Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Nürnberg - VfL Osnabrück. 2. Bundesliga.

Grundig StadionZuschauer25.335.

1. FC Nürnberg 2

  • C Uzun (17. minute, 51. minute)

VfL Osnabrück 2

  • E Engelhardt (43. minute)
  • K Wriedt (93. minute)

Der 1. FC Nürnberg und der VfL Osnabrück trennen sich mit einem Remis

Ausgleich in der Nachspielzeit! Club verschenkt Sieg gegen Schlusslicht

Der 1. FC Nürnberg kommt im Heimspiel gegen Schlusslicht VfL Osnabrück nicht über ein Remis hinaus.
Image: Der 1. FC Nürnberg kommt im Heimspiel gegen Schlusslicht VfL Osnabrück nicht über ein Remis hinaus.  © Imago

Schlusslicht VfL Osnabrück hat sich in der 2. Bundesliga einen Punkt erkämpft, bleibt jedoch auch im 13. Spiel in Folge ohne Sieg. Beim 1. FC Nürnberg kamen die Niedersachsen zu einem späten 2:2 (1:1). Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt jedoch weiter zehn Zähler.

Das 1:0 durch Uzun (17. Minute) offenbarte beim VfL die ganze Unsicherheit der Sieglos-Serie. Der türkische Juniorennationalspieler spazierte an gleich vier Osnabrücker Verteidigern vorbei und schloss aus zentraler Position ungehindert ab. Anstatt die frühe Entscheidung zu suchen, schalteten die Clubberer im Anschluss jedoch in den Verwaltungsmodus.

Fanatics: Achtung Fans! Euer Lieblingstrikot - jetzt hier
Fanatics: Achtung Fans! Euer Lieblingstrikot - jetzt hier

Hol Dir Dein Lieblingstrikot ab sofort hier bei skysport.de. Gemeinsam mit Fanatics bietet Sky eine tolle Auswahl an Trikots und mehr. Jetzt ausprobieren!

Wriedt mit dem Ausgleich in der Nachspielzeit

Das rächte sich kurz vor dem Seitenwechsel, als Erik Engelhardt nach einem Konter über Christian Conteh seinen sechsten Saisontreffer markierte und zum Ausgleich einschob (43.). Conteh, schnellster Mann der zweiten Liga, war zuvor der gesamten Nürnberger Defensive enteilt. Noel Niemann hatte mit dem Pausenpfiff gar die nicht unverdiente Führung auf dem Fuß, Nürnbergs Ersatzkeeper Carl Klaus parierte stark.

Die nun hellwachen Osnabrücker kamen energisch aus der Kabine, Uzuns zweiter Treffer fiel überraschend (51.). Osnabrück ließ sich nicht entmutigen, scheiterte jedoch immer wieder am glänzend aufgelegten Klaus oder der Querlatte. In der Nachspielzeit rettete Kwasi Okyere Wriedt (90.+3) doch noch den verdienten Punkt.

SID

Mehr Fußball

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: