Zum Inhalte wechseln

Transfer News: Die möglichen Top-Deals im Sommer 2021

Sky blickt voraus: Die möglichen Top-Transfers im Sommer 2021

Sky Sport

03.02.2021 | 19:25 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky blickt voraus: Die möglichen Top-Transfers im Sommer 2021 (Videolänge: 3:27 Min.).

Das Winter-Transferfenster ist geschlossen, die letzten Deals wurden am Deadline Day unter Dach und Fach gebracht. Doch welche Top-Transfers könnten im nächsten Sommer über die Bühne gehen? Sky wirft einen Blick voraus.

Die beiden Transfers von Ozan Kabak zum FC Liverpool und Shkodran Mustafi zum FC Schalke 04 haben den Deadline Day zum Abschluss des Winter-Transferfensters bestimmt. Auch der Wechsel von Sami Khedira zu Hertha BSC konnte noch rechtzeitig eingetütet werden.

Im kommenden Sommer bahnen sich gleich mehrere Top-Deals an. Sky Sport blickt voraus:

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

David Alaba

Der FC Bayern wird aller Voraussicht nach David Alaba im kommenden Sommer verlieren. Karl-Heinz Rummenigge bestätigte exklusiv bei Sky, dass der Abgang des Österreichers zu ''99,9 Prozent'' fix sei. Nach Sky Infos verdichten sich die Anzeichen auf einen Wechsel nach Spanien.

''Real Madrid ist durchaus das Wahrscheinlichste, aber noch lange nichts unterschrieben'', verdeutlichte Sky Reporter und Transfer-Experte Marc Behrenbeck, ergänzte jedoch: ''Da müssen wir erstmal abwarten. Alaba favorisiert den FC Barcelona sogar noch ein bisschen mehr.''

Ausgang Stand jetzt offen.

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Mit unserer Sky Sport App kannst Du Dir die Highlight-Videos zur UEFA Champions League schon während der Spiele direkt auf dem Handy ansehen. So geht's!

Jadon Sancho

Die Personalie Jadon Sancho hat uns bereits im vergangenen Sommer begleitet. Der Offensivspieler von Borussia Dortmund wurde immer wieder mit Manchester United in Verbindung gebracht, doch die Klub-Bosse des BVB schoben dem Wechsel einen Riegel vor.

Mehr dazu

''Er wollte ja schon im vergangenen Sommer unbedingt weg, und darunter haben seine Leistungen in der Hinrunde ein bisschen gelitten'', erläuterte Behrenbeck. Und weiter: ''Er wollte zu United, aber sein großer Traum platzte. Den neuen Anlauf gibt es im kommenden Sommer, da bin ich mir sicher.''

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Im vergangenen Sommer stand eine Ablöse von rund 120 Millionen Euro im Raum. Doch womöglich ist diese Summe im nächsten Sommer nicht mehr realistisch. ''Wegen Corona stellt sich die Frage, ob der BVB noch die Kohle kriegt, die sie letzten Sommer bekommen hätten'', schilderte Behrenbeck.

Lionel Messi

Es könnte DER Top-Transfer schlechthin werden. Der Vertrag von Lionel Messi beim FC Barcelona läuft im kommenden Sommer aus. Ein Abschied von den Katalanen gilt als sehr wahrscheinlich. Zuletzt sorgte das Gehalt des Superstars für Aufruhr.

Demnach würde der Argentinier jährlich 139 Millionen Euro verdienen. Welcher Klub kann diese Gehalt-Dimensionen stemmen? ''City oder PSG sind die einzigen Optionen. Das ist ein heißes Thema für den kommenden Sommer'', entgegnete Behrenbeck.

Kylian Mbappe

"Ich sehe Kylian Mbappe noch viele Jahre bei PSG", sagte Mauricio Pochettino im Gespräch mit dem spanischen Sportblatt MARCA. Fakt ist: Der Vertrag des französischen Flügelstürmers läuft im Sommer 2022 aus. Daher stellt sich für Paris im kommenden Sommer die entscheidende Frage: Verlängern oder verkaufen?

Der 22-Jährige wird immer wieder mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Mbappe ist der Wunsch-Neuzugang von Florentino Perez. Der Real-Präsident träumt seit Jahren von der Verpflichtung des Weltmeisters. Noch kann nicht sicher gesagt werden, wie die Entscheidung im Sommer aussehen wird.

'' Aber eines der beiden Dinge werden passieren'', untermauerte Behrenbeck.

Florian Neuhaus

Gladbachs Florian Neuhaus ist derzeit in aller Munde. Der deutsche Nationalspieler hat sich mit Top-Leistungen in den Fokus einiger Top-Klubs gespielt. Auch die Bayern haben bereits seine Fühler nach dem defensiven Mittelfeldspieler ausgestreckt.

Nach Sky Infos hat der 23-Jährige im Sommer eine Ausstiegsklausel in Höhe von 40 Millionen Euro. Doch zunächst habe der Transfer von Dayot Upamecano (RB Leipzig) Priorität. ''Die Bayern wollen erst Upamecano über die Bühne bringen, was uns gesagt wird, und danach will man sich auch mal mit Neuhaus und seinem Berater zusammensetzen'', erläuterte unser Transfer-Experte.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Gladbachs Florian Neuhaus macht Topklubs auf sich aufmerksam. (Videolänge: 3:06 Minuten)

Und weiter: ''Die Bayern finden diesen Spielertypen sehr interessant''. Die Personalie Neuhaus könnte in der kommenden Transferperiode auf jeden Fall ein sehr spannendes Thema werden.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: