Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Olympique Lyon - Brest. Frankreich, Ligue 1.

Stade des LumieresZuschauer47.958.

Olympique Lyon 4

  • C Tolisso (18. minute)
  • A Lacazette (70. minute)
  • N Tagliafico (79. minute, s/o 86. minute)
  • A Maitland-Niles (106. minute 11m)

Brest 3

  • S Mounié (60. minute)
  • R Del Castillo (64. minute, 67. minute)
  • P Lees-Melou (s/o 86. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschieden wir uns nach einem langen Abend für heute aus der Ligue 1. Gute Nacht! 

comment icon

Stade Brest bleibt Zweiter, hat bei einem Spiel mehr aber nur vier Punkte Vorsprung auf Lille, das den Champions-League-Qualifikationsplatz innehat. Brest empfängt in der kommenden Woche Monaco.

comment icon

Für Lyon ist der heutige Sieg im Kampf um die Europapokalplätze Gold wert. Mit 41 Zählern steht man nun auf Platz 7, der in dieser Saison voraussichtlich für die Conference-League-Qualifikation ausreicht. Nächste Woche geht es zum Topspiel nach Paris.

comment icon

Lyon dreht das Spiel und schlägt Stade Brest nach 1:3-Rückstand mit 4:3. Nachdem OL noch zur Halbzeit mit 1:0 führte, schien Brest das Ruder spätestens nach dem 3:1 an sich gerissen zu haben. Die Hausherren gaben sich aber zu keinem Zeitpunkt geschlagen und glichen nicht einmal zehn Minuten später aus. Nachdem beide Teams nach jeweils einer Ampelkarte kurz vor Schluss nur noch zu zehnt waren, deutete alles auf eine Punkteteilung hin. In der Nachspielzeit räumte aber Bizot den armen Lacazette ab und Schiedsrichter Mathieu Vernice entschied nach erneuter Ansicht der Bilder auf Strafstoß. Maitland-Niles verwandelte nach 106 Minuten und krönte sich zum Held des Abends.

full_time icon

Brest darf noch eine letzte Angriffswelle starten, kommt sogar noch zwei Mal in den gegnerischen Strafraum, aber nicht mehr zum Abschluss. Dann pfeift der vielbeschäftigte Schiedsrichter endlich ab. Lyon gewinnt ein bemerkenswertes Spiel.

penalty_goal icon

OLYMPIQUE LYON - Stade Brest 4:3. Jetzt der Elfmeter - Maitland-Niles nimmt sich der Sache an und bleibt cool. Der Engländer trifft links oben ins Netz. Bizot hatte sich für die andere Seite entschieden. Das gesamte Stadion steht!

substitution icon

Unter stehenden Ovationen wird Lacazette fast zehn Minuten nach dem Zusammenprall mit Brests Keeper vom Platz gefahren. Er schafft es noch, in die Kurve zu winken, wirkt aber sichtlich kraftlos. Orban kommt für ihn ins Spiel. 

highlight icon

90.+13 und kein Ende in Sicht. Und der Elfmeter steht uns ja erst noch bevor. Der Druck für den Schützen wird derweil nicht geringer.

highlight icon

Die Ausführung des Elfmeters dauert aber noch. Die Gesundheit von Lacazette geht vor. Noch immer liegt Lyons Stürmer auf dem Rücken, unfähig, aufzustehen. Das Golfcart kommt angefahren und die Trage wird herbeigebracht. 

yellow_card icon

Bizot sieht außerdem noch Gelb für sein heftiges Foul gegen den bemitleidenswerten Lacazette. 

highlight icon

Erst in der 90.+10 Minute sieht sich Vernice die TV-Bilder an. Nach kurzer Bedenkzeit fällt der Referee die einzig richtige Entscheidung: Es gibt Elfmeter für Lyon. 

yellow_card icon

Matic sieht im Zuge des wilden Geschubses und Gezerres Gelb. Der Rest kommt ohne Bestrafung davon. Lacazette liegt derweil übrigens immer noch in Brests Fünfer, schmerzerfüllt, und wird am Oberkörper behandelt. 

highlight icon

Eine Traube von Spielern in Rot und in Weiß begleiten Schiedsrichter Vernice an die Seitenlinie, noch bevor er den VAR-Monitor erreicht, kommt es erneut zur heftigen Rudelbildung. Schwer zu erkennen, wer daran beteiligt ist. Wäre einfacher, die wenigen aufzuzählen, die nicht beteiligt sind. 

comment icon

Lacazette wird am linken Fünfmeterraum mit einer Halbfeldflanke gesucht. Chardonnet ist zur Stelle und klärt mit dem hohen Bein, das ist alles fair. Bizot allerdings stürmt auch aus dem Kasten und räumt den Stürmer nach allen Mitteln der Kunst ab. Trifft Lacazette da mit dem Knie auf Höhe des linken Brustkorbs. Der Schiedsrichter lässt erst weiterspielen, hält aber Rücksprache mit dem VAR und sieht sich die Szene erneut an. 

comment icon

In der Nachspielzeit möchte bisher keines der beiden Teams ins Risiko gehen.

comment icon

Matic versucht sich auf der linken Seite durchzusetzen, wird aber von gleich zwei Gegenspielern gestört und verliert den Ball.

comment icon

Auch der Unparteiische kann nicht genug von der Partie bekommen und gibt acht Minuten Nachspielzeit.

substitution icon

Henrique kommt für Benrahma.

substitution icon

Del Castillo verlässt für Mathias Pereira Lage das Spielfeld.

yellow_card icon

Und auch Banzouzi sieht Gelb.

yellow_card icon

O'Brien hält sich ebenfalls nicht zurück und sieht Gelb.

second_yellow_card icon

Auch Lees-Melou ist an der Rudelbildung beteiligt und sieht die Ampelkarte.

second_yellow_card icon

Es kommt zur Rudelbildung, an der auch Tagliafico beteiligt ist. Der Argentinier sieht die Ampelkarte.

highlight icon

Fast direkt im Gegenzug zieht Lees-Melou kurz hinter dem Sechzehner ab. Er schießt knapp neben den linken Pfosten.

highlight icon

Das muss die Führung für Lyon sein! Nach einer Flanke von der linken Seite zieht Maitland-Niles von rechts hinter dem Sechzehner ab und zielt wuchtig auf das linke Eck. Bizot kann den Ball nur nach vorne abwehren. Cherki braucht nur noch einzuschieben - und jagt die Kugel in die Wolken!

comment icon

Die Begegnung gönnt sich keine Ruhepause. Beide Teams agieren mit offenem Visier.

highlight icon

Benrahma probiert es aus der Distanz und jagt die Kugel leicht links unter die Latte. Bizot ist zur Stelle und kann abwehren.

substitution icon

Zogbe ersetzt zudem Le Cardinal.

substitution icon

Le Douaron kommt für Satriano.

goal icon

Toooor! OLYMPIQUE LYON - Stade Brest 3:3. Tagliafico verwandelt das Stadion in ein Tollhaus! Cherki leitet die Situation aus dem Zentrum ein und bedient den Ex-Ajax-Spieler auf links am Strafraum. Tagliafico zieht in den Sechzehner und versenkt die Kugel flach im langen Eck.

comment icon

Vorlage Mathis Rayan Cherki

comment icon

Vor knapp 15 Minuten stand es noch 1:0 für Lyon, in der Zwischenzeit sind vier Tore gefallen. Das Spiel ist völlig offen.

substitution icon

Camara kommt für Doumbia.

goal icon

Toooor! OLYMPIQUE LYON - Stade Brest 2:3. Die Ereignisse überschlagen sich in Lyon! Der eingewechselte Charki flankt ins Zentrum und sucht eigentlich den ebenfalls eingewechselten Nuamah, der die Kugel aber nicht erreicht. Lacazette hat am linken Fünfmetereck gelauert und zieht mit rechts direkt ab. Der Ball schlägt mittig im Tor ein. Bizot hatte aus der kurzen Distanz keine Abwehrchance.

substitution icon

Nuamah kommt zudem für Fofana.

substitution icon

Torschütze Tolisso weicht für Cherki.

comment icon

Kamory Doumbia

goal icon

Toooor! Olympique Lyon - STADE BREST 1:3. Mounie legt den Ball von Links ins Zentrum. Doumbia hat nur noch Keeper Lopes vor sich, legt aber uneigennützig nach links auf Del Castillo ab, der trocken einschiebt.

goal icon

Toooor! Olympique Lyon - STADE BREST 1:2. Brest dreht das Spiel und wieder ist es ein Standard. Nach einem Handspiel bekommen die Gäste einen Freistoß kurz vor dem Sechzehner aus zentraler Position zugesprochen. Del Castillo übernimmt die Verantwortung und visiert den rechten Winkel an. Eigentlich ist der Abschluss beinahe etwas zu zentral, aber Lopes hat bereits einen Schritt in die andere Richtung gemacht, sodass ihm die entscheidenden Zentimeter fehlen, um den Ball über die Latte zu lenken. Der Keeper ist zwar dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.

comment icon

Der Ausgleich geht völlig in Ordnung. Brest hatte zu keinem Zeitpunkt aufgegeben.

comment icon

Vorlage Romain Del Castillo

goal icon

Toooor! Olympique Lyon - STADE BREST 1:1. Ein Standard besorgt den Ausgleich für die Gäste. Del Castillo schlägt einen Freistoß ins Zentrum auf Höhe des Fünfmeterraumes. Dort steigt Mounie am höchsten und köpft wuchtig ins rechte untere Eck.

yellow_card icon

Tagliafico reißt seinen Gegenspieler zu Boden, nachdem dieser den Argentinier ausgedribbelt hatte. Es gibt Gelb und Freistoß für die Gäste.

yellow_card icon

Benrahma beschwert sich und sieht Gelb.

comment icon

Del Castillo versucht es aus der zweiten Reihe. Seinen Flachschuss auf das rechte untere Eck kann Lopes abwehren.

comment icon

Maitland-Niles setzt Mounie mit einem starken Pass in Szene. Der Stürmer steht acht Meter vor dem Tor auf Höhe des rechten Pfostens und hat eigentlich freie Schussbahn. Er vergibt die Chance am Ende leichtfertig und schießt weit über den Kasten.

comment icon

Lyon kommt druckvoll aus den Katakomben und macht den Gästen das Leben schwer.

comment icon

Tagliafico schlägt den Ball aus dem linken Halbfeld in den Fünfmeterraum. Bizot ist zur Stelle und faustet die Kugel per Hechtsprung weg.

highlight icon

Tolisso mit dem ersten Ausrufezeichen der zweiten Hälfte! Der Franzose zieht aus 16 Metern leicht linker Position wuchtig ab und visiert den linken Winkel an. Bizot kann sich auszeichnen und den Ball über die Latte lenken. Starke Parade des Gästetorhüters.

match_start icon

Es geht weiter. Der Schiedsrichter eröffnet die zweite Hälfte.

comment icon

Olympique Lyon geht etwas schmeichelhaft mit einer 1:0-Führung in die Pause. Die Gäste hatten in der ersten Hälfte eigentlich mehr vom Spiel und auch die besseren Torchancen, aber Tolisso nutzte ein Durcheinander der Gäste nach 18 Minuten zur Führung. In der Folge konnte sich Anthony Lopes gleich zwei Mal auszeichnen und parierte glänzend. Nach 45 Minuten stehen 11:6 Torschüsse für die Gäste zu Buche. Um nach 90 Minuten als Sieger vom Platz zu gehen, muss in der zweiten Hälfte mehr von den Hausherren kommen.

half_time icon

Der Schiedsrichter beendet die erste Hälfte.

yellow_card icon

Lees-Melou beschwert sich nach einer Grätsche von Caqueret und will ein Foul gesehen haben. Dafür sieht er die Gelbe Karte.

comment icon

Es gibt zwei Minuten Nachschlag.

comment icon

Wir nähern uns dem Ende der ersten Hälfte. Es ist bisher ein Spiel auf einem hohen Niveau.

highlight icon

Satriano zieht von links nach innen und zieht aus 16 Metern platziert ab. Lopes macht sich lang und kann den Schuss auf das rechte obere Eck über die Latte lenken. Erneut eine Glanzparade des Keepers!

comment icon

Tolisso bekommt aus knapp 20 Metern zentral vor dem Tor die Chance auf das 2:0, verzieht aber deutlich.

comment icon

Fofana zieht von links ins Zentrum und zieht aus 16 Metern ab. Bizot kann den halbhohen Schuss auf das linke Eck abwehren.

comment icon

Der Gewinner der heutigen Begegnung würde auf Platz 1 der Rückrundentabelle springen.

comment icon

Caqueret chippt den Ball von rechts auf Tolisso, der auf Höhe des linken Pfostens sechs Meter vor dem Gehäuse steht. Der Torschütze zum 1:0 nimmt die Kugel mit dem rechten Fuß direkt, schießt aber deutlich links am Tor vorbei.

comment icon

8:2 Schüsse weist die Statistik zu Gunsten der Gäste aus. Entscheidend ist aber das Ergebnis auf der Anzeigetafel.

comment icon

Lacazette ist nach Zuspiel von Benrahma frei durch. Der Angreifer hat seinen Gegenspieler wohl aber zuvor geschubst und sich so einen regelwidrigen Vorteil verschafft.

comment icon

Brest lässt sich nicht beirren und macht weiter Druck.

highlight icon

Was für eine geniale Aktion von Doumbia! Del Castillo flankt den Ball von rechts halbhoch in den Sechzehner. Doumbia nimmt den Ball aus elf Metern und leicht rechter Position per Seitfallzieher direkt. Der Schuss ist stark, aber die Reaktion von Lopes noch besser. Mit den Fingerspitzen lenkt er die Kugel an die Latte.

comment icon

Das haben sich die Gäste sicherlich anders vorgestellt. Eigentlich war Brest gut im Spiel. Die Frage ist, wie die Mannschaft auf den Rückstand reagiert.

goal icon

Toooor! OLYMPIQUE LYON - Stade Brest 1:0. Brest kann einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld nicht konsequent verteidigen. Die Kugel springt zwei Mal hoch auf. Tolisso schnappt sich das Spielgerät, verarbeitet den Ball stark und schweißt ihn aus sieben Metern kraftvoll halbhoch links ein.

comment icon

Vorlage Jake O'Brien

yellow_card icon

Brassier foult Lacazette, der zuvor durchgestartet war und auf ein Zuspiel wartete.

comment icon

Le Cardinal mit einem harmlosen Distanzschuss aus gut 20 Metern. Der Ball geht weit am linken Pfosten vorbei.

highlight icon

Del Castillo chippt die Kugel an den Fünfmeterraum. Lopes kommt zu halbherzig heraus, versucht den Ball wegzufausten, trifft diesen aber nicht wirklich. Er hat Glück, dass er Mounie zumindest so weit irritiert, dass der Stürmer das Leder über den Querbalken setzt.

comment icon

Das Tempo in der Begegnung ist bisher hoch, beide Teams schenken sich nichts. Noch fehlt etwas die Genauigkeit in den Aktionen.

highlight icon

Doumbia mit dem ersten halbwegs gefährlichen Torschuss. Im Zentrum hat er Platz und zieht aus gut 18 Metern ab. Der Ball streicht am rechten Pfosten vorbei.

comment icon

Lacazette wird lang geschickt. Bizot kommt aus seinem Kasten und kann den Ball abfangen. Lacazette läuft dann in den Keeper hinein und es gibt Freistoß für die Gäste.

comment icon

Satriano kann sich im gegnerischen Sechzehner beinahe durchsetzen, wird letztendlich aber doch noch gestoppt.

comment icon

Diese bleibt allerdings ungefährlich.

comment icon

Lyon holt nach einer abgeblockten Flanke von rechts den ersten Eckball heraus.

comment icon

Der erste Angriff der Gäste landet im Toraus und sorgt für keinerlei Torgefahr.

match_start icon

Es geht los. Die Gäste haben Anstoß.

comment icon

Überhaupt ist Olympique Lyon aktuell die formstärkste Mannschaft der Liga. 22 Punkte konnte man in den vergangenen 22 Partien sammeln, mehr als jedes andere Team der Ligue 1.

comment icon

Noch nie hat Lyon in der Ligue 1 zu Hause gegen Stade Brest verloren (7S 4U). Diese Serie würde man heute natürlich gerne weiter ausbauen.

comment icon

Stade Brest steht aktuell auf Platz 2 und würde, Stand jetzt, in der kommenden Saison in der Champions League spielen. Vier Punkte beträgt der Vorsprung auf Lille, die den Champions-League-Qualifikationsplatz innehaben.

comment icon

Olympique Lyon ist aktuell Zehnter, kann sich aber dank einer starken Rückrunde (22 Punkte aus 11 Spielen) noch Hoffnungen auf das internationale Geschäft machen. Fünf Punkte beträgt der Rückstand auf Lens auf Platz 6.

comment icon

Die heutige Begegnung ist ein Duell der Gegensätze: Lyon empfängt die Überraschungsmannschaft aus Brest. Während OL in dieser Saison den eigenen Erwartungen hinterherhinkt, spielt Stade Brest eine Saison, die sämtliche Erwartungen übertrifft.

comment icon

Trainer Eric Roy verändert damit die Formation. Beim 4:3-Erfolg gegen den FC Metz ließ er noch im 4-1-3-2 spielen. Le Cardinal ersetzt Lala als Rechtsverteidiger. Doumbia im Mittelfeld ersetzt Magnetti Martin auf der linken Seite, während Lees-Melou von der Sechser- auf die Achter-Position rückt. Doumbia rückt vom zentralen Mittelfeld ins rechte Mittelfeld. Del Castillo spielt heute als rechter Flügelstürmer.

comment icon

Auch Stade Brest startet im 4-3-3: Bizot - Le Cardinal, Chardonnet, Brassier, Locko - Doumbia, Lees Melou, Magnetti - Del Castillo, Mounie, Satriano.

comment icon

Trainer Sage nimmt damit im Vergleich zum 3:1-Auswärtserfolg in Nantes zwei Veränderungen vor: Clinton und Fofana ersetzen Caleta-Car und Nuamah positionsgetreu.

comment icon

Olympique Lyon tritt im 4-3-3 an: Lopes - Maitland-Niles, Clinton, O'Brien, Tagliafico - Caqueret, Matic, Tolisso - Fofana, Lacazette, Benrahma.

comment icon

Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 29. Spieltages zwischen Olympique Lyon und Stade Brest.