Zum Inhalte wechseln

Transfer News: FC Bayern hat Duo aus den Niederlanden auf dem Wunschzettel

Flügel-Duo auf dem Zettel! FC Bayern wildert in den Niederlanden

Sky Sport

24.07.2021 | 18:03 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der FC Bayern sieht sich offenbar in den Niederlanden nach Außenbahnspielern um. (Video: 02:24 Minuten)

Der FC Bayern will sich für die anstehende Saison noch auf den Flügeln verstärken. Dafür haben die Münchnern nun offenbar verstärkt in der niederländischen Eredivisie gescoutet.

Bei den Bayern könnte in Sachen Transfer in diesem Sommer doch noch einmal Bewegung reinkommen. Sollten der ein oder andere Spieler auf der Streichliste wie Joshua Zirkzee, Bouna Sarr oder Mickael Cuisance den Verein verlassen und somit ein bisschen Geld in die Kassen spülen, hätte Sportvorstand Hasan Salihamidzic wieder ein wenig mehr Spielraum für etwaige Neuzugänge.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Vor allem auf den Flügeln sehen die Münchner noch Bedarf. Dafür hat man zuletzt Cody Gakpo (22 Jahre, Linksaußen) von PSV Eindhoven intensiv gescoutet. "Sie kennen ihn gut und schätzen ihn", weiß Sky Transfer-Experte Max Bielefeld. Das Problem sei jedoch, dass eine Ablöse von 25 bis 30 Millionen Euro für die Bayern aktuell nicht stemmbar wäre.

Scheitert ein Transfer am Preis?

Neben Gakpo soll auch Antony (21 Jahre, Rechtsaußen) von Ajax ein Thema beim Rekordmeister sein. Der Brasilianer war im vergangenen Jahr vom FC Sao Paulo in die Eredivisie gewechselt "und hat sich wirklich top entwickelt, das spiegelt auch sein Marktwert wieder [32 Mio., Anm. d. Red.]", so Bielefeld.

Das sind die Stärken und Schwächen von Antony.
Image: Das sind die Stärken und Schwächen von Antony.  © Sky

"Er ist der klassische Flügelstürmer, sehr gut im Eins-gegen-eins, starke Flanken, toller Antritt", schwärmt Bielefeld. Das Problem sei aber auch bei ihm der Preis. "Unter 30 oder 35 Millionen Euro ist in diesem Sommer nichts zu machen - und das müssen die Bayern erstmal zusammenkratzen."

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: