Zum Inhalte wechseln

Dominik Koepfer verliert Achtelfinale gegen Lorenzo Musetti

Koepfer verpasst Viertelfinale in Stuttgart - auch Hanfmann ist raus

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Dominik Koepfer ist nach großem Kampf im Achtelfinale des ATP 250er Turniers in Stuttgart ausgeschieden. In einem packenden Match musste sich der Allgäuer gegen Lorenzo Musetti in drei Sätzen mit 6:7, 7:6 und 6:3 geschlagen geben.

Tennisprofi Dominik Koepfer hat das Viertelfinale beim ATP-Turnier in Stuttgart verpasst. Auch Yannick Hanfmann schied aus - musste sich Frances Tiafoe (USA/Nr. 4) mit 5:7, 6:7 (5:7) geschlagen geben.

Der 30-jährige Koepfer verlor gegen den an Nummer fünf gesetzten Lorenzo Musetti mit 7:6 (11:9), 6:7 (5:7), 3:6. Trotz des ungeliebten Belags - der Furtwanger hat in seiner Karriere erst vier Matches auf Rasen gewonnen - zeigte Koepfer gegen den favorisierten Italiener eine lange Zeit starke Leistung.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Für Yannick Hanfmann ist im Achtelfinale beim ATP Turnier in Stuttgart Feierabend. Der Deutsche unterlag Titelverteidiger Frances Tiafoe in zwei Sätzen mit 5:7 und 6:7. Der US-Amerikaner bleibt damit in Stuttgart ungeschlagen.

Den spektakulären ersten Satz entschied Koepfer im Tiebreak nach 1:10 Stunden für sich. Im zweiten Satz aber ging der Tiebreak an Musetti, der den Viertelfinaleinzug nach insgesamt 2:49 Stunden perfekt machte.

Damit verbleibt Jan-Lennard Struff (Warstein/Nr. 7), der im Vorjahr das Endspiel in Stuttgart erreicht hatte, als letzter deutscher Tennisspieler im Turnier. Er tritt am Donnerstag gegen Arthur Rinderknech (Frankreich) an. French-Open-Finalist Alexander Zverev hatte für das Turnier kurzfristig abgesagt.

SID

Mehr Tennis

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.