Zum Inhalte wechseln

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hört 2027 als Chef der Europäischen Fußball-Union auf

Überraschung! UEFA-Präsident Ceferin tritt 2027 ab

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Aleksander Ceferin möchte sein Amt als UEFA-Präsident nicht über das Jahr 2027 hinaus ausüben. Zu einer Wiederwahl stellt sich der Slowene nicht. Auf einer Pressekonferenz spricht er über die Gründe.

UEFA-Boss Aleksander Ceferin wird sich 2027 nicht zur Wiederwahl stellen.

Das sagte der Präsident der Europäischen Fußball-Union am Donnerstag nach dem Kongress in Paris. Die Ankündigung kam überraschend, denn wenige Minuten zuvor hatten die Delegierten den Weg für eine Amtszeit Ceferins bis 2031 freigemacht.

Durch eine Statutenänderung, der die Mitgliedsverbände mit der notwendigen Mehrheit zustimmten, hätte Ceferin bis 2031 und damit länger als bislang gedacht UEFA-Chef bleiben können. Auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) unterstützte das Vorhaben des 56-Jährigen. Nachdem die öffentliche Kritik daran im Vorfeld fast verstummt war, stellte sich einzig der englische Verband gegen die Anpassung.

SID

Mehr Fußball

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: