Zum Inhalte wechseln

Trotz Kreuzbandriss: Chiellini soll bei Juventus auf der Bank sitzen

Innenverteidiger soll als "nicht-spielender Kapitän" fungieren

Sky Sport

09.09.2019 | 18:00 Uhr

Kapitän ​Giorgio Chiellini wird Juventus Turin von der Bank aus führen.
Image: Kapitän ​Giorgio Chiellini soll Juventus Turin von der Bank aus unterstützen.  © Getty

​Giorgio Chiellini stellt seit fast 15 Jahren eine wichtige Säule in der Defensive von Juventus Turin dar, doch durch einen Kreuzbandriss wird der Kapitän der Alten Dame längere Zeit fehlen. Einen Platz auf der Bank wird er wohl dennoch bekommen.

Kurz vor dem Spitzenspiel gegen SSC Neapel zog sich der 35-Jährige eine schwerwiegende Kreuzbandverletzung im Training zu. Bittere Nachrichten für den italienischen Serienmeister, der vermutlich den Rest der Hinrunde auf Chiellini verzichten muss.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

"Nicht-spielender Kapitän" auch bei Auswärtsspielen

Wie die italienische Sportzeitung Tuttorsport berichtet, will der verletzte italienische Nationalspieler seine Mannschaft dennoch von der Bank aus unterstützen. Chiellini soll das Team als "nicht-spielender Kapitän" von der Seitenlinie aus führen und mit in die Kabine kommen - auch bei Auswärtsspielen.

Ob der Verteidiger sein Team von der Bank aus unterstützen kann, wird sich spätestens am Samstag gegen den AC Florenz und Franck Ribery zeigen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: