Zum Inhalte wechseln

3. Liga News: VfL Osnabrück verliert gegen Waldhof Mannheim

Osnabrück lässt Chance im Aufstiegsrennen liegen

Im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga hat der VfL Osnabrück wichtige Punkte gegen Waldhof Mannheim liegen gelassen.
Image: Im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga hat der VfL Osnabrück wichtige Punkte gegen Waldhof Mannheim liegen gelassen.  © Imago

Im Aufstiegsrennen der 3. Liga hat der VfL Osnabrück die Gunst der Stunde nicht genutzt. Gegen Waldhof Mannheim verloren die Niedersachsen mit 1:2 (1:1).

Fridolin Wagner (3./71.) war zweifacher Torschütze für die Kurpfälzer, Omar Traore (30.) hatte das zwischenzeitliche 1:1 erzielt. Der VfL weist als Vierter 55 Punkte auf und hat sechs Zähler Rückstand auf Eintracht Braunschweig auf Relegationsrang drei.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Kickers senden Lebenszeichen

Der 1. FC Saarbrücken unterlag gegen den Abstiegskandidaten SC Verl 1:2 (1:1). Julian Günther-Schmidt (23.) traf zum 1:0 für die Saarländer, Ron Berlinski (32.) zeichnete für den Ausgleich verantwortlich. Kasim Rabihic (83.) traf zum Sieg für Verl.

Im Abstiegskampf sendeten auch die Würzburger Kickers durch ein 3:0 (0:0) gegen Aufsteiger Viktoria Berlin ein Lebenszeichen. Absteiger TSV Havelse setzte sich mit 1:0 (1:0) gegen den SC Freiburg II durch. Borussia Dortmund II und der Hallesche FC trennten sich torlos.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Braunschweig an Lautern dran

Am Freitag hatte auch der Tabellenzweite 1. FC Kaiserslautern gepatzt. Der viermalige deutsche Meister unterlag beim SV Wehen Wiesbaden 1:2 (1:1) und kassierte seine erste Niederlage nach elf Spielen ohne Pleite.

Mit 63 Punkten aus 34 Spielen bleibt der FCK zwar Zweiter, Eintracht Braunschweig liegt mit 61 Punkten und einer Partie weniger aber dicht dahinter. "Wir haben uns anfangs von der Aggressivität von Wehen Wiesbaden überraschen lassen", sagte Lauterns Trainer Marco Antwerpen bei MagentaSport nach einem "gebrauchten Abend".

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten