Zum Inhalte wechseln

Handball News: HSV Hamburg verliert bei der TSV Hannover-Burgdorf

Hamburger Rumpftruppe verliert knapp - Balingen jubelt im Kellerduell

Der HSV Hamburg hat mit einer Rumpftruppe und mehreren U19-Spielern die erwartete Niederlage in der Handball-Bundesliga kassiert, sich dabei aber teuer verkauft.

Die von zahlreichen Ausfällen geplagten Norddeutschen verloren bei der TSV Hannover-Burgdorf knapp mit 27:29 (13:11) und zeigten eine achtbare Leistung. Die Liga hatte zuvor einen Antrag des HSV auf Verlegung des Duells abgelehnt.

Hannover feierte somit einen glanzlosen, aber enorm wichtigen Sieg im Abstiegskampf. Hamburg musste unter anderem auf die Torhüter Johannes Bitter (Magen-Darm-Infekt) und Jens Vortmann (Corona) verzichten und war mit vier U19-Spielern nach Niedersachsen gereist. Nur sieben Profis standen zur Verfügung.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Rhein-Neckar Löwen schlagen Stuttgart

"Wir werden ein Bild abgehen, das der Bundesliga nicht würdig ist", hatte HSVH-Geschäftsführer Sebastian Frecke vor dem Spiel gesagt. Doch weit gefehlt: Hamburg führte sogar 21:18 und geriet fünf Minuten vor Schluss erstmals in Rückstand, am Ende fehlte die Kraft. Die aus der A-Jugend geholten Mats Quardfasel (19) und Mittelmann Max Niemann (18) erzielten jeweils zwei Tore.

Der HBW Balingen-Weilstetten gewann derweil das Kellerduell gegen Schlusslicht TuS N-Lübbecke 26:21 (11:7) und kletterte auf Rang 16. Balingen liegt zudem nur noch einen Punkt hinter dem TVB Stuttgart, der bei den Rhein-Neckar Löwen mit 23:28 (11:16) verlor.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten