Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Manchester City - FC Sevilla. UEFA Super Cup.

Karaiskakis StadiumZuschauer29.207.

Manchester City 1

  • C Palmer (63. minute)

FC Sevilla 1

  • Y En-Nesyri (25. minute)

Manchester City gewinnt 5-4 im Elfmeterschießen

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch eine gute Nacht!

comment icon

Weiter geht es für Manchester City bereits am kommenden Samstag mit dem ersten Ligaheimspiel gegen Newcastle, Sevilla ist am Montag bei Deportivo Alaves zu Gast.

comment icon

Zum sechsten Mal in Folge scheitert Sevilla also im Supercup, Manchester City dagegen schnappt sich die Trophäe gleich im ersten Versuch. Es wird spannend zu sehen sein, ob die Skyblues weitere Titel in dieser Saison folgen lassen werden.

comment icon

Nach einem Elfmeterschießen von verdient und unverdient zu sprechen, fühlt sich immer falsch an. Sevilla zeigte über 90 Minuten eine starke Leistung, besonders die Defensive brachte Haaland und Co. mehrfach zur Verzweiflung. Vorne hätte mit einer besseren Chancenverwertung sogar mehr als ein Tor fallen können. Weil Manchester City aber doch ein Chanenplus aufwies (23:8 Torschüsse), geht der Sieg für die Engländer letztlich in Ordnung.

penalty_miss icon

Der Druck liegt nun bei Gudelj und tatsächlich scheitert er als letzter Schütze! Er knallt die Kugel an die Latte und damit gewinnt Manchester City den Supercup 2023!

penalty_goal icon

Der Kapitän ist der fünfte Schütze und ist dabei ganz wacklig unterwegs! Walker schießt unplatziert nach links, Bounou lässt die Kugel aber durchrutschen. Glück für Walker!

penalty_goal icon

Hier könnte der erste Fehlschuss bereits entscheidend sein. Montiel will aber nicht derjenige sein, der Argentinier trifft sicher ins rechte Eck. 4:4.

penalty_goal icon

Die Trefferquote steht auch nach dem siebten Elfer bei 100 Prozent. Grealish ist dabei der erste Spieler, der in die Tormitte schießt. Bounou ärgert sich.

penalty_goal icon

Erstmals ahnt ein Keeper die richtige Ecke, der Schuss von Rakitic nach links ist allerdings zu platziert. Ederson streckt sich vergebens. 3:3!

penalty_goal icon

Was macht Neuzugang Kovacic? Auch der Kroate verlädt Bounou und schießt ins linke Eck. Bislang waren die Torhüter stets in die falsche Ecke unterwegs.

penalty_goal icon

Die Schützen bleiben bislang eiskalt, Rafa Mir erzielt das 2:2. Er macht es dabei wie Julian Alvarez und schweißt die Kugel in den rechten Knick.

penalty_goal icon

Julian Alvarez, kurz vor Spielende erst eingewechselt, ist ebenfalls sicher. Sein Schuss in den rechten Knick lässt keine Zweifel offen, Bounou ist erneut in die falsche Richtung unterwegs.

penalty_goal icon

Bei Sevilla tritt Ocampos den ersten Elfer und auch er trifft! Ederson entscheidet sich zu früh für die linke Ecke, sodass Ocampos locker nach rechts schieben kann.

penalty_goal icon

Manchester beginnt und Haaland übernimmt direkt die Verantwortung. Dabei lässt sich der Norweger nicht zweimal bitten, er trifft locker ins rechte Eck zur Führung.

comment icon

Manchester City brauchte lange, um offensiv in diesem Spiel anzukommen. Sevilla führte nicht unverdient mit 1:0 zur Pause und hatte nach dem Seitenwechsel durchaus Chancen auf das 2:0. Mit dem Ausgleich von Palmer wurde das Spiel zunächst offener, erst in der Schlussphase drückten die Skyblues dann auf den Siegtreffer. Dieser wollte nicht gelingen, nun muss also die Fußballlotterie her. Wer schnappt sich den ersten Titel der Saison?

full_time icon

Es passiert nichts mehr, wir gehen hier direkt ins Elfmeterschießen!

substitution icon

... und Erik Lamela weicht für Suso.

substitution icon

Nochmal zwei Wechsel bei Sevilla: Rafa Mir kommt für Torschütze Youssef En-Nesyri ...

comment icon

City will dieses Spiel doch noch entscheiden: Walker sieht, dass Bounou weit vor seinem Kasten steht und zieht aus 30 Metern ab - knapp drüber.

comment icon

Vier Minuten werden hier nachgespielt!

comment icon

Ake mit der Gelegenheit! Der Niederländer kommt bei einem Freistoß von links am langen Pfosten zum Flugkopfball. Bounou lenkt den Aufsetzer gerade noch über die Latte.

yellow_card icon

Juanlu Sanchez kommt gegen Gvardiol deutlich zu spät und trifft den Kroaten am Fuß. Auch das zieht Gelb nach sich.

comment icon

Nochmal eine gute Chance für Man City: Kovacic kommt am Strafraumrand freistehend zum Abschluss, schließt aber zu überhastet ab. Der Versuch wird geblockt.

comment icon

Bei einigen Spielern ist zu erkennen, dass die Kräfte schwinden. Kein Team geht hier ins volle Risiko und würde stattdessen das Elfmeterschießen in Kauf nehmen. Bekanntlich wird im Supercup auf eine Verlängerung verzichtet.

substitution icon

Erst spät greift Guardiola zum ersten Wechsel: Der auffällige Cole Palmer verlässt das Feld, Julian Alvarez ist dafür neu dabei.

comment icon

Auch wenn Man City in den vergangenen Minuten dominanter war, Sevilla bleibt weiterhin gut im Spiel. Es ist durchaus möglich, dass hier noch eine Entscheidung vor dem Ende der regulären Spielzeit fällt.

substitution icon

Jesus Navas humpelt nach einer Rettungsaktion im eigenen Strafraum vom Platz und wird nun durch Gonzalo Montiel ersetzt.

comment icon

Dieser Abschluss von Grealish versprüht dagegen keine Gefahr: Den Versuch vom linken Strafraumeck hält Bounou in der Mitte des Kastens fest.

highlight icon

Jetzt hat Haaland seine erste Chance! Der Stürmer schickt erst Kovacic in den Strafraum, der nach einem Haken zu Haaland zurücklegt. Aus zehn Metern kommt der Norweger mit seinem Abschluss nicht durch, wenig später muss Bounou eine abgefälschte Hereingabe von Walker von der rechten Seite abwehren.

comment icon

Über Haaland haben wir heute kaum gesprochen, was auch daran liegt, dass die Flanken nicht ankommen. So auch in dieser Szene, die Hereingabe von Grealish wird von Bade per Kopf vor dem Norweger geklärt.

substitution icon

Den ersten Wechsel der Partie nimmt Sevilla vor: Oliver Torres macht Platz für Juanlu Sanchez.

comment icon

Erstmal gibt es wieder eine Trinkpause.

highlight icon

Palmer wird immer stärker! Am linken Strafraumeck lässt er Acuna stehen und visiert dann aus 17 Metern den linken Knick an. Beim Schlenzer fehlt noch etwas die Präzision, Bounou pariert zur Ecke.

comment icon

Das Spiel nimmt endlich Fahrt auf! Kovacic treibt den Ball gut nach vorne, über Haaland und Grealish kommt der Ball zu Gvardiol, dessen Abschluss aus 20 Metern zur Ecke abgefälscht wird.

highlight icon

Im Gegenzug hat En-Nesyri die nächste Chance auf den Doppelpack! Der Stürmer wird von Ocampos links in die Box geschickt, scheitert aber am herauseilenden Ederson. Richtig stark gemacht vom Keeper der Engländer!

goal icon

Toooooor! MANCHESTER CITY - FC Sevilla 1:1. Mit der ersten richtigen Chance in der zweiten Hälfte gleichen die Skyblues aus! Rodri flankt aus dem linken Halbfeld butterweich in den Strafraum. Palmer entwischt seinen Gegenspielern und köpft die Kugel über Bounou hinweg ins linke Eck. Toller Kopfball!

comment icon

Vorlage Rodrigo Hernández Cascante

yellow_card icon

Unnötiges Foul von Lamela an Ake, der den Niederländer am City-Strafraum ohne Chance auf den Ball abräumt. Das gibt Gelb.

comment icon

Walker verhindert die dicke Chance für En-Nesyri! Einmal mehr läuft Manchester in einen Konter, Lamela will von rechts En-Nesyri im Zentrum bedienen. Walker ist gerade noch mit der Fußspitze dazwischen, sodass Ederson vor dem Stürmer an den Ball kommt.

comment icon

Rund 71 Prozent Ballbesitz hat Man City seit der Pause sammeln können, bei den Abschlüssen steht es im zweiten Durchgang jedoch 1:3. Wird Guardiola bald reagieren?

comment icon

Joan Jordan probiert es bei einem Freistoß von der linken Seite direkt, kann Ederson dabei aber nicht in Gefahr bringen. Der Keeper hält die Kugel fest.

comment icon

Guardiola hat sich vom Beginn der zweiten Hälfte sicherlich mehr erhofft, weiterhin kann City keine Gefahr ausstrahlen. Stattdessen ist Sevilla zwingender und traut sich sogar öfter nach vorne.

highlight icon

En-Nesyri hat das 2:0 auf dem Fuß! Walker grätscht gegen Ocampos ins Leere, der Offensivmann ist links dann frei durch. Am Strafraum sucht er En-Nesyri im Zentrum, der aus abseitsverdächtiger Position 13 Meter vor dem Tor Ederson anschießt. Der muss doch rein!

comment icon

Erstmals kann City einen kleinen Konter fahren: Palmer schickt Kovacic rechts in die Box, der Kroate spielt den Ball dann flach in den Sechzehner. Dort findet sich aber kein Abnehmer.

match_start icon

Ohne personelle Veränderungen geht es weiter!

comment icon

Die Partie begann für Manchester City ordentlich, Ake hatte früh eine gute Kopfballgelegenheit. Es sollte die einzige Großchance der Citizens im ersten Durchgang bleiben. Sevilla fand defensiv immer besser ins Spiel und hatte Haaland und Co. vollkommen im Griff. Direkt nach der Trinkpause gingen die Spanier dann überraschend in Führung. Aufgrund der starken Abwehrleistung ist dieser Zwischenstand für Sevilla nicht unverdient.

half_time icon

Dann ist Pause! Sevilla nimmt das 1:0 in die Kabine.

comment icon

Grealish findet auf der linken Seite keine Anspielstation, also flankt er an den langen Pfosten. Palmer und Kovacic sind da in der Nähe, kommen allerdings nicht an den Ball heran, der dann rechts vorbeifliegt.

comment icon

Drei Minuten gibt es noch als Nachschlag.

comment icon

Ein Standard bringt zumindest mal einen Abschluss: Bei einem Freistoß von der linken Seite kommt der Ball mit etwas Glück zu Akanji, der aus zwölf Metern sofort abzieht, aber an einem Abwehrbein hängen bleibt.

comment icon

Es bleibt dabei, dass sich Manchester keine Chancen herausspielen kann in dieser Phase. Sevillas Defensive macht bislang einen exzellenten Job und bietet keinerlei Lücken an.

comment icon

Guter Pass von Gvardiol auf Grealish. Der Offensivmann könnte links in die Box starten, nimmt aber die Kugel nicht perfekt mit und muss abbrechen. Eine bezeichnende Szene für die Offensivbemühungen der Citizens.

comment icon

Entwarnung bei Joan Jordan, der Sechser des FC Sevilla kann weiterspielen.

highlight icon

Foden schießt den Freistoß aus 30 Metern direkt, trifft aber nur den Kopf von Joan Jordan in der Mauer der Spanier. Der Mittelfeldmann bleibt liegen und muss behandelt werden.

yellow_card icon

Haaland wäre beinahe frei durch, doch Bade hält den Stürmer dann fest. Der Schiedsrichter denkt sogar kurz über eine Rote Karte nach, doch Gelb geht hier völlig in Ordnung.

comment icon

Grealish und Palmer gehen immer wieder geschickte Wege in die Tiefe. Dort soll der Ball auch landen, besonders Rodri sucht diese Pässe. Doch Sevilla ist gut darauf eingestellt und wehrt die Bälle stets ab.

highlight icon

Und plötzlich hat Sevilla Blut geleckt! Oliver Torres wird auf die rechte Seite geschickt und spielt den Ball flach in den Strafraum. Lamela rauscht heran und verzieht dann aus 14 Metern deutlich links vorbei.

comment icon

Diese Führung fiel aus dem Nichts, zuvor gab Sevilla fast 20 Minuten lang keinen Abschluss mehr ab. Man City muss nun mehr Druck entfachen, aktuell fehlt den Skyblues die Durchschlagskraft.

goal icon

Toooooor! Manchester City - FC SEVILLA 0:1. Und wie die Anweisungen umgesetzt werden, der Underdog geht in Führung! Acuna wird auf der linken Seite überhaupt nicht angegriffen und kann so ungestört ins Zentrum flanken. Dort setzt sich En-Nesyri energisch gegen Ake und Gvardiol durch und köpft aus elf Metern wuchtig ins linke Eck ein.

comment icon

Vorlage Marcos Javier Acuña

comment icon

Es geht wieder weiter, Guardiola und Mendilibar haben die Pause jeweils noch für einige Anweisungen genutzt. Werden diese sofort umgesetzt?

comment icon

In Piräus herrschen auch zu dieser Uhrzeit noch Temperaturen um die 30 Grad, die Mannschaften werden also zu einer kleinen Trinkpause gebeten.

comment icon

Das ganz hohe Tempo ist in diesem Spiel noch nicht vorhanden, Man City kommt nicht wirklich in den Strafraum und Sevilla konzentriert sich aktuell auf Fehlervermeidung. Für den neutralen Zuschauer eher ein Nachteil.

highlight icon

Guter Versuch! Grealish hat auf der linken Seite viel Platz und zieht dann am Strafraumeck ins Zentrum. Er probiert es mit einem Schlenzer, Bounou ist jedoch zur Stelle und wehrt zur Ecke ab.

comment icon

Da hätte es gefährlich werden können: Haaland setzt zum Sprint an, Foden spielt sofort den Ball in die Tiefe. Der Pass ist jedoch nicht ideal gespielt, sodass Jesus Navas vor dem Norweger an den Ball kommt.

comment icon

Allmählich erlangt Manchester die Spielkontrolle, mittlerweile haben die Engländer rund 65 Prozent Ballbesitz. Palmer ist dabei durchaus auffällig und fordert viele Bälle, Haaland hängt dagegen noch in der Luft.

comment icon

Wieder steht Bounou im Fokus, diesmal sieht er nicht sonderlich gut aus. Eine Flanke von rechts faustet er etwas unglücklich an den Strafraumrand. Gvardiol zieht dort sofort direkt ab, trifft aber zum Glück der Spanier den Ball nicht richtig - drüber.

highlight icon

Und jetzt muss Bounou ernsthaft eingreifen! Nach einer Ecke von links flankt Palmer in den Strafraum, wo Ake mit viel Anlauf zum Kopfball kommt. Bounou reagiert glänzend und fischt den Ball aus dem rechten Eck.

comment icon

Jetzt hat auch Man City den ersten Schuss abgegeben. De Bruynes Vertreter, Palmer, schließt aus 22 Metern halbrechter Position ab und prüft Bounou im Kasten der Spanier. Der Marokkaner packt sicher zu.

comment icon

Noch schafft es Man City nicht, eine Dominanz aufzubauen. Sevilla tritt dagegen durchaus mutig auf und schaltet nach Ballgewinnen schnell um. Mauern ist hier nicht angesagt.

comment icon

Der erste Abschluss gehört Sevilla: Lamela erobert die Kugel in der gegnerischen Hälfte gegen Akanji, schließt dann aber aus 20 Metern viel zu harmlos ab. Sein Versuch kullert links vorbei.

match_start icon

Die Partie läuft!

comment icon

Austragungsort ist heute das Stadio Georgios Karaiskaki in Piräus. Das Schiedsrichterteam kommt derweil größtenteils aus Frankreich und wird geleitet von Francois Lexetier. Seine Assistenten an den Linien sind Cyril Mugnier und Medhi Rahmouni, der vierte Offizielle ist Espen Eskas aus Norwegen. Als Videoschiedsrichter agieren Jerome Brisard und Eric Wattellier.

comment icon

Die Königlichen sind dabei nicht nur der amtierende Titelträger (2:0 gegen Frankfurt), sondern auch Rekordsieger gemeinsam mit dem AC Milan und dem FC Barcelona mit jeweils fünf Siegen. Spanien ist dabei in den vergangenen Jahren meist die dominante Nation gewesen: Sechs der letzten neun Titel gingen nach Spanien, zwei nach England und einer nach Deutschland. Kann England etwas aufholen?

comment icon

Für Manchester ist es also der erste Auftritt im Supercup, Sevilla tritt dagegen bereits zum siebten Mal in diesem Wettbewerb an. Gewinnen konnten die Andalusier die Trophäe allerdings erst einmal: beim ersten Versuch im Jahr 2006 (3:0 gegen Barcelona). Seitdem gab es fünf Niederlagen in fünf Spielen (AC Milan, Barcelona, Bayern und zweimal Real Madrid).

comment icon

Manchester City hingegen feierte im Sommer den lang ersehnten Gewinn der Königsklasse. Das 1:0 gegen Inter bescherte den ersten europäischen Erfolg seit 1970 (Europapokalsieger der Pokalsieger). Somit sind die Citizens heute der klare Favorit, auch weil die Engländer in ihrer Liga den dritten Meistertitel in Folge holten. Die einzige Frage, die sich stellt: Wie verkraftet das Guardiola-Team den Wegfall von Ilkay Gündogan (FC Barcelona) und Kevin De Bruyne (verletzt)?

comment icon

Die Europa League ist und bleibt der Lieblingswettbewerb des FC Sevilla. Eigentlich spielten die Andalusier eine schwache Saison, wurden in der Liga nur Zwölfter. Doch weil die Spanier zum insgesamt siebten Mal die Europa League bzw. den UEFA-Cup für sich entscheiden konnten (4:1 im Finale im Elfmeterschießen gegen die Roma), dürfen sie erneut im Supercup und sogar in der Champions League antreten.

comment icon

Auf der anderen Seite findet man im Team von Trainer Jose Mendilibar zwei Veränderungen nach dem misslungenen Ligaauftakt gegen Valencia (1:2): Joan Jordan und Oliver Torres spielen für Suso (Bank) und Fernando (nicht im Kader). Torhüter Bounou, der wohl kurz vor einem Wechsel nach Saudi-Arabien und nicht zum FC Bayern steht, beginnt im Kasten der Spanier.

comment icon

Der FC Sevilla geht mit folgender Elf in die Partie: Bounou - Jesus Navas, Bade, Gudelj, Acuna - Joan Jordan, Rakitic - Ocampos, Oliver Torres, Lamela - En-Nesyri.

comment icon

Kevin De Bruyne hat sich beim Ligaauftakt gegen Burnley am vergangenen Wochenende (3:0) doch ernster am Oberschenkel verletzt und fällt monatelang aus. Neben dem Belgier steht auch Bernardo Silva nicht im Kader. Auf der Bank sitzen vorerst Rico Lewis und Julian Alvarez, neu dabei sind die Neuzugänge Josko Gvardiol und Mateo Kovacic sowie Cole Palmer und Jack Grealish.

comment icon

Champions-League- gegen Europa-League-Sieger - wer schnappt sich gleich zu Beginn der Saison den ersten Titel? Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen beider Teams, angefangen bei Manchester City: Ederson - Walker, Akanji, Gvardiol, Ake - Kovacic, Rodri - Palmer, Foden, Grealish - Haaland.

comment icon

Herzlich willkommen zum Spiel um den UEFA-Supercup zwischen Champions-League-Sieger Manchester City und Europa-League-Gewinner FC Sevilla.