Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Olympique Marseille - FC Lorient. Frankreich, Ligue 1.

Orange VelodromeZuschauer62.082.

Olympique Marseille 3

  • P Aubameyang (36. minute, 54. minute 11m)
  • S Gigot (41. minute)

FC Lorient 1

  • B Mendy (43. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Ich bedanke mich fürs Mitlesen und wünsche Ihnen noch eine Gute Nacht!

comment icon

Lorient ist durch den Sieg von Straßburg in Metz dem vorzeitigen Abstieg nochmal entgangen. Nichtsdestotrotz muss man auf einen Patzer von Metz gegen Paris und einen eigenen, hohen Sieg hoffen. Der Gegner ist der heute bereits abgestiegene Tabellenletzte aus Clermont Foot.

comment icon

OM ist mit dem Sieg weiterhin im Rennen um den 6. Platz. Lyon konnte sein Spiel mit 1:0 in Clermont Foot gewinnen, währenddessen aber Lens nach einem 1:1-Remis Federn lassen musste. Das sieht tabellarisch dann so aus, dass Marseille mit einem Spiel weniger drei Punkte hinter Lyon und Lens auf Platz 8 ist. Marseille muss unter der Woche nach Reims, bevor es am Wochenende nach Le Havre zum letzten Spiel der laufenden Saison geht.

comment icon

Marseille gewinnt am Ende völlig verdient gegen zu harmlose Gäste aus Lorient, die lediglich durch einen kapitalen Schnitzer von Marseille-Verteidiger Mbemba auf die Anzeigetafel kamen. Doppelpacker Aubameyang ebnete den Sieg für seine Farben.

full_time icon

Schluss in Marseille, Schiedsrichter Dechepy beendet die Begegnung.

yellow_card icon

Murillo sieht für einen Trikotzupfer an der Mittellinie den gelben Karton.

comment icon

Es tut sich wenig, OM hält den Gast aus Lorient gut vom Tor fern und so plätschert das Spiel gerade vor sich hin.

yellow_card icon

Abergel ist einen Schritt zu spät, er foult Luis Henrique und sieht dafür die Gelbe Karte.

comment icon

Die Gäste-Fans schauen mittlerweile mehr auf das Parallelspiel in Straßburg, da ihr Team von einem Punktgewinn sehr weit entfernt ist. Sieben Minuten verbleiben.

comment icon

Es werden sieben Minuten nachgespielt!

highlight icon

Bouanani mit der riesigen Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Eine Kopfballablage kommt zu ihm, aus fünf Metern halbrechts bekommt er den Ball per Kopf aber nicht aufs Tor und köpft kläglich drüber.

comment icon

Und nun führt Straßburg sogar, was Lorient freuen dürfte, damit bleibt die minimale Chance auf den Klassenerhalt bestehen.

comment icon

Straßburg mit dem Ausgleich gegen Metz, jetzt bräuchte Lorient nur mehr zwei Tore, um am letzten Spieltag noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Die Zeit wird eng!

comment icon

Bouanani auf Seiten der Gäste bringt viel Wind in das Spiel. Er nimmt bei jedem Ballkontakt Tempo auf und sorgt so für Schwung bei seinem Team. Die Kräfte seiner Mitspieler scheinen aber am Ende zu sein.

comment icon

Knapp zehn Minuten verbleiben, aktuell kündigt sich keine Aufholjagd an.

substitution icon

Letzter Wechsel bei den Gästen. Bamba geht aus dem Spiel und Kroupi ist für ihn neu dabei.

comment icon

Lorient kommt aktuell nicht in die Nähe des Tores der Heimmannschaft. Die ganzen Wechsel zerstören den Spielfluss und spielen eher Marseille in die Karten.

substitution icon

... außerdem kommt Kondogbia für den bereits verwarnten Gueye.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Gastgebern. Veretout geht aus dem Spiel, für ihn neu in der Partie ist nun Onana ...

substitution icon

Wechsel bei den Gästen. Für Louza kommt nun Ponceau für die letzten 15 Minuten.

yellow_card icon

Im Zentrum bricht Bouanani durch und Gueye streckt ihn mit einer Grätsche nieder, das gibt völlig zu Recht die Verwarnung.

substitution icon

Erneuter Wechsel bei Marseille, für den Kapitän Gigot kommt Meite zum Einsatz.

comment icon

Aufgrund der Führung von Metz in Straßburg wäre Lorient mit diesem Ergebnis aktuell abgestiegen. Die Gäste brauchen eine Aufholjagd.

comment icon

Nach einer Ecke für die Gastgeber bekommt Lorient den Ball nicht geklärt, Gigot fällt der Ball vor die Füße und der Kapitän zieht ab, sein Versuch geht aber deutlich über den Kasten.

highlight icon

LATTENKRACHER für die Gäste. Erneut geht es über Mendy auf der linken Seite, der bringt eine perfekte Flanke in den Strafraum zum einlaufenden Katseris, sein wuchtiger Kopfball aus fünf Metern klatscht allerdings nur gegen die Latte.

substitution icon

... und der Ex-Schalker Harit kommt für Sarr in die Begegnung.

substitution icon

Auch Gasset reagiert und tauscht seinen Stürmer, für Moumbagna kommt Ndiaye frisch in die Partie ...

substitution icon

... und Bouanani kommt für Bakayoko.

substitution icon

... Adjei geht raus für Mendy ...

substitution icon

Nach einer Stunde reagiert Le Bris mit einem Dreifachwechsel. Tosin verlässt den Platz für Dieng ...

yellow_card icon

Bamba wird für sein Empfinden gefoult und bekommt den Freistoß nicht, danach bekommt OM einen Freistoß und Bamba reklamiert lautstark. Dem Schiedsrichter war dies zu viel des guten und er zeigt dem Stürmer die Gelbe Karte.

comment icon

Abergel mit einem Gewaltschuss! Aus circa 30 Metern zieht er aus halblinker Position einfach mal ab, Keeper Lopez kann die Kugel gerade noch zur Ecke klären.

comment icon

Jetzt wird der Weg sehr weit für die Gäste. Das Abstiegsgespenst kreist um Lorient, das letzte, das die Gäste allerdings tun werden, ist aufgeben. Gut 30 Minuten verbleiben, um etwas Zählbares zu entführen.

penalty_goal icon

Tooor! OLYMPIQUE MARSEILLE - FC Lorient 3:1. Der Gabuner schießt den Ball flach nach links und verwandelt gewohnt sicher. Danach zelebriert er seinen zweiten Treffer mit einem schönen Salto.

highlight icon

Der Schiedsrichter bleibt bei seiner Meinung und gibt den Elfmeter nach Anbetracht der Bilder. Aubameyang legt sich den Ball zurecht.

yellow_card icon

Katseris bekommt wegen des Fouls im Sechzehner die Gelbe Karte.

comment icon

Elfmeter für Marseille! Gigot erobert den Ball in der Mitte, spielt den Ball nach rechts zu Sarr und der bringt eine Flanke in den Strafraum, Moumbagna wird von seinem Gegenspieler umklammert und der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Der VAR ruft den Schiedsrichter zur Seitenlinie und lässt diese Entscheidung überprüfen.

yellow_card icon

Aubameyang sieht die Gelbe Karte, nachdem er auf Höhe der Mittellinie seinen Gegenspieler Nathaniel von der Seite in die Beine grätscht.

comment icon

Lorient kommt gleich mal zu einer Ecke - die aber nichts einbringt. Die Gäste haben sich scheinbar was vorgenommen. Müssen sie auch, wenn sie weiterhin im obersten Haus in Frankreich Fußball spielen wollen.

match_start icon

Weiter gehts in Durchgang zwei! Beide Teams kommen unverändert aus den Katakomben.

comment icon

Marseille gewinnt am Ende völlig verdient gegen zu harmlose Gäste aus Lorient, die lediglich von einen kapitalen Schnitzer der Hausherren profitieren konnten. Aubameyang ebnete mit einem Doppelpack den Sieg für seine Farben.

comment icon

Eine über weite Strecken zähe Angelegenheit gewann durch den Führungstreffer von Aubameyang plötzlich an Tempo und nahm dann so richtig Fahrt auf. Nachdem OM auf 2:0 erhöhte, erlaubte sich kurze Zeit später Verteidiger Mbemba einen bösen Schnitzer, der zum enorm wichtigen Anschlusstreffer für die Gäste führte. So ist es nur ein Tor Rückstand und der Weg zum dringend benötigten Comeback ist nicht mehr ganz so weit.

half_time icon

In der Nachspielzeit passiert nichts mehr, Schiedsrichter Dechepy beendet den ersten Durchgang.

comment icon

Drei Minuten gibt es obendrauf.

goal icon

Tooor! Olympique Marseille - FC LORIENT 2:1. Ein dicker Patzer von Mbemba kurz vor dem eigenen Strafraum führt zu einem Ballgewinn der Gäste. Bamba reagiert blitzschnell und schickt Mendy mit einem Traumpass auf die Reise, der dann aus sieben Metern stramm ins linke Eck abschließt. Das war wichtig für die Gäste.

comment icon

Vorlage Mohamed Bamba

goal icon

Tooor! OLYMPIQUE MARSEILLE - FC Lorient 2:0. Die nachfolgende Ecke führt OM in Person von Vererout kurz aus, die Gäste schieben mit nur einem Mann nach außen und so kann Veretout freistehend flanken. Der Ball wird am kurzen Pfosten verlängert und den ersten Versuch kann Gäste-Keeper Mvogo gerade noch parieren, gegen den Abstauber von Gigot ist er dann aber machtlos.

highlight icon

Marseille will das Momentum nutzen und läuft sofort wieder an. Veretout kommt elf Meter vor dem Tor zum Schuss, im letzten Moment wirft sich ein Verteidiger in den Ball und klärt zur Ecke.

goal icon

Tooor! OLYMPIQUE MARSEILLE - FC Lorient 1:0. Aus dem sogennanten Nichts der Führungstreffer für die Hausherren. OM spielt den Ball wie eine Handball-Mannschaft um den Sechzehner und diesmal geben die Gäste dem Flankengeber Gueye auf der rechten Seite zu wenig Druck. Seine Flanke findet den im Fünfmeterraum völlig freistehenden Topstürmer, der dann unbedrängt zur Führung einköpfen kann.

comment icon

Vorlage Michael Amir Murillo Bermúdez

comment icon

Luis Henrique treibt den Ball auf der linken Seite immer wieder bis kurz vor dem Strafraum, der letzte Pass fehlt aber. 

comment icon

Etwas über eine halbe Stunde ist gespielt, in einem ausgeglichenen Spiel steht es nach wie vor 0:0, was auch absolut in Ordnung geht.

comment icon

Lorient mit ihrer besten Phase gerade, da die Mannen von Gasset zunehmend verzweifeln.

comment icon

Nach der ersten Ecke für Lorient kann Marseille nicht weit genug klären. Der Ball rollt zentral aus dem Sechzehner und genau vor die Füße des heranrauschenden Abergel, seine Fackel geht knapp am linken Pfosten vorbei.

comment icon

Und der nächste gefährliche Abschluss, wieder von den Gästen. Ex-City Akteur Mendy hat den Ball auf dem linken Flügel und sieht am zweiten Pfosten Katseris, sein Kopfball geht allerdings knapp über das Tor.

comment icon

Marseille mit fast 70 Prozent Ballbesitz. OM spielt circa 30 Meter vor dem Gäste-Tor einen Pass nach dem anderen, aber sie kommen nicht hinter die tief stehende Kette. Weshalb es bisher auch nicht gefährlich wurde.

comment icon

Die Gäste kommen mit einem gefährlichen Konter zum ersten Schuss auf das Tor. Bakayoko erobert den Ball in der eigenen Hälfte und dann geht es schnell durchs Mittelfeld, kurz vorm Strafraum legt er nach links zu Louza und der probiert es einfach mal. Sein Schuss geht allerdings genau in die Arme von Pau Lopez.

comment icon

Lorient steht tief und beschränkt sich ausschließlich auf das Kontern. Marseille hat die Spielkontrolle, macht aber bisher zu wenig aus den Gelegenheiten.

highlight icon

Aubameyang übernimmt Verantwortung und will den Freistoß ins rechte Torwarteck hämmern, sein Versuch geht aber circa drei Meter über das Tor. Das war die beste Chance bisher in diesem Spiel.

yellow_card icon

Sarr bekommt den Ball tief in der eigenen Hälfte und setzt zum Dribbling an. Mit etwas Glück kommt er an den ersten beiden Lorient-Spielern auf Höhe der Mittellinie vorbei und läuft auf den Sechzehner der Gäste zu, wo ihn Laporte direkt an der Strafraumgrenze zu Fall bringt. Dies gibt den ersten gelben Karton der Partie.

comment icon

Die Heimelf wird nun aktiver und stärker, noch verfehlen die Abschlüsse jedoch das Tor.

comment icon

Nach 13 Minuten gibt es den ersten Abschluss. OM spielt nach einer Balleroberung schnell über die linke Seite, aus dem Halbfeld kommt dann die Flanke von Luis Henrique zu Moumbagna. Der Stürmer kann fünf Meter zentral vor dem Tor köpfen, trifft aber direkt den Kopf des Verteidigers und von dort springt der Ball zur Ecke.

comment icon

Die erste Ecke im Spiel geht nach einer abgefälschten Flanke von Sarr an Marseille. Die ist aber zu kurz und kann geklärt werden.

comment icon

Die Zuschauer sehen aktuell viele Sicherheitspässe in den eigenen Reihen, keine Mannschaft riskiert etwas in der Anfangsphase.

comment icon

Jetzt kommt auch Marseille das erste mal in den Sechzehner, aber selbiges Bild wie auf der Gegenseite, die Verteidiger können klären, bevor es richtig gefährlich wird.

comment icon

Die Gäste melden sich das erste Mal im Strafraum der Heimelf an, kommen aber zu keinem Abschluss. Ruhiger Beginn im Velodrome.

comment icon

In den letzten fünf Aufeinandertreffen gegeneinander konnte OM vier Siege einfahren, einmal endete das Spiel Unentschieden. Die Rollen sind also klar verteilt.

match_start icon

Los gehts, der Ball rollt in Marseille!

comment icon

Freuen wir uns nun auf einen spannenden Fußballabend, bei dem es bei beiden Teams noch um wichtige Punkte geht.

comment icon

Schiedsrichter der heutigen Begegnung im Stade Velodrome ist der 38-jährige Bastien Dechepy.

comment icon

Betrachtet man die aktuelle Form der beiden Teams, läuft es bei beiden Mannschaften nicht unbedingt rosig. Marseille konnte aus den letzten fünf Spielen lediglich fünf Punkte holen und damit nur einen Sieg verbuchen (2:1 gegen Lens). Noch schwieriger allerdings gestaltet sich die Lage in Lorient, aus den letzten fünf Begegnungen ist man als einziges Ligue-1-Team ohne Punktgewinn. Der letzte Sieg ist sogar neun Spiele her (2:1 gegen Stade Rennes). Das Hinspiel im Stade du Moustoir endete mit 4:2 für Marseille, damals schnürte Ex-Dortmunder Aubameyang einen Hattrick.

comment icon

Die Gäste aus Lorient sind mittlerweile zum Siegen verdammt. Bei noch zwei verbleibenden Spielen befindet man sich aktuell mit 26 Punkten auf den vorletzten Tabellenplatz. Der FC Metz ist auf dem Relegationsrang und hat drei Punkte mehr auf dem Konto. Da in Frankreich die Tordifferenz entscheidet, bei der man derzeit sechs Tore schlechter ist als Metz, muss Lorient nicht nur auf einen Ausrutscher des Konkurrenten hoffen, sie müssen auch gleichzeitig ihr Torverhältnis aufbessern. Die Mannen von Regis Le Bris wissen also, was es geschlagen hat.

comment icon

Für Marseille geht es nach dem bitteren Ausscheiden im Europa-League-Halbfinale, gegen Atalanta Bergamo, zurück in den Liga-Alltag. Will man nächste Saison international mitwirken, dann muss in den letzten drei Spielen eine Siegesserie her. Auf den 6. Platz, der zur Qualifikation an der Conference League berechtigt, sind es fünf Punkte Rückstand, jedoch hat man ein Spiel weniger als der Konkurrent aus Lens.

comment icon

Aufseiten des FC Lorient gibt es nach der 0:2-Niederlage gegen Lens lediglich eine Veränderung. Für Offensiv-Akteur Ponceau (Bank) bekommt heute Tosin das Vertrauen. Alle anderen Positionen sind unverändert.

comment icon

Die Gäste aus Lorient gehen mit folgender Elf in die Partie: Mvogo - Adjei, Talbi, Laporte - Katseris, Abergel, Bakayoko, Mendy - Tosin, Louza, Bamba.

comment icon

Im Vergleich zum letzten Ligaspiel am 28. April (2:1 Sieg gegen Lens) ändert Cheftrainer Jean-Louis Gasset sein Team auf vier Positionen. Neu in der Mannschaft sind Mbemba, Luis Henrique, Sarr und Moumbagna. Balerdi fehlt heute gelbgesperrt, Harit, Clauss und Ndiaye sitzen vorerst auf der Bank.

comment icon

Schauen wir zunächst auf die Startelf der Hausherren: Lopez - Mbemba, Gigot, Garcia - Murillo, Veretout, Gueye, Luis Henrique - Sarr, Aubameyang, Moumbagna.

comment icon

Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen Olympique Marseille und dem FC Lorient.