Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Olympique Lyon - Montpellier HSC. Frankreich, Ligue 1.

Stade des LumieresZuschauer42.576.

Olympique Lyon 1

  • A Lacazette (69. minute, s/o 80. minute)

Montpellier HSC 4

  • A Nordin (20. minute)
  • M Al-Taamari (39. minute, 66. minute)
  • A Adams (89. minute)

Live-Kommentar

comment icon

An dieser Stelle verabschiede ich mich und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald und Tschüß!

comment icon

Nun geht es für beide Teams morgen in einer Woche weiter. Olympique Lyon ist da zu Gast bei Nizza. Montpellier hingegen empfängt Stade Reims.

comment icon

Ein hochverdienter Dreier für den Außenseiter aus Montpellier. Die Gäste waren heute über die gesamte Spiellänge das dominante Team und ließen kaum was zu. Lyon hingegen war zwar im zweiten Durchgang sehr bemüht im Spiel nach vorne, aber Montpellier nutzte die Konterchancen eiskalt aus und verlässt den Platz verdient als Sieger.

full_time icon

Das war's aus Lyon. Der Unparteiische pfeift die Partie ab.

substitution icon

Und Omeragic kommt für Ferri.

substitution icon

Wechsel bei Montpellier: Al Tamari geht und für ihn kommt Delaye.

comment icon

Lepenant bringt im Zentrum der gegnerischen Hälfte Al Tamari zu Fall und es gibt einen Freistoß für Montpellier.

comment icon

Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit.

goal icon

Toooor! Lyon - MONTPELLIER 1:4. Adams macht den Deckel drauf. Der neue Mann Leroy spielt einen perfekten Schnittstellenpass in den Lauf von Adams, der links im Fünfer an Riou vorbeigeht und die Kugel ins leere Tor einschiebt.

substitution icon

Wechsel bei Montpellier: Leroy kommt für Savanier.

comment icon

Vorlage Léo Leroy

comment icon

Nun bleibt Julien nach einem Zweikampf mit Lepenant am Boden liegen und braucht eine Behandlung.

yellow_card icon

Tagliafico sieht nach einem Foulspiel an Sacko die Gelbe Karte.

red_card icon

Platzverweis für Lacazette, der nach einer Entscheidung des Unparteiischen gegen Lyon das Schiedsrichtergespann kritisiert und somit die Rote Karte sieht.

comment icon

Riesenchance für Lyon. Lacazette spielt links einen flachen Ball in den Lauf von Sarr, der aus 14 Metern ins rechte Eck abzieht. Aber Lecomte passt gut auf und ist zur Stelle.

comment icon

Wieder eine Konterchance für die Gäste über die rechte Seite. Al Tamari bekommt erneut einen langen Ball hinter die Kette geschlagen. Aber diesmal macht Diomande gut mit und kann den Jordanier gerade noch stoppen.

comment icon

Kouyate bleibt nach einer Kopfballabwehr kurz am Boden liegen, aber die Nummer vier der Gäste zeigt an, dass er keine Behandlung.

comment icon

Barcola bringt jetzt von rechts einen hohen Ball in den Sechzehner, aber die Kugel zischt an allen vorbei und geht ins Seitenaus.

goal icon

Toooor! LYON - Montpellier 1:3. Da ist der Anschlusstreffer durch Lacazette, der sich nach Vorarbeit von Kumbedi halbrechts im Sechzehner gegen Kouyate durchsetzt und aus kürzester Distanz flach ins lange Eck trifft. Lyon lebt wieder.

substitution icon

Und Sarr ersetzt Jeffinho.

substitution icon

Doppelwechsel bei Lyon: Maitland-Niles kommt für Caqueret.

goal icon

Tooooor! Lyon - MONTPELLIER 0:3. Und es klingelt schon wieder im Kasten von Riou. Montpellier-Keeper Lecomte schlägt einen langen Abschlag, der bei Al Tamari landet. Der nimmt halbrechts in der gegnerischen Hälfte Tempo auf, geht in den Sechzehner und schiebt aus sieben Metern flach ins lange Eck zum 3:0 ein.

substitution icon

Wechsel bei Montpellier: Khazri kommt für Nordin.

comment icon

Wieder eine gute Chance für die Gäste aus Montpellier. Savanier zieht halbrechts aus 20 Metern ab. Sein flacher Schuss zischt nur knapp am kurzen Pfosten vorbei ins Aus.

comment icon

Konterchance für Montpellier. Adams lässt rechts seinen Gegenspieler aussteigen, zieht dann in die Mitte rein und kommt zum Abschluss. Aber den zentralen Schuss kann Lyon-Keeper Riou problemlos festhalten.

comment icon

Die Hausherren drängen auf den Anschlusstreffer. Montpellier hat sich derzeit komplett zurückgezogen und lauert nur noch auf Konter.

yellow_card icon

Kouyate grätscht links in der eigenen Hälfte Jeffinho um und sieht dafür die Gelbe Karte, die völlig in Ordnung geht.

comment icon

Die Hausherren scheinen sich viel vorgenommen zu haben im zweiten Durchgang. Cherkis Flanke von rechts landet bei Lacazette, der mit dem Kopf zum Abschluss kommt, aber das Tor weit verfehlt.

match_start icon

Die Partie läuft wieder.

comment icon

Bisher eine klare Gelegenheit für die Gäste aus Montpellier. Die Mannschaft von Trainer Michel Der Zakarian spielt besser und hat die Partie voll im Griff. Lyon hingegen wackelt und wackelt. Die Defensive ist alles andere als Sicher und wies in den ersten 45 Minuten große Schwächen auf. Lyons Coach Laurent Blanc muss sich im zweiten Durchgang zwingend etwas einfallen lassen. Gleich geht es weiter. Bleiben Sie dran!

yellow_card icon

Gelbe Karte Bradley Barcola

half_time icon

Nun pfeift der Unparteiische die erste Halbzeit ab.

comment icon

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

comment icon

Die Defensive der Hausherren zeigt bisher große Schwächen. Sowohl im Spielaufbau als auch gegen den Ball. Caleta-Car und Diomande wirken immer mehr unsicherer.

goal icon

Tooooor! Lyon - MONTPELLIER 0:2. Was für ein geiles Ding von Mousa Al Tamari, der im Eins gegen Eins zuerst Caleta Car tunnelt, dann im Sechzehner die Ruhe bewahrt und die Kugel mit viel Gefühl links an Riou zum 2:0 einschiebt.

comment icon

Kreativität ist bislang bei Lyon Fehlanzeige. Die Hausherren scheinen im Spiel nach vorne völlig ideenlos zu sein und finden keinerlei Lücken.

comment icon

Nordin setzt sich jetzt links an der Strafraumgrenze gegen seinen Gegenspieler durch und bringt eine halbhohe Hereingabe, die aber von Caleta-Car geklärt wird.

comment icon

Lyon ist jetzt deutlich besser im Spiel, aber noch fehlen die echten Torchancen. Montpellier steht hinten gut und lässt kaum was anbrennen.

yellow_card icon

Lepenant grätscht links in der eigenen Hälfte Adams von der Seite um und holt sich dafür die nächste Gelbe Karte des Spiels.

comment icon

Eckball von rechts für die Hausherren. Cherkis Flanke an den ersten Pfosten findet jedoch keinen Mitspieler.

comment icon

Freistoß für Montpellier. Savanier probiert es direkt, aber der Schuss aus 30 Metern zentraler Position wird abgeblockt.

comment icon

Es geht wieder weiter.

comment icon

Es gibt eine kleine Trinkpause.

goal icon

Tooooor! Lyon - MONTPELLIER 0:1. Das gibt es doch gar nicht! Lyons Keeper Riou spielt einen Rückpass von Diomande völlig unbedrängt in die Füße von Nordin, der aus sechs Metern sofort abschließt und seine Mannschaft in Front bringt. Was für ein Patzer des Lyon-Torhüters!

comment icon

Bisher tun sich beide Teams enorm schwer, richtige Chancen zu erarbeiten. Außer Distanzschüssen ist bislang nichts drin.

comment icon

Nun der nächste Torabschluss auf Seiten der Gäste. Diesmal will es Nordin aus der zweiten Reihe wissen. Aber auch er findet in Lyon-Keeper Riou seinen Meister.

comment icon

Savanier zieht halbrechts aus 18 Metern einfach mal ab. Die Kugel berührt den Oberkörper von Diomande. Dafür will Savanier einen Elfer, aber der Unparteiische lässt zu Recht weiterlaufen.

yellow_card icon

Bei einer Konterchance über die rechte Seite kommt Diomande zu spät gegen Nordin und bringt ihn dabei zu Fall. Der Unparteiische zeigt für das Foulspiel dem Lyon-Akteur die Gelbe Karte, die in Ordnung geht.

comment icon

Eckball von links für die Gäste aus Montpellier. Savaniers hohe Hereingabe in den Fünfer kann jedoch von Caleta-Car mit dem Kopf geklärt werden.

comment icon

Und nun kommt Jeffinho kurz vor dem gegnerischen Sechzehner zum Abschluss, aber sein Versuch geht weit am Kasten von Lecomte vorbei ins Toraus.

comment icon

Nordin schlägt nun links aus dem Halbfeld einen hohen Ball an den zweiten Pfosten. Aber Diomande steht goldrichtig und kann die Flanke mit dem Kopf entschärfen.

comment icon

Savanier probiert es jetzt aus der Distanz. Aber sein zentraler Schuss bereitet Lyon-Keeper Riou keinerlei Probleme.

match_start icon

Die Partie läuft.

comment icon

Wenn die Fans hier heute ein ähnliches Spiel zu sehen bekommen wie das letzte Heimspiel von Lyon gegen Montpellier in der vergangenen Saison, dann wären alle zufrieden: Im Mai setzte es einen sensationellen 5:4-Erfolg für Lyon. Besonders kurios: Sowohl Montpelliers Wahi, als auch Alexandre Lacazette erzielten in diesem einen Viererpack! Weil aber auch Dejan Lovren, der heute übrigens verletzt fehlt, auch getroffen hat, gewann Lyon am Ende dieses Neun-Tore-Spektakel. Den Schlusspunkt des Spiels setzte Lacazette in der 99. Spielminute mit einem Elfmeter. 

comment icon

Die Begegnung zwischen Montpellier und Le Havre war statistisch gesehen viel ausgeglichener als die der Konkurrenz. Lloris schockte die Hausherren aus Montpellier aber früh: In der 5. Minute führte der Aufsteiger von Le Havre bereits mit 1:0. Erst in der zweiten Halbzeit konnte Montpellier antworten: Akor Adams sorgte mit einem Doppelschlag in der 58. und 60. Minute für die Führung. Ganz gereicht für einen Sieg hat es trotzdem nicht, weil Grandsir in der 90. Minute noch den Ausgleich erzielte. 

comment icon

In Straßburg spielte Olympique eine sehr unglückliche Partie. Bereits in der ersten Halbzeit hatte man 66 Prozent Ballbesitz. Trotzdem hat es nicht gereicht für einen Sieg. Das lag vor allem auch an der Chancenverwertung. Während Lyon insgesamt 23 Mal den Torabschluss suchte, hatte Straßburg im zweiten Durchgang nur drei Torschüsse. Zwei davon gingen auf das Tor und waren drin. Von diesem 2:0-Rückstand erholte sich Lyon nicht mehr, Tagliafico schaffte kurz vor Ende nur noch den Anschluss. 

comment icon

Beide Mannschaften haben am ersten Spieltag nicht gewinnen können. Weil Lyon in Straßburg mit 1:2 verloren hat, steht es in der Tabelle auf dem 17. Rang. Montpellier kam gegen Aufsteiger Le Havre nicht über ein 2:2 hinaus. Damit steht man vorerst auf dem 7. Rang. Natürlich bleibt zu sagen, dass der Tabellenstand nach dem ersten Spieltag äußerst wenig Aussagekraft hat.

comment icon

Nur einen Wechsel gibts bei Montpellier nach dem Remis gegen Le Havre. Im rechten offensiven Mittelfeld startet Nordin für Khazri (Bank).

comment icon

Und so läuft Montpellier auf: Lecomte - Sacko, Julien, Kiki Kouyate, Issiaga Sylla - Chotard, Ferri - Nordin, Savanier, Mousa Suleiman - Adams.

comment icon

Mit Kubedi-Nseke und Jefferson gibts zwei Neue in der Startelf von OL im Vergleich zum Spiel in Straßburg. Dafür sind Tolisso und Mata nicht dabei, die beide heute im Kader fehlen.

comment icon

OL spielt mit dieser Formation: Riou - Kubedi-Nseke, Caleta-Car, Diomande, Tagliafico - Caqueret, Lepenant - Jefferson, Cherki, Barcola - Lacazette.

comment icon

Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 2. Spieltages zwischen Olympique Lyon und dem Montpellier HSC.