Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Mick Schumacher und Nico Hülkenberg bei Haas im Gespräch

Nur noch drei Plätze offen! Deutsches Duell um ein F1-Cockpit?

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Experte Timo Glock schätzt Chancen von Mick und Nico Hülkenberg ein.

Sebastian Vettel hört auf und auch Mick Schumacher hat sein Cockpit für die kommende Saison noch nicht sicher. Droht gar eine Formel-1-Saison ohne deutsche Beteiligung? Unwahrscheinlich, denn aktuell streiten wohl zwei Deutsche um einen Platz. Oder finden sogar beide noch ein Auto?

Die meisten Fahrerpaarungen für die kommende Saison stehen bereits fest. Nur drei Rennställe suchen noch nach einem Fahrer. Alpine hat einen Platz neben Esteban Ocon anzubieten, bei Williams wird ein Nebenmann von Alexander Albon gesucht und bei Team Haas steht bislang nur Kevin Magnussen unter Vertrag.

Bis 2027! Sky verlängert Formel-1-Rechte
Bis 2027! Sky verlängert Formel-1-Rechte

Sehr gute Nachrichten für alle Freunde der Formel 1. Die Königsklasse des Motorsports fährt langfristig bei Sky.

Deutsches Duell bei Haas?

Sein bisheriger Teamkollege Mick Schumacher hat noch kein Vertragsangebot erhalten, ist beim US-Rennstall aber ein Kandidat. Teamchef Günther Steiner spielt jedoch auf Zeit und hat offenbar mit Nico Hülkenberg einen zweiten deutschen Piloten im Visier. Kommt es also zum deutschen Duell um einen Platz?

"Mick hat es nicht in der Hand. Er muss einfach auf der Strecke Leistung bringen, sich fürs nächste Jahr empfehlen und dann muss er abwarten, was im Hintergrund passiert. Natürlich ist es schade, dass zwei Deutsche offenbar um dieses Cockpit kämpfen, denn wir hätten gern zwei Deutsche in der Formel 1 gehabt. Ich würde gerne beide sehen, aber momentan ist es der Kampf der beiden um dieses eine Cockpit", schildert Sky Experte Timo Glock die aktuelle Ausgangssituation.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Wer bekommt die letzten beiden Plätze für die neue Saison?

Auch 2023 wieder zwei deutsche Fahrer?

Sky Moderatorin Sandra Baumgartner denkt aber, dass auch beide ein Cockpit noch ergattern können. Mick steht auch bei Alpine noch auf dem Zettel und hat dort in seinem Kumpel Ocon auch einen prominenten Fürsprecher. Wahrscheinlicher ist dennoch, dass die Franzosen gerne einen zweiten Fahrer aus Frankreich installieren möchten - Pierre Gasly. Der steht aktuell noch bei AlphaTauri unter Vertrag, kann das Red-Bull-Farmteam aber verlassen, wenn die einen Ersatz finden.

Dieser könnte laut Nyck de Vries sein, der zuletzt in Monza überzeugte, als er im Williams für Albon einsprang. Damit hätte Schumacher die Option zu Williams zu gehen oder doch bei Haas zu bleiben. Und das andere Cockpit könnte sich dann eben Hülkenberg schnappen.

Zum Durchklicken: der Rennkalender 2023

  1. Lewis Hamilton gewinnt den Saisonauftakt in Bahrain.
    Image: 1. Rennen: GP von Bahrain in Sakhir, 5. März 2023 © Imago
  2. Im Dezember gastiert die Formel 1 in Saudi-Arabien. (Quelle: https://twitter.com/f1)
    Image: 2. Rennen: GP von Saudi-Arabien in Dschidda, 19. März 2023
  3. Der Albert Park Circuit in Melbourne/Australien gehört zu den schönsten, aber auch anspruchsvollsten Strecken der Formel 1.
    Image: 3. Rennen: GP von Australien in Melbourne, 2. April 2023 © Imago
  4. Die Strecke in Baku garantiert mit ihren engen Kurven und langen Geraden ein Motorsport-Spektakel.
    Image: 4. Rennen: GP von Aserbaidschan in Baku, 30. April 2023 © Imago
  5. Die Strecke in Miami gehört ab 2022 zur Formel 1 (Bildquelle: Formula 1).
    Image: 5. Rennen: GP der USA in Miami, 7. Mai 2023 © Privat
  6. Lewis Hamilton (vorne) sicherte sich 2020 den Sieg in Imola.
    Image: 6. Rennen: GP der Emilia Romagna in Imola, 21. Mai 2023 © Imago
  7. Perez auf den Spuren von Vettel, Hamilton fährt vorweg.
    Image: 7. Rennen: GP von Monaco in Monte-Carlo, 28. Mai 2023 © Imago
  8. 6. Rennen: GP von Spanien in Barcelona, 22. Mai 2022
    Image: 8. Rennen: GP von Spanien in Barcelona, 4. Juni 2023 © Imago
  9. Großer Preis von Kanada: Montreal, Circuit Gilles-Villeneuve (Laufzeit einschließlich bis 2029)
    Image: 9. Rennen, GP von Kanada in Montreal, 18. Juni 2023 © Imago
  10. Am zweiten Wochenende in Folge gastiert die Formel 1 in Spielberg.
    Image: 10. Rennen: GP von Österreich in Spielberg, 2. Juli 2023 © Imago
  11. In Silverstone wird es ein Sprintrennen geben.
    Image: 11. Rennen: GP von Großbritannien in Silverstone, 9. Juli 2023 © DPA pa
  12. Hungaroring
    Image: 12. Rennen: GP von Ungarn in Budapest, 23. Juli 2023 © Imago
  13. Spa
    Image: 13. Rennen: GP von Belgien in Spa-Francorchamps, 30. Juli 2023 © Imago
  14. Der malerisch in einer Dünenlandschaft gelegene Kurs in Zandvoort.
    Image: 14. Rennen: GP der Niederlande in Zandvoort, 27. August 2023 © Imago
  15. Die Strecke mit der größten Höchstgeschwindigkeit: Autodromo di Monza/Italien – 349 km/h
    Image: 15. Rennen, GP von Italien in Monza, 3. September 2023 © Getty
  16. Auch 2021 wird es kein Nachtrennen in Singapur geben.
    Image: 16. Rennen: GP von Singapur in Singapur, 17. September 2023 © Imago
  17. Die Formel 1 dreht weiter ihre Runden auf dem Suzuka International Racing Course.
    Image: 17. Rennen: GP von Japan in Suzuka, 24. September 2023 © Imago
  18. Das Streckenprofil des Losail International Circuit.
    Image: 18. Rennen: GP von Katar in Losail, 8. Oktober 2023 © Sky
  19. Austin
    Image: 19. Rennen: GP der USA II in Austin, 22. Oktober 2023 © Imago
  20. Die Strecke mit der längsten Distanz bis zur ersten Kurve: Autodromo Hermanos Rodriguez in Mexiko-Stadt/Mexiko – 890 Meter
    Image: 20. Rennen: GP von Mexiko in Mexiko-Stadt, 29. Oktober 2023 © Imago
  21. Die Strecke mit der kürzesten Distanz bis zur ersten Kurve: Autodromo Jose Carlos Pace in Sao Paulo/Brasilien – 190 Meter
    Image: 21. Rennen: GP von Brasilien in Sao Paulo, 5. November 2023 © Imago
  22. Die Formel 1 fährt ab der Saison 2023 in Las Vegas.
    Image: 22. Rennen: GP der USA III in Las Vegas, 18. November 2023 © Imago
  23. So soll der neue GP von Abu Dhabi aussehen. (Quelle Bild: https://www.yasmarinacircuit.com/en/formula1)
    Image: 23. Rennen: GP von Abu Dhabi in Abu Dhabi, 26. November 2022

Formel 1 langfristig nur bei Sky

Bis es soweit ist, werden aber erstmal noch weitere Punkte vergeben. Am Wochenende steht in Singapur das härteste Rennen der Saison an, das den Fahrern alles abverlangen wird. Das komplette Rennwochende gibt es natürlich live bei Sky und nicht nur das, denn die Formel 1 bleibt langfristig Sky. Bis 2027 gibt es die Rennen exklusiv nur bei uns zu sehen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: