Zum Inhalte wechseln

1. FC Nürnberg mit Remis in Kiel - Karlsruher SC siegt in Fürth und feiert Klassenerhalt

Albtraum perfekt! Club muss in Relegation - KSC feiert Ligaverbleib

Sport-Informations-Dienst (SID)

28.06.2020 | 23:54 Uhr

Dem 1. FC Nürnberg droht der Sturz in die Drittklassigkeit. Der neunmalige deutsche Meister kam am 34. Spieltag der 2. Bundesliga bei Holstein Kiel nur zu einem 1:1 (1:0) und musste den Karlsruher SC noch auf den rettenden 15. Platz vorbeiziehen lassen.

Ein Jahr nach dem Abstieg aus der Bundesliga trifft Nürnberg in zwei Spielen (7. Juli und 11. Juli) auf den Dritten der 3. Liga.

Patrick Erras (3.) brachte die Gäste früh in Führung. Kiels Torhüter Ioannis Gelios hatte zuvor gepatzt. Nürnberg ließ es in der Folge etwas ruhiger angehen, Kiel wurde stärker. Dennoch bot sich den Franken die Chance zum zweiten Treffer kurz vor der Pause. Johannes Geis traf mit einem Freistoß aber nur die Unterkante der Latte (45.).

Zu Beginn des zweiten Durchgangs drängte Kiel auf den Ausgleich, dieser gelang Lion Lauberbach (67.). Am Ende warf Nürnberg alles nach vorne - es half nichts.

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Sicher dir 50 Prozent Rabatt auf das beste Fernseherlebnis für 12 Monate und ohne Aktivierungsgebühr.

SpVgg Greuther Fürth - Karlsruher SC 1:2

Der Karlsruher SC hat sich in einem dramatischen Saisonfinale den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga gesichert. Der KSC kam am 34. Spieltag zu einem 2:1 (1:1) bei der SpVgg Greuther Fürth und profitierte von der Schützenhilfe durch Holstein Kiel gegen den 1. FC Nürnberg (1:1). Dank der besseren Tordifferenz landete Karlsruhe auf Platz 15.

Fürth erwischte einen Blitzstart und ging durch Daniel Keita-Ruel (2.) in Führung. Der KSC drehte durch Dominik Kother (21.) und Philipp Hofmann (61., Foulelfmeter) aber die Begegnung.

Fürth war über weite Strecke die bessere Mannschaft, Keita-Ruel (49.) vergab aber die große Chance zur erneuten Führung. Der KSC brachte den Erfolg über die Zeit.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories