Zum Inhalte wechseln

Umsatz-Tabelle: So viel Geld verdienen die Bundesligisten

BVB weit hinter Bayern

Sky Sport

18.01.2018 | 10:44 Uhr

Der FC Bayern vermeldet einen neuen Umsatzrekord.
Image: Der FC Bayern vermeldet einen neuen Umsatzrekord.  © Getty

Mit über 640 Millionen Euro Umsatz in der Saison 2016/17 bleibt der FC Bayern München in der Bundesliga weiterhin einsame Spitze. Den zweiten Platz belegt der BVB.

Der BVB knackt dabei erstmals die 400-Millionen-Euro-Marke. Insgesamt schaffen es fünf Teams auf über 200 Millionen Euro Umsatz. Im Vergleich mit der Premier League können nur Bayern und Dortmund mithalten.

Die Umsätze der Bundesligisten 16/17

FC Bayern München 640, 5 Mio Euro
Borussia Dortmund 405,7 Mio Euro
FC Schalke 04 256,1 Mio Euro
RB Leipzig 205 Mio Euro (geschätzt)
Bayer 04 Leverkusen 203,8 Mio Euro (geschätzt)
Borussia Mönchengladbach 196,9 Mio Euro
VfL Wolfsburg 190 Mio Euro (geschätzt)
1. FC Köln 129 Mio Euro
Werder Bremen 123,5 Mio Euro
Hamburger SV 122,1 Mio Euro
Hertha BSC 112,3 Mio Euro
TSG 1899 Hoffenheim 111 Mio Euro
1. FSV Mainz 05 110,1 Mio Euro
Eintracht Frankfurt 109,2 Mio Euro
FC Augsburg 94,8 Mio Euro
FC Ingolstadt 68,9 Mio Euro
SC Freiburg 63 Mio Euro
SV Darmstadt 47,8 Mio Euro

Weiterempfehlen: