Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Mecerdes-Teamchef Toto Wolff traut Hamilton noch ein paar Jahre in der F1 zu

Alonso als Vorbild? So lange sieht Hamilton sich noch in der F1

Toto Wolff (r.) schätzt die Zusammenarbeit mit Lewis Hamilton (l.) sehr.
Image: Toto Wolff (r.) schätzt die Zusammenarbeit mit Lewis Hamilton (l.) sehr.  © Imago

Mercedes-Teamchef Toto Wolff hat angedeutet, dass das Fahrer-Duo bestehend aus Rekordweltmeister Lewis Hamilton und George Russell noch länger erhalten bleiben könnte. Wolff hofft darauf, Hamilton noch ein paar Jahre in der Formel 1 sehen zu dürfen.

Im Interview mit dem britischen TV-Sender Channel 4 zeigte sich der Teamchef von Mercedes sehr selbstbewusst und gab an, sich im Austausch mit Lewis Hamilton auf stetige Transparenz verlassen zu können: "Ich habe keine Zweifel daran, dass wir bei einer Vertragsverhandlung, die kommen wird, ganz offen diskutieren werden, was die Zukunft bringen wird."

Bis 2027! Sky verlängert Formel-1-Rechte
Bis 2027! Sky verlängert Formel-1-Rechte

Sehr gute Nachrichten für alle Freunde der Formel 1. Die Königsklasse des Motorsports fährt langfristig bei Sky.

Hamilton visiert noch fünf Jahre in der Formel 1 an

Vor Kurzem sollen beide wieder ein Gespräch über Hamiltons Zukunft geführt haben, aus dem Wolff Hamilton mit folgenden Worten zitierte: "Ich habe noch fünf Jahre in mir, was denkst du darüber?"

Am Wochenende hatte Rennfahrerkollege Fernando Alonso beim Singapur-GP auf sich aufmerksam gemacht, nachdem er im Alter von 41 Jahren durch seinen 350. Rennstart nun als Formel-1-Rekordfahrer gilt.

Auf diesen verweist auch Wolff im Interview im Bezug auf die Altersfrage bei Hamilton "Ich weiß nicht, ob 40 das Alter ist, ab dem man als Rennfahrer zu alt wird. Sehen sie sich Fernando an, der ist immer noch voll da. Ist er derselbe Fernando, wie mit 25 Jahren? Das weiß ich nicht, aber er ist immer noch sehr konkurrenzfähig."

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky
Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Wolff lobt Zusammenarbeit mit Hamilton

Laut Wolff sind sowohl er als auch Hamilton "Alpha-Männchen" und mussten während ihrer Zusammenarbeit lernen, ihr Ego hintenanzustellen. Er erklärt im Interview, wie die Teamarbeit mit dem Silberpfeilpiloten funktioniert: "Mit Lewis war ich immer auf Augenhöhe. Heute würde ich sagen, wir sind Freunde und wir kümmern uns umeinander. Er ist mir wichtig, ich bin ihm wichtig und ihm liegt vor allem das Team am Herzen. Das kann man in einer Vielzahl von Situationen sehen. Manchmal kommt der Löwe in ihm raus und wir hören wütende Flüche am Boxenfunk, aber das ist doch komplett normal für einen Rennfahrer. Er ist aber derjenige, der sich danach entschuldigt, weil ihm die Leute am Herzen liegen."

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream
Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Russell macht Mercedes Hoffnung

Aber auch mit Hamiltons neuem Teamkollegen George Russell ist der Teamchef mehr als zufrieden: "George ist großartig, seit er in das Team gekommen ist." Wolff weiter: "Er arbeitet sehr offen mit Lewis zusammen und hat wirklich zu den Entwicklungsplänen des Teams beigetragen. Es wird sehr gut sein, ihn langfristig im Team zu haben."

Mehr dazu

Es scheint, als wolle Mercedes noch länger an dem Fahrerduo aus Lewis Hamilton und George Russell festhalten. Laut Wolff ist es ja nur noch eine Frage der Zeit, bis Hamilton seinen Vertrag bei Mercedes verlängert. Ob er am Ende wirklich noch fünf Jahre im Cockpit sitzen wird, bleibt abzuwarten.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten