Zum Inhalte wechseln

1. FC Köln: Zweite Corona-Testrunde mit negativen Ergebnissen

Erleichterung in Köln: Zweite Corona-Testrunde ohne Befund

Sport-Informations-Dienst (SID)

04.05.2020 | 20:53 Uhr

Nach den drei positiven Coronafällen bei den ersten Testungen am vergangenen Donnerstag hat die zweite Analyserunde beim 1. FC Köln ausschließlich negative Ergebnisse erbracht. Das gab der FC am Montagmorgen bekannt.

Die Rheinländer hatten am Sonntag erneut die gesamte Mannschaft sowie Trainer- und Betreuerstab auf COVID-19 testen lassen. Die Tests wurde von einem unabhängigen Labor vorgenommen. Trainer Markus Gisdol wollte am Montagnachmittag wieder ein Training in Gruppen abhalten; die Einheit ist nicht öffentlich.

1:12
Geschäftsführer Wehrle über die Tests beim 1. FC Köln

Das medizinische Konzept der Deutschen Fußball Liga (DFL) sieht engmaschige Tests als Voraussetzung für den Sonderspielbetrieb in der Liga vor. Nur Spieler, die zwei aufeinanderfolgende negative Tests auf COVID-19 aufweisen, dürfen trainieren und spielen.

Keine Corona-Fälle bei den anderen Bundesligisten

Bei den anderen Bundesligisten sind durch die aktuellen Testungen bisher keine positiven Corona-Fälle bekannt geworden. Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, Union Berlin, der VfL Wolfsburg und der SC Freiburg vermeldeten, dass alle Tests bei Spielern und Betreuern negativ ausgefallen seien. Laut WAZ wurde auch bei Schalke 04 kein positiver Fall festgestellt. Der kicker berichtete zudem, dass auch bei der TSG Hoffenheim alle Tests negativ waren. Laut Rheinische Post gab es ebenfalls bei Fortuna Düsseldorf nur negative Corona-Tests.

Keine Angaben auf SID-Anfrage machten bisher RB Leipzig, Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC, der FSV Mainz 05 und der SC Paderborn. Der SCP will sich erst nach zwei erfolgten Testdurchgängen äußern.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: