Zum Inhalte wechseln

Afrika Cup News: Senegal-Trainer wettert gegen Jürgen Klopp

"Was denkt er, wer er ist?" Senegal-Coach feuert gegen Klopp

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Jürgen Klopps Aussagen vom Wochenende im Hinblick auf den Afrika Cup Anfang 2022 sorgten nach der Champions-League-Partie gegen den FC Porto für Wirbel. Es entbrannte ein Wortgefecht zwischen einem Journalisten und dem Reds-Coach.

Liverpool-Coach Jürgen Klopp bekommt für eine ironische Aussage über den anstehenden Afrika-Cup weiterhin Gegenwind. Nun hat sich auch Senegals Nationaltrainer Aliou Cisse mit Unverständnis geäußert.

Rund zwei Wochen sind vergangen seitdem Liverpool-Trainer Jürgen Klopp den anstehenden Afrika-Cup vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Porto als "kleines Turnier" betitelt hat. Damit wollte er seine Frustration über den Verlust wertvoller Stammkräfte in einer Schlüsselphase der Saison scherzhaft zum Ausdruck bringen. Die Reds müssen während des Turniers auf die Superstars Mohamed Salah, Sadio Mane sowie Naby Keita verzichten.

Journalist und Senegal-Trainer reagieren entzürnt

Die Aussagen sind auf dem afrikanischen Kontinent allerdings alles andere als scherzhaft zur Kenntnis genommen worden. Nachdem ein Journalist den deutschen Trainer zu einer Entschuldigung aufgefordert hatte, meldete sich nun auch Senegal-Coach Aliou Cisse, der als Spieler auch in der Premier League aktiv gewesen ist, mit herber Kritik: "Was denkt er, wer er ist? Ich habe großen Respekt vor Liverpool, aber nicht vor seinem Trainer, der afrikanische Wettbewerbe erniedrig", reagierte er entzürnt via iTV Senegal.

Und weiter: "Er wäre ohne die afrikanischen Spieler nie so erfolgreich geworden. Er verlor jedes Finale, bevor Salah, Mane und Matip gekommen sind und seinen ersten Triumph in einem europäischen Endspiel gerettet haben."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Diogo Jota vom FC Liverpool läuft im Spiel gegen Wolverhampton mit dem Ball aufs Tor zu und dann passiert das Unfassbare (Video-Länge: 1:00 Minuten).

Schon auf die Vorwürfe des Journalisten reagierte Klopp geschockt: "Das habe ich nicht so gemeint. Ich weiß nicht, warum Sie das so verstehen, um ehrlich zu sein." Auf weiteres Nachhaken ordnete er seine damalige Aussage ein: "Ich meinte nicht, dass es ein kleines Turnier ist. Ich habe nur gesagt, dass da noch ein Turnier ist. Das war ironisch gemeint. Es ist immer noch ein großes Turnier. Wir verlieren unsere besten Spieler dadurch." Gut möglich, dass sich Klopp nach den kritischen Aussagen des Senegalesen erneut rechtfertigen muss…

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: