Zum Inhalte wechseln

3. Liga News: Dynamo Dresden macht Aufstieg perfekt

Dresden macht Aufstieg perfekt – Abstieg für Bayern II rückt näher

SID

16.05.2021 | 16:58 Uhr

Dynamo Dresden steigt in die 2. Bundesliga auf.
Image: Dynamo Dresden steigt in die 2. Bundesliga auf.

Dynamo Dresden hat den sofortigen Wiederaufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Am 37. Spieltag der 3. Liga gelang ein 4:0 (2:0) gegen Aufsteiger Türkgücü München.

Ausgelassener Jubel bei den Fans von Dynamo Dresden, wachsende Vorfreude auch bei den Anhängern von Hansa Rostock: Dynamo Dresden hat am 37. und vorletzten Spieltag der 3. Fußball-Liga die Rückkehr in die 2. Bundesliga perfekt gemacht. Die Sachsen, Absteiger aus der 2. Liga in der vergangenen Saison, machten den Aufstieg am Sonntag durch ein 4:0 (2:0) gegen Aufsteiger Türkgücü München klar.

Dresden stellt früh Weichen auf Sieg

Christoph Daferner (15.), Ransford Königsdörffer (27.), Heinz Mörschel (63.) und Panagiotis Vlachodimos (90.) stellten die Weichen für die Sachsen auf Sieg. Gästespieler Aaron Berzel sah die Gelb-Rote Karte (67.). Mit 72 Punkten führt Dresden die Tabelle nun vor Rostock (70) an.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Die Mecklenburger hatten am Samstag 1:0 bei Absteiger SpVgg Unterhaching gewonnen und besitzen ebenfalls gute Chancen nach neun Jahren in die 2. Liga zurückzukehren. Relegationsplatz drei ist jetzt schon sicher. Philip Türpitz (25.) erzielte das Siegtor für die Norddeutschen.

Am 38. Spieltag am kommenden Samstag hat der FC Hansa Heimrecht gegen Aufsteiger VfB Lübeck. Dritter ist nach der 37. Runde der FC Ingolstadt, der am Samstag 5:1 (0:1) beim MSV Duisburg gewonnen hatte und 68 Punkte auf dem Konto hat.

Auch in Rostock ist man zuversichtlich, dass der Ex-Bundesligist wieder zweitklassig wird. "Am Ende haben wir's gut über die Zeit gebracht. Das war auch wichtig. Wir haben heute sicher einen guten Schritt gemacht", resümierte Rostocks Trainer Jens Härtel bei MagentaSport nach dem Sieg in Haching: "Der dritte Platz ist sicher, aber du willst jetzt auch gern Zweiter bleiben. Das bleibst du, wenn du nächste Woche das Spiel gegen Lübeck gewinnst."

Hansa-Fans sorgen für Polizei-Einsatz

Rund 100 Hansa-Fans sorgten allerdings für eine Großeinsatz der Polizei auf der Autobahn A9, weil sie die Autobahn in Höhe des Dreiecks Holledau blockierten. Sie wollten mit den Spielern, die im Mannschaftsbus saßen, den möglicherweise wegweisenden Sieg feiern.

Mehr Fußball

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

"In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurden gegen die Tatverdächtigen jeweils Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr und Landfriedensbruchs eingeleitet", teilte die Polizei mit. Laut Darstellung der Polizei hatten rund 30 Pkw den Hansa-Spielerbus auf der Rückfahrt in Richtung Norden begleitet. In Höhe des Autobahndreiecks Holledau verlangsamten die Begleitfahrzeuge gegen 17.45 Uhr ihre Fahrt bis zum Stillstand und blockierten so mehrere Minuten lang alle drei Fahrspuren.

Am Sonntag kam der Tabellenvierte 1860 München über ein 2:2 (1:1) gegen Abstiegskandidat Bayern München II, den Meister der vergangenen Spielzeit, nicht hinaus.

Moral bewies indes am Samstag der 1. FC Kaiserslautern, der sich trotz eines 1:3-Rückstandes noch ein 3:3 (1:3) bei Viktoria Köln erkämpfte. Elias Huth (72.) und Daniel Hanslik (88.) mit seinem zweiten Treffer glichen noch für den FCK aus.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten