Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Die Stimmen zum Qualifying in Barcelona - GP von Spanien

Dr. Marko zwischen Hadern & Hoffen, Wolff ahnungslos - die Stimmen

Sky Sport

09.05.2021 | 19:27 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Lewis Hamilton holte zum 100. Mal die Pole Position und geht vom ersten Startplatz in den Großen Preis von Spanien am Sonntag. Dahinter lauern Max Verstappen und Teamkollege Valtteri Bottas. (Video: 07:37 Minuten)

Nach der 100. Pole Position für Lewis Hamilton hadert Red-Bull-Boss Dr. Helmut Marko etwas mit dem Abschneiden seiner Fahrer, blickt aber dennoch hoffnungsvoll auf das Rennen. Im Hinblick auf dieses zeigt sich Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ahnungslos. Die Stimmen zum Qualifying in Barcelona.

Toto Wolff (Mercedes Motorsportchef) …

... über die entscheidenden Zehntel im Qualifying: "Wenn es so knapp zugeht, ist es immer schwer die Ursache dafür zu finden. Die zweite Runde von Max war im Mittelsektor mit Fehlern, am Ende hat er nochmal aufgeholt, aber da hatten wir den entscheidenden Vorsprung aufgebaut.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Toto Wolff über die das Qualifying in Barcelona und die 100. Pole Position für Lewis Hamilton. (Videolänge: 1:26 Minuten)

... über die Leistungssteigerung von Hamilton in Q3: "Er hat gesagt, dass sie ein bisschen einen falschen Weg eingeschlagen haben mit dem Setup. Dann haben sie versucht mit den verfügbaren Instrumenten es doch wieder hinzukriegen, dass er das Untersteuern aus dem Auto bekommt. Das hat dann besser funktioniert.

... über das morgige Rennen: "Es ist so knapp, dass alles möglich ist. Wer nach dem Start die Nase vorne hat, hat eine gute Ausgangschance, weil das Überholen so schwierig ist. Aber Undercut oder Overcut geht vielleicht morgen. Die Wahrheit ist: Ich habe keine Ahnung."

Dr. Helmut Marko (Red Bull Motorsportchef) …

... über seine Gefühlslage nach dem Qualifying: "Der Ärger mit so einer minimalen Zeitdifferenz Zweiter zu werden. Auf der anderen Seite zu wissen, dass wir auf Augenhöhe sind. Wir haben es in Kurve vier verloren. So gesehen, gehen wir positiv ins Rennen. Wir wissen, dass wir ein sehr, sehr schnelles Rennauto haben."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Helmut Marko über das Qualifying in Barcelona. (Videolänge: 1:55 Minuten)

... über die Long Runs: "Die waren gut. Obwohl sie nicht ganz so aussagekräftig waren, weil Max nur eine Runde auf dem gelben Reifen gefahren ist. Aber nach der Out-Runde hat er schon die schnellste Zeit auf dem gelben Reifen erzielt. Das schaut alles positiv aus. Wir müssen schauen, wie sich das Wetter entwickelt. Bleibt es so warm, dann könnte es durchaus in eine Zwei-Stopp-Strategie gehen."

... über Startplatz 8 von Sergio Perez: "Wir hatten schon gehofft, dass wir ihn strategisch miteinbeziehen können. Aber durch den Dreher im ersten Run war er natürlich gehandicapt. Jetzt schauen wir mal. Das Rennen wird lang, überholen ist traditionsgemäß leider sehr schwierig hier. Aber er ist ein guter Reifenflüsterer. Vielleicht können wir das dann ins Spiel bringen."

Mehr dazu

Lewis Hamilton (Mercedes) …

... über die Runde zu seiner 100. Pole Position: "Ich hatte erst ein bisschen Sorgen, was die Veränderungen während des Qualifyings angehen, die wir vorgenommen haben. Aber zum Glück war das Auto dann in Q3 doch besser. Es ist immer ein bisschen auch Gambling, weil du auch immer das Rennen im Hinterkopf haben musst. Wir haben trotzdem die Veränderungen gemacht und ich bin rausgefahren und habe gedacht: Entweder läuft es total gut oder absolut schlecht. Ich kann es gar nicht glauben, dass das meine 100. Pole Position ist. Das schulde ich auch all denen, die im Werk daran arbeiten und ständig die Latte höherlegen, nie aufgeben. Und die Unterstützung, die ich von den Leuten bekomme, ist wirklich ein Traum. Das wir jetzt hier angekommen sind, ist wirklich riesig. Ende 2012, Anfang 2013 als es losging, habe ich das überhaupt nicht gedacht. Deswegen fühle ich mich jetzt einfach unheimlich dankbar und demütig - und eigentlich wie beim ersten Mal."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Lewis Hamilton hat in Barcelona zum 100. Mal die Pole Position erobert und geht vom ersten Startplatz in den Großen Preis von Spanien. (Videolänge: 2:51 Minuten)

Max Verstappen (Red Bull) …

... über das Qualifying: "Es lief eigentlich ganz gut. Wir hatten nur in Q1 ein bisschen Probleme, aber dann in Q2 war die Balance ganz gut. In Q3 lief es ganz anständig, nur der zweite Versuch war ein bisschen schlechter. Aber trotzdem muss ich sagen: P2 hier auf der Strecke ist ein ganz gutes Ergebnis. Wir wussten, dass es hier hart werden wird. Aber dass wir so nahe dran sind, freut mich.

... über das Rennen: "Es ist eine lange Strecke bis zur ersten Kurve. Man muss sehen, dass man einen guten Start erwischt. Und es scheint so, dass wir die Pace haben, deswegen hoffe ich, dass wir ein gutes Rennen fahren können."#

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Max Verstappen startet im Red Bull vom zweiten Platz aus in den Großen Preis von Spanien. (Videolänge: 1:33 Minuten)

... über das Reifenmanagement: "In den schnellen Kurven überhitzt du die Reifen schnell. Da ist es wichtig, die Reifen zu schonen. Da müssen wir drauf achten."

Valtteri Bottas (Mercedes) …

... über das Qualifying: "Es war verdammt eng heute. Ich habe um die Pole mitgekämpft. Im ersten Run in Q3 waren wir glaube ich sogar schneller. In Kurve zehn ist mir dann aber so ein bisschen das Heck weggebrochen. Das war dann das Entscheidende. Aber wir haben ein starkes Paket. Das wird morgen sicherlich ein guter Kampf werden."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas geht in Barcelona von Startplatz drei ins Rennen. (Videolänge: 1:07 Minuten)

... über das Rennen: "Wir müssen darauf achten, dass wir den Reifen schonen und dann entsprechend die Boxenstopps machen, wie wir es vorhaben. Es gibt natürlich die Möglichkeit, dass die einen zwei Stopps und die anderen einen Stopp machen. Ich kann jetzt natürlich nicht alles sagen, wie es dann morgen bei uns sein wird."

Sebastian Vettel (Aston Martin) …

... über Platz 13: "Ich hätte mir gewünscht, dass der letzte Schuss ein bisschen besser wird. Es war extrem eng und im Endeffekt hat nicht viel gefehlt. Der letzte Satz Reifen hat sich nicht so gut angefühlt und ruckzuck ist ein Zehntel dann weg."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sebastian Vettel nach dem Qualifying in Barcelona. (Videolänge: 54 Sekunden)

... über den Abstand zu Teamkollege Lance Stroll: "Man hat gesehen, dass das ganze Mittelfeld eng beieinander ist. Wir waren beide sehr knapp am letzten Qualifying-Abschnitt dran."

... über das Rennen: "Morgen werden die Karten neu gemischt. Es wird natürlich schwer, die Qualifikations-Position ist wichtig und es hätte heute vielleicht ein bisschen besser gehen können."

Mick Schumacher (Haas) …

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Mick Schumacher spricht am Sky Mikro über Platz 18 im Qualifying (Videolänge: 1:14 Min).

... über das Qualifying: "Wir haben uns eigentlich fünf Zehntel hinter dem Williams gesehen. Wir haben aber eine recht gute Runde hinbekommen. Leider haben wir aber ein bisschen was in der ersten Kurve verloren. Vielleicht hätten wir dann noch den Kimi (Räikkönen, Anm. d. Red.) schlagen können. Aber generell bin ich sehr happy. Die Änderungen, die wir von gestern auf heute vorgenommen haben, waren sehr positiv. Jetzt müssen wir schauen, dass wir im Rennen auch positiv dastehen können."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten