Zum Inhalte wechseln

Handball News: Kein Training bei Hannover-Burgdorf nach Coronafällen beim HSV

Kein Training bei Hannover-Burgdorf nach Coronafällen beim HSV

Sport-Informations-Dienst (SID)

25.09.2020 | 18:18 Uhr

Trainer Carlos Ortega und seine Mannschaft müssen pausieren.
Image: Trainer Carlos Ortega und seine Mannschaft pausieren.  © Imago

Die TSV Hannover-Burgdorf hat seinen Trainingsbetrieb gut eine Woche vor dem Saisonstart vorerst ausgesetzt. Grund dafür sind mehrere Coronafälle beim Zweitligisten HSV Hamburg, am vergangenen Freitag Testspielgegner der Niedersachsen.

Das Training soll wieder aufgenommen werden, wenn "Gewissheit über die Testergebnisse herrscht", teilte der Klub mit. Bis Donnerstagnachmittag soll es Resultate geben, die komplette Mannschaft wurde obligatorisch getestet.

Alle 380 Spiele der LIQUI MOLY HBL live auf Sky

Alle 380 Spiele der LIQUI MOLY HBL live auf Sky

Handball satt auf Sky! Die Partnerschaft mit der Handball-Bundesliga wird intensiviert, das heißt: Alle 380 Spiele der LIQUI MOLY HBL der Saison 2020/21 werden live übertragen, den größten Teil davon exklusiv.

"Um jegliche Risiken zu vermeiden und zum Schutz unserer Spieler haben wir vorsorglich den Trainingsbetrieb unterbrochen bis die Testergebnisse da sind", sagte Sven-Sören Christophersen, Sportlicher Leiter des Klubs. Ob der geplante Test gegen den SC Magdeburg am Freitag durchgeführt werden kann, ist offen. "Wir befinden uns in kontinuierlichem Austausch und hoffen, dass die Generalprobe beim SCM stattfinden kann", so Christophersen.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories