Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Hansa Rostock - 1. FC Heidenheim. 2. Bundesliga.

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus dem Ostseestadion. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag. Bis bald!

comment icon

Für Heidenheim geht es am kommenden Samstag um 13:00 Uhr gegen Eintracht Braunschweig weiter. Auf Hansa wartet in  einer Woche das attraktive Auswärtsspiel beim Hamburger SV.

comment icon

Heidenheim startet mit einem 1:0-Auswärtssieg in die neue Saison. Schimmer sorgte per Kopf nach guter Beste-Flanke zu Beginn der zweiten Halbzeit für den einzigen Treffer des Nachmittags. Beide Teams taten sich über weite Phasen noch schwer, doch die Gäste verwalteten im zweiten Durchgang die Führung dann ohne große Aufregung. Am Ende dürfte Frank Schmidt dies als verdienten "Arbeitssieg" verbuchen.  

full_time icon

Aus! Hansa bekommt keine weitere Chance mehr. 

highlight icon

Duljevic flankt scharf durch den Strafraum an den zweiten Pfosten. Fröling ist da, bringt aber keinen kontrollierten Abschluss aufs Tor. 

comment icon

Die dreimiüntige Nachspielzeit läuft bereits. 

substitution icon

Frank Schmidt nimmt Zeit von der Uhr und bringt Christian Kühlwetter anstelle von Dzenis Burnic.

substitution icon

Und dann übernimmt noch Denis Thomalla für Jan Schöppner.

comment icon

Geipl hat aus 18 Metern die Entscheidung auf dem Fuß, schießt aber klar rechts am Tor vorbei. 

comment icon

Etwas mehr als 24.000 Zuschauer haben sich diesen Auftakt in die neue Saison im Ostseestadion nicht nehmen lassen. 

highlight icon

Munsy findet aus knapp 20 Metern mal die Lücke und sucht den flachen Abschluss. Müller tut sich schwer und hat den Ball erst im Nachfassen. Ansonsten hätte aber auch Busch klärend eingreifen können. 

comment icon

Langer Ball nach links heraus zu Fröling, dem der Ball dann aber ins Toraus verspringt. 

substitution icon

Und Kevin Schumacher kommt für Nico Neidhart.

substitution icon

Jens Härtel zieht seine letzten beiden Trümpfe und bringt Ridge Munsy für Svante Ingelsson. 

comment icon

Busch flankt von der rechten Seite hoch durch den Strafraum, am zweiten Pfosten kommt Sessa zwar an den Ball, kann aber nicht kontrolliert abschließen. 

comment icon

Der kurze Offensivschwung der Hausherren ist schon wieder verpufft, Heidenheim hat wieder die defensive Kontrolle über die Begegnung und darf mit Blick auf die Uhr auf den Auswärtsdreier hoffen. 

substitution icon

Und auch Torschütze Stefan Schimmer wird durch die Defensivkraft Norman Theuerkauf ersetzt. 

substitution icon

Frank Schmidt reagiert auf den Druck der Gäste und bringt Kevin Sessa für Neuzugang Jan-Niklas Beste. 

comment icon

Mit drei Ecken in Folge kann Heidenheim etwas Zeit von der Uhr nehmen. 

highlight icon

Schöppner erobert den Ball und geht mit Zug auf den Rostocker Strafraum zu. Den Schuss aus 22 Metern muss Kolke auf Kosten einer Ecke abwehren. 

comment icon

Jens Härtel hat mit der Hereinnahme von Fröling und Ananou die Schlussoffensive eingeleitet. Hansa agiert mit dem frischen Personal deutlich mutiger und setzt sich in der Gästehälfte mehr und mehr fest. 

comment icon

Dressel geht im Strafraum zu Boden. Doch Daniel Siebert reichte der kurze Kontakt von Burnic nicht, um auf den Punkt zu zeigen. 

highlight icon

Das war die bislang beste Chance der Hausherren nach der Pause. Doch Fröde bringt die Flanke von Fröling aus der Strafraummitte sehr zentral auf den Kasten. Müller packt sicher zu.

substitution icon

Und Nils Fröling übernimmt für Kai Pröger, der nach der Pause blass blieb. 

substitution icon

Doppelwechsel bei der Kogge, Frederic Ananou ersetzt Simon Rhein. 

comment icon

Beste versucht es von der rechten Strafraumkante mit einem flachen Trickpass in Richtung Schimmer. Doch Kolke ist aufmerksam, kommt zwei Schritte aus seinem Kasten und hat die Kugel sicher. 

yellow_card icon

Auch für John Verhoek gibt es nun für ein Foul an Geipl die erste Verwarnung der noch jungen Spielzeit. 

yellow_card icon

Svante Ingelsson holt sich für seine Grätsche gegen Beste auf Höhe der Mittellinie Gelb ab. 

comment icon

Heidenheim versucht es weiter mit hohen Bällen in den Strafraum. Schöppner köpft die nächste hohe Hereingabe von Kleindienst allerdings deutlich am Tor vorbei. 

comment icon

Der Treffer zeigt Wirkung, Rostock findet nicht wirklich ins Spiel zurück. In der Vorsaison hatte Heidenheim auswärts die Bilanz eines Absteigers. Mit einem Auswärts-Dreier in die Saison zu starten, wäre natürlich aussichtsreich. 

highlight icon

Wieder kommt Beste von der rechten Seite zum Flanken. Dieses Mal ist die Hereingabe etwas zu hoch, Kleindienst kann nicht kontrolliert per Kopf den Ball aufs Tor bringen. 

goal icon

Tooor! Hansa Rostock - 1. FC HEIDENHEIM 0:1. Hansa kann den Ball nicht entscheidend klären. Die Flanke von der rechten Seite durch Beste kommt perfekt an den zweiten Pfosten, wo Stefan Schimmer ungehindert zum Kopfball kommt und unhaltbar abschließt.  

comment icon

Vorlage Jan-Niklas Beste

comment icon

Es bleibt auch zu Beginn der zweiten Hälfte ein zäher Kick mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. 

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Es geht zunächst ohne weitere Wechsel weiter, beide Trainer haben ja im ersten Durchgang schon neue Spieler gebracht. 

half_time icon

Pause an der Ostsee. 

comment icon

Es gibt eine Minute Nachspielzeit. 

highlight icon

Föhrenbach passt durch zwei Rostocker hindurch in den Lauf von Kleindienst, der den Ball mitnimmt, aus 13 Metern den Abschluss sucht und knapp links am Tor vorbei schießt. Das war die bislang beste Möglichkeit der Gäste. 

comment icon

Roßbach passt durch die Viererkette in den Lauf von Pröger, der aber klar im Abseits steht. Doch der Neuzugang aus Paderborn belebt das Offensivspiel der Rostocker. 

comment icon

Maloney zeigt mit zwei Fouls gegen Pröger und Ingelsson gleich körperliche Präsenz. Der Schwede von Hansa ist kurz benommen. 

substitution icon

Tim Siersleben wirkte in der einen oder anderen Situation nicht auf der Höhe und war zudem schon mit Gelb belastet. Frank Schmidt reagiert noch vor der Pause und bringt Lennard Maloney.

comment icon

Rhein bringt von der rechten Seiten einen Freistoß in den Strafraum. Der Kopfball von Verhoek ist wenig platziert, geht einen guten Meter links am Tor vorbei. Hansa wird offensiv stärker. 

comment icon

Pröger setzt sich sehr stark gegen Siersleben durch und hat dann richtig Zug in Richtung Strafraum. Die Flanke zu Verhoek ist dann aber zu ungenau. 

highlight icon

Starker Konter über die linke Seite. Ingelsson schickt Pröger, der den am Fünfmeterraum lauernden Verhoek sucht. Siersleben und Föhrenbach kommen aber rechtzeitig dazwischen und verhindern den Abschluss auf Kosten einer Ecke.  

comment icon

Heidenheim hat zwar in der ersten halben Stunde einen Ballbesitzanteil von 60 Prozent, konnte aber nur 40 Prozent der bisherigen Zweikämpfe gewinnen. 

comment icon

Malone mit dem scharfen und sehr weiten Einwurf in den Heidenheimer Strafraum - Pröger geht zum Kopfball, bekommt die Hereingabe aber nicht auf das Tor. 

comment icon

Es bleibt ein typischer Saisonauftakt. Kein Team riskiert zu viel, will bloß nicht in Rückraum geraten. Heidenheim ist weiter ohne jede Ballaktion im Rostocker Strafraum, da zeigt sich Hansa doch ein klein wenig mutiger. 

comment icon

Heidenheim bekommt nicht Ball nicht sauber hinten heraus gespielt. Duljevic springt dazwischen, sein Abschlussversuch aus spitzem Winkel von halblinks ist dann aber nicht wirklich eine Herausforderung für Müller. 

substitution icon

Sebastien Thill muss früh angeschlagen aus dem Spiel, der Neuzugang lief nach einem Zweikampf aus der Anfangsphase nicht wirklich rund. Haris Duljevic übernimmt. 

highlight icon

Fröde steht bei der ersten Rostocker Ecke perfekt zum Kopfball, schließt dann aber etwas zu zentral in die Arme von Müller ab, der sicher zupackt.

comment icon

Thill passt über die Abwehr hinweg in den Lauf von Ingelsson, der von der Torauslinie in den Rückraum flankt, aber keinen Abnehmer findet

highlight icon

Rhein schlenzt den folgenden Freistoß aus 18 Metern deutlich über Mauer und Tor hinweg ins Aus. Eine echte Torchance lässt weiterhin auf sich warten. 

yellow_card icon

Tim Siersleben hält den enteilten Pröger fest und holt sich dafür die Gelbe Karte ab. Zudem bekommt Hansa einen aussichtsreichen Freistoß. 

comment icon

Kleindienst bekommt im Luftduell einen Schlag ins Gesicht ab und muss kurz an der Seitenlinie behandelt werden. 

comment icon

Eigentlich ist die Flanke von Pröger nicht sonderlich gefährlich. Aber Mainka und Müller sind sich nicht einig und laufen beim Klärungsversuch unsanft ineinander. Der Keeper hat die Kugel erst im Nachfassen.

comment icon

Föhrenbach kommt mit Tempo die linke Seite entlang. Aber Roßbach klärt die Situation mit einem beherzten Tackling. 

comment icon

Heidenheim erobert im Pressing den Ball und kann dann schnell in die Spitze spielen. Beste sucht aus fast 30 Metern den Abschluss, der aber deutlich übers Tor geht. 

comment icon

Föhrenbach geht sehr rustikal in den Zweikampf mit Thill. Der Neuzugang aus Luxemburg muss sich in der Folge erst einmal den Schmerz rauslaufen. 

comment icon

Beide Seiten sortieren sich erst einmal gemächlich in die neue Spielzeit ein. Die Defensivreihen stehen sehr kompakt, eine spielerische Linie ist noch nicht wirklich erkennbar. 

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Daniel Siebert.

comment icon

Vor dem Spiel gibt es noch einer Gedenkminute für Hansa Vereinslegende Jürgen Heinsch, der am Donnerstag im Alter von 82 Jahren verstarb. 

comment icon

In der Vorsaison endeten beide Aufeinandertreffen in der Liga ohne Sieger (0:0,1:1). Doch Hansa gelang im DFB-Pokal in einem dramatischen Duell mit einem 3:2 das Weiterkommen nach Verlängerung.

comment icon

Hansa Rostock ist der einzige Aufsteiger, dem in den vergangenen zwei Spielzeiten auch der Klassenerhalt gelang. Nach einer Serie zur Mitte der Rückrunde stand das Saisonziel letztlich relativ früh fest.

comment icon

Mit einer weiteren Bilanz beeindrucken die Heidenheimer. Der 1. FC Heidenheim holte in seinen acht Zweitliga-Spielzeiten zum Saisonauftakt sechs Siege und zwei Remis - kein anderes Zweitligateam bestritt so viele Saisons in der  2. BL, ohne sein Auftaktspiel in eine Saison je zu verlieren.

comment icon

Heidenheim geht in seine neunte Spielzeit in der 2. Bundesliga. In den vergangenen vier Jahren war nur der Ex-BL-Dino HSV im Unterhaus mit Blick auf die Punktausbeute erfolgreichen. Es sind auch die einzigen beiden Teams, die die Saison in der oberen Hälfte beendeten.

comment icon

Bei den Gästen sehen wir mit Beste erst einmal nur einen Sommereinkauf. 

comment icon

Heidenheim ist mit dieser Startelf von der Ostalb an die Ostsee gereist: Müller - Busch, Mainka, Siersleben, Föhrenbach - Burnic, Geipl, Beste, Schöppner - Kleindienst, Schimmer.

comment icon

Bei den Norddeutschen sehen wir in der Offensive mit Dressel, Thill und Pröger drei Neuzugänge in der Anfangsformation.

comment icon

Rostock startet wie folgt: Kolke - Malone, Fröde, Roßbach - Neidhart, Rhein, Dressel, Thill - Ingelsson - Pröger, Verhoek.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen Hansa Rostock und dem 1. FC Heidenheim.