Zum Inhalte wechseln

Wegen Coronakrise: Frank Zander schreibt Text der Hertha-Hymne um

"Nur nach draußen gehen wir nicht": Hertha-Hymne umgedichtet

Sport-Informations-Dienst (SID)

21.03.2020 | 18:22 Uhr

Frank Zander appelliert an die Fans der Hertha.
Image: Frank Zander appelliert an die Fans der Hertha. © Getty

Ein neuer Text als eindringlicher Appell: Schlagersänger Frank Zander (78) hat seine bekannte Hertha-Hymne "Nur nach Hause" umgedichtet, um alle Menschen daran zu erinnern, während der Coronakrise soziale Kontakte möglichst zu meiden.

In einem Video, das Fußball-Bundesligist Hertha BSC auf Twitter veröffentlichte, singt Zander einen leicht abgewandelten Text des Klassikers: "Nur nach draußen gehen wir nicht."

Zander-Appell an die Fans

Die Hymne wird vor jedem Heimspiel der Herthaner im Berliner Olympiastadion gespielt, normalerweise heißt es dabei: "Nur nach Hause gehen wir nicht." Zander appellierte am Ende des Videoabschnitts an die Menschen, sich im Zuge der Corona-Pandemie an die gesetzlichen Vorgaben zu halten. "Ich bitte euch noch einmal inständig, geht nicht nach draußen. Es ist diesmal wirklich ernst."

Ein großer Fan der Zanderschen Hertha-Hymne war Ex-Trainer Jürgen Klinsmann, der allerdings an der Spree nur ein Kurzgastspiel gab und sich nach 76 Tagen wieder aus der deutschen Hauptstadt Richtung Kalifornien verabschiedete.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: