Zum Inhalte wechseln

Knöchelverletzung

Tennis: Erneute Zwangspause für Zverev

11.02.2019 | 15:29 Uhr

Verpasst Alexander Zverev die Australian Open?
Image: Alexander Zverev muss das ATP-Turnie in Rotterdam absagen. © Getty

Deutschlands Topspieler Alexander Zverev muss in der noch jungen Tennis-Saison erneut eine Zwangspause einlegen.

Der 21-Jährige sagte seinen ursprünglich geplanten Start beim ATP-Turnier in der kommenden Woche in Rotterdam aufgrund einer Knöchelverletzung kurzfristig ab. Am vergangenen Wochenende hatte Zverev beim 5:0-Erstrundenerfolg der deutschen Davis-Cup-Mannschaft in Frankfurt gegen Ungarn zwei Einzel bestritten.

Bereits Pause vor der Australian Open

Der Weltranglistendritte Zverev war bereits im Januar im Vorfeld der Australian Open von Verletzungen ausgebremst worden. Einen Start beim Einladungsturnier in Adelaide hatte er damals wegen Oberschenkelproblemen abgesagt, unmittelbar vor Turnierstart in Melbourne war er zudem im Training mit dem Fuß umgeknickt. Beim ersten Major des Jahres war er letztlich bereits im Achtelfinale gegen den Kanadier Milos Raonic ausgeschieden. (sid)

Weiterempfehlen: