Zum Inhalte wechseln

Juventus baut Führung dank CR7 aus - Rebic schießt Milan zum Sieg

Juve baut Führung dank CR7 aus - Rebic schießt Milan zum Sieg

Sport-Informations-Dienst (SID)

20.01.2020 | 11:03 Uhr

1:21
Juventus Turin setzt sich am 20. Spieltag der Serie A mit 2:1 gegen Parma durch. Cristiano Ronaldo trifft dabei doppelt (Video-Länge: 1:21 Minuten).

Juventus Turin hat den Ausrutscher von Verfolger Inter Mailand genutzt und seine Tabellenführung in der Serie A ausgebaut.

Der italienische Rekordmeister besiegte Parma Calcio nach zwei Toren von Superstar Cristiano Ronaldo mit 2:1 (1:0) und liegt nun vier Punkte vor dem ehemaligen Champions-League-Sieger, der bei US Lecce nicht über ein 1:1 (0:0) hinauskam.

Ronaldo brachte Juve mit einem abgefälschten Schuss in Führung (43.). Drei Minuten nach dem Ausgleich von Andreas Cornelius (55.) erzielte der Portugiese seinen zweiten Treffer. Der wechselwillige Nationalspieler Emre Can kam nicht zum Einsatz. Rio-Weltmeister Sami Khedira fehlte weiterhin verletzt.

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Rebic schießt Milan zum Sieg

Mit seinen ersten Treffern für den AC Mailand hat der kroatische Nationalspieler Ante Rebic den Lombarden zum nächsten Sieg verholfen. Durch den Doppelpack des Leihspielers von Bundesligist Eintracht Frankfurt nach seiner Einwechslung zur zweiten Halbzeit siegte Milan gegen Udinese Calcio 3:2 (0:1) und setzte sich damit im unteren Bereich der ersten Tabellenhälfte fest.

1:17
Der Knoten scheint für Ex-Frankfurter Ante Rebic geplatzt zu sein. Beim 3:2-Sieg gegen Udinese Calcio trifft der Kroate doppelt - Torhüter Donnarumma leistet sich einen dicken Patzer (Videolänge: 1:17 Min).

Bei Mailands zweitem Sieg in Folge glich Rebic bei seinem erst neunten Liga-Einsatz für den ehemaligen Champions-League-Sieger nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel zunächst die Pausenführung der Gäste aus, ehe der 26 Jahre alte Joker später nach Udineses zwischenzeitlichem 2:2-Ausgleich in der dritten Minute der Nachspielzeit erneut stach und den Erfolg der Platzherren besiegelte.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories