete sich der 34-Jährige im Anschluss von den Zuschauern in Stuttgart mit einer Ehrenrunde. Dass einer der Größten in der Geschichte des Sports die Fußballbühne verlässt, wurde daran deutlich, dass auch die spanischen Fans Kroos mit "Toni, Toni"-Rufen feierten und sich vor dem DFB-Star mit ihren Händen symbolisch verneigten. So mancher Fan reckte gar ein Schild mit der Aufschrift "Don Anton" in die Höhe.

Um 20:47 Uhr gab der Ex-Real-Superstar schließlich sein letztes Onfield-Interview, wobei er von Reporterin Anna Kraft kurz vor dem Interviewstart abseits der Kameras ebenfalls herzlich gedrückt wurde. Kroos, der im Interview davon sprach, dass die Enttäuschung über das "Turnieraus aktuell überwiegt" und ein "Traum geplatzt" sei, ging anschließend in die Kabine und bedankte sich mit einer emotionalen Abschiedsrede beim Team, dem er aber auch sogleich Mut für die Zukunft machte, wie Joshua Kimmich und Julian Nagelsmann verrieten.

Spanische Fans huldigen Toni Kroos.
Image: Spanische Fans huldigen Toni Kroos.  © Imago

Die letzten Interviews als Profi

Nach der Kabinenansprache war bei Kroos dann erst einmal Familien-Zeit angesagt, so waren unter anderem seine Mutter, seine Frau und seine drei Kinder im Stadion. Um 21:54 Uhr kehrte er schließlich wieder zurück in die DFB-Kabine, doch ging nur zwei Minuten später wieder hinaus, um zwei Kinder mit einem Bild glücklich zu machen. Während in der Folge die meisten DFB-Spieler die Kabine nach und nach verließen, ließ Kroos sich etwas Zeit und kam erst um 22:14 aus der Kabine.

Mit langen warmen Umarmungen wurde der 34-Jährige schließlich gleich von mehreren Personen emotional vor der Kabine begrüßt und sprach einige Minuten lang nochmals über die verpasste Chance und seine Zukunft, bevor er zum nächsten Interview in der Flash-Zone ging. Sein letzter Medientermin war schließlich noch der Gang in die Mixed-Zone, wo er von dutzenden Journalisten begeistert in Empfang genommen wurde und zum letzten Mal in seiner Karriere Rede und Antwort als Fußballprofi stand.

Mehr dazu

Fakten zum EM-Finale 2024

  • Datum: Sonntag, 14. Juli
  • Uhrzeit: 21 Uhr
  • Ort: Olympiastadion Berlin
  • Ticket-Kosten: 95€ bis 1.000€
  • UEFA-Prämie Europameister: Maximal 28,25 Mio. €
  • Letztes EM-Finale 2021: England-Italien (1:1 n.V., 2:3 n.E.)

Mit zwei Taschen in der linken Hand kam Kroos schließlich als einer der letzten gegen 22:30 Uhr am deutschen Bus an, der kurze Zeit später abfuhr und den erfolgreichsten deutschen Fußballer und den für Kimmich "größten Spieler, den Deutschland jemals hatte" mit sich in die Stuttgarter Nacht nahm.

Mehr zum Autor Florian Hartmann

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr Geschichten