Zum Inhalte wechseln

Katar WM 2022: FIFA denkt angeblich an neues Startdatum für das Turnier

Überlegungen bei der FIFA: Wird der Start der Katar-WM vorverlegt?

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die Schlagzeilen um die WM in Katar reißen nicht ab. Nun soll das Eröffnungsspiel einen Tag früher bestritten werden, damit Katar auch das wirklich erste Spiel bestreiten kann. Sky Reporter Uli Köhler ordnet ein.

Die FIFA überlegt offenbar knapp 3,5 Monate vor Beginn der WM in Katar das Startdatum zu verlegen. Das berichtet Nachrichtenagentur AFP.

Demnach soll die Partie zwischen Gastgeber Katar und Ecuador vom 21. November (Montag) um einen Tag auf den 20. November (Sonntag) vorverlegt werden. Entsprechend würde die WM einen Tag früher als bisher geplant beginnen.

Das Spiel der Gruppe A ist momentan noch am 21. November für 17 Uhr (deutscher Zeit) angesetzt und wäre nach den Duellen zwischen Senegal - Niederlande (11 Uhr) und England - Iran (14 Uhr) das dritte Spiel, was bei der WM angepfiffen würde. Im Anschluss ist noch die Partie USA - Wales (20 Uhr) angesetzt.

WM 2022: Wann spielt die deutsche Nationalmannschaft?

  • Gruppe: Gruppe E
  • Gruppengegner: Japan, Spanien, Costa Rica
  • 1. Spiel: Deutschland – Japan (Anpfiff: 23. November 2022, 14 Uhr)
  • 2. Spiel: Spanien – Deutschland (Anpfiff: 27. November 2022, 20 Uhr)
  • 3. Spiel: Costa Rica – Deutschland (Anpfiff: 01. Dezember 2022, 20 Uhr)
  • Mögliche Achtelfinalgegner: Belgien, Kanada, Marokko, Kroatien

Eröffnet Katar die WM?

Nun wird laut der argentinischen Sporttageszeitung Diario Ole von der FIFA beratschlagt, ob Katar und Ecuador nicht bereits am 20. November um 20 Uhr das Turnier offiziell eröffnen. Dafür würde dann das Spiel zwischen Senegal und den Niederlanden am 21. November von 11 Uhr auf 17 Uhr nach hinten verschoben werden.

ZUM DURCHKLICKEN: DER WM-KADER VON LOTHAR MATTHÄUS (STAND: 13.06.22)

  1. Manuel Neuer (FC Bayern München)
    Image: TOR: Manuel Neuer (FC Bayern München) © DPA pa
  2. Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona)
    Image: Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona) © DPA pa
  3. Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)
    Image: Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt) © DPA pa
  4. Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen)
    Image: ABWEHR: Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen) © DPA pa
  5. Antonio Rüdiger (FC Chelsea)
    Image: Antonio Rüdiger (FC Chelsea - bald Real Madrid) © DPA pa
  6. Niklas Süle (FC Bayern München)
    Image: Niklas Süle (FC Bayern München - bald Borussia Dortmund) © DPA pa
  7. Nico Schlotterbeck (SC Freiburg)
    Image: Nico Schlotterbeck (SC Freiburg - bald Borussia Dortmund) © DPA pa
  8. Thilo Kehrer (Paris St. Germain)
    Image: Thilo Kehrer (Paris St. Germain) © DPA pa
  9. CHRISTIAN GÜNTER:
    Image: Christian Günter (SC Freiburg) © Imago
  10. DAVID RAUM:
    Image: David Raum (TSG 1899 Hoffenheim) © Imago
  11. Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach)
    Image: MITTELFELD/ANGRIFF: Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) © DPA pa
  12. Joshua Kimmich (FC Bayern München)
    Image: Joshua Kimmich (FC Bayern München) © DPA pa
  13. Leon Goretzka (FC Bayern München)
    Image: Leon Goretzka (FC Bayern München) © DPA pa
  14. Ilkay Gündogan (Manchester City)
    Image: Ilkay Gündogan (Manchester City) © DPA pa
  15. Robert Andrich hat sich bei Leverkusen zum Leader gemausert.
    Image: Robert Andrich (Bayer Leverkusen) © Imago
  16. Jamal Musiala (FC Bayern München)
    Image: Jamal Musiala (FC Bayern München) © DPA pa
  17. Kai Havertz (FC Chelsea)
    Image: Kai Havertz (FC Chelsea) © DPA pa
  18. LEROY SANE:
    Image: Leroy Sane (FC Bayern München) © DPA pa
  19. Thomas Müller (FC Bayern München)
    Image: Thomas Müller (FC Bayern München) © DPA pa
  20. Florian Wirtz hat bislang vier Länderspiele in der A.Nationalmannschaft bestritten.
    Image: Florian Wirtz (Bayer Leverkusen) © Imago
  21. Serge Gnabry (FC Bayern München)
    Image: Serge Gnabry (FC Bayern München) © DPA pa
  22. Timo Werner (FC Chelsea)
    Image: Timo Werner (FC Chelsea) © DPA pa
  23. Karim Adeyemi (RB Salzburg)
    Image: Karim Adeyemi (RB Salzburg - bald Borussia Dortmund) © DPA pa

Grund für die Änderungen ist wohl die Tatsache, dass seit der WM 2006 in Deutschland immer der Gastgeber das Eröffnungsspiel bestreitet. Beim derzeitigen Spielplan wäre das allerdings in Katar nicht der Fall. Für eine Änderung des Spielplans müsste der FIFA-Rat um Präsident Gianni Infantino zustimmen.

Mehr zum Autor Peer Kuni

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: