Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Max Verstappen jagt Rekorde von Sebastian Vettel & Michael Schumacher

Keiner ist vor Verstappen sicher! Diese Rekorde kann er noch knacken

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Mit seinem historischen neunten Sieg in Folge hat Max Verstappen den Rekord von Sebastian Vettel eingestellt. Neben dem Niederländer konnten sich Fernando Alonso und Pierre Gasly über ihre Podiumsplätze in Zandvoort freuen.

Mit dem Triumph beim GP der Niederlande sichert sich Verstappen mit neun aufeinanderfolgenden Siegen den Vettel-Rekord. Doch der Weltmeister scheint noch lange nicht fertig zu sein - zahlreiche weitere Bestmarken wackeln!

Bei der Debatte um den besten Formel-1-Fahrer der Geschichte kommt man mittlerweile nicht mehr um den Namen Max Verstappen herum. Der gerade einmal 25 Jahre alte Niederländer dominiert die Königsklasse des Motorsports seit fast zwei Jahren nach Belieben. Seit dem Herzschlagfinale 2021 gegen Lewis Hamilton ist Verstappen nahezu unschlagbar.

Dass seine Erfolge aber nicht nur mit einem schnellen Auto zu tun haben, zeigt sein massiver Vorsprung gegenüber seinem Teamkollegen Sergio Perez. Neben seinen zwei Weltmeistertiteln - der dritte dürfte in wenigen Wochen fix sein - fährt der Dominator der Formel 1 fast Wochenende für Wochenende neue Rekorde ein. Mit seinem neunten GP-Sieg in Folge hat er nun die zehn Jahre gültige Bestmarke von Sebastian Vettel eingestellt. Schon kommende Woche in Monza (alle Sessions LIVE und EXKLUSIV auf Sky Sport F1 - zum Zeitplan) kann Verstappen diese endgültig knacken.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Auch in Zandvoort war Max Verstappen trotz all dem Regenchaos eine Liga für sich. Nach dem neunten Sieg in Folge dankte der Niederländer bei seinem Heim-GP den Fans, die ihn frenetisch feierten.

Viele weitere Rekorde könnten bereits in dieser Saison folgen. Sky Sport gibt einen Überblick:

Diese Rekorde kann Verstappen 2023 noch knacken

  • Die meisten Siege in einer Saison: Diesen Rekord hält Verstappen bereits selbst. In der vergangenen Saison stand er 15-Mal ganz oben auf dem Treppchen. In diesem Kalenderjahr bringt es der Weltmeister auf bereits elf Siege. Fehlen also nur noch fünf zur Bestmarke - und es sind ja noch neun Rennen.
  • Den größten Punktevorsprung in der Meisterschaft: Diesen Rekord hat (noch) Sebastian Vettel inne. In der Saison 2013 wurde der Heppenheimer mit 155 Punkten Vorsprung auf Fernando Alonso Weltmeister. Aktuell beträgt der Abstand von Verstappen auf den Zweitplatzierten Perez 138 Zähler. Auch dieser Vettel-Rekord wackelt damit ordentlich.
  • Die meisten Punkte in einer Saison: Aktueller Rekord - 454 Punkte. Rekordhalter: Verstappen (2022). Die Chancen, dass Verstappen auch diese eigene Bestmarke knackt, stehen nicht schlecht. Bei noch neun ausstehenden Rennen würden dem Niederländer vier Siege und ein zweiter Platz reichen. Einschätzung: Mehr als machbar!
  • Die meisten Führungsrunden in einer Saison: Eine Bestmarke, die Verstappen (noch) nicht sein Eigen nennen darf. Vettel brachte es im Jahr 2013 auf insgesamt 739 Führungsrunden. Verstappen kommt nach dem Niederlande-GP auf 628. Bei perfekten Wochenenden mit Start-Ziel-Siegen kann Verstappen diese Marke bereits in zwei Rennen in Singapur knacken.
  • Die meisten Podestplätze in Folge: Ein fast schon Uralt-Rekord, den Michael Schumacher aufgestellt hat, als er den zwei Podestplätzen zum Abschluss des Jahres 2001 noch 17 weitere in 2002 folgen ließ. Verstappen stand seit Abu Dhabi 2022 in jedem Rennen auf dem Podest und bringt es damit auf 14 Podien in Folge. Fehlen also nur noch vier.
Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky
Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Verstappen (noch) ohne All-Time-Rekorde

Doch selbst wenn Verstappen die aufgeführten Bestmarken alle überbieten könnte, blieben noch viele Statistiken übrig, in denen der Niederländer - aufgrund seines jungen Alters - teilweise nicht mal in den Top 5 zu finden ist. Beispielsweise bei den meisten Pole Positions überhaupt, den meisten Podestplätzen all-time und den meisten schnellsten Rennrunden.

Doch bei der Qualität von Verstappen und Red Bull scheinen auch diese Rekorde auf lange Sicht nicht unerreichbar zu sein. Verstappens Vertrag beim Weltmeisterteam gilt noch bis 2028 - mindestens. Es sind also noch viele Rennen zu fahren ...

Mehr dazu

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Weiterempfehlen: