Zum Inhalte wechseln

FA Cup News: FC Arsenal triumphiert im Finale gegen Chelsea

Auba demoliert Pokal! Arsenal feiert FA-Cup-Triumph mit Fauxpas

Sport-Informations-Dienst (SID)

05.08.2020 | 22:39 Uhr

Pierre-Emerick Aubameyang führt den FC Arsenal zum Sieg im FA Cup.
Image: Pierre-Emerick Aubameyang führt den FC Arsenal zum Sieg im FA Cup. © Getty

Pierre-Emerick Aubameyang hat den englischen Rekord-Pokalsieger FC Arsenal zum 14. Triumph im FA-Cup geführt. Bei der Pokalübergabe passierte dem Ex-BVB-Star dann aber ein Missgeschick.

Mit zwei Toren entschied der Ex-Dortmunder das Finale des ältesten Fußball-Pokalwettbewerbs der Welt und sicherte den Gunners einen 2:1 (0:1)-Sieg gegen den FC Chelsea. Nach dem enttäuschenden achten Platz in der Premier League zog Arsenal damit - erneut ohne Mesut Özil - zumindest noch in die Europa League ein.

0:40
FC Arsenal: Trainer Mikel Arteta ist nach dem gewonnenen FA-Cup-Finale gegen den FC Chelsea happy über seine erste Trophäe mit den Gunners, doch der Coach hat mit seiner Mannschaft noch einen langen Weg vor sich (Videolänge: 40 Sek.).

Aubameyang glich per Foulelfmeter aus (28.) und sorgte nach der Pause für die Entscheidung (67.). Nach der Partie zeigte sich der Matchwinner nicht ganz so zielsicher. Der Arsenal-Kapitän ließ nämlich den Pokal fallen, brach den Sockel ab und sorgte bei seinem Team für ordentlich Gelächter. Nach einem kurzen Schock konnte die Party aber starten.

Bildergalerie: Aubameyang lässt Pokal fallen

  1. Hier ist die Welt noch in Ordnung: Matchwinner Aubameyang holt den Pokal nach dem Sieg im FC-Cup-Finale gegen Chelsea.
    Image: Hier ist die Welt noch in Ordnung: Matchwinner Aubameyang holt den Pokal nach dem Sieg im FA-Cup-Finale gegen Chelsea. © Getty
  2. Da ist es passiert: Aubameyang fällt der Pokal aus den Händen. Einige Teamkollegen nehmen den Fauxpas mit ihrem Handy auf.
    Image: Doch dann ist es passiert: Aubameyang fällt der Pokal aus den Händen. Einige Teamkollegen nehmen den Fauxpas mit ihrem Handy auf. © Getty
  3. Pierre-Emerick Aubameyang führt den FC Arsenal zum Sieg im FA Cup.
    Image: Seine Mitspieler können es nicht fassen, der Sockel ist abgebrochen. Eine Mischung aus Entsetzen und Schadenfreude. © Getty
  4. Die Arsenal-Stars versuchen den Pokal wieder zu reparieren.
    Image: Das wird nichts: Die Arsenal-Stars versuchen den Pokal wieder zu reparieren. © Getty
  5. Notdürftig hält er den Pokal zusammen. Der Partie tut der Fauxpas aber keinen Abbruch.
    Image: Notdürftig hält er den Pokal zusammen. Der Party tut der Fauxpas aber keinen Abbruch. © Getty
  6. Das sollte den Schmerz lindern: Als Wiedergutmachung gibt es ein liebesvolles Küsschen für den Pokal.
    Image: Doch das sollte den Schmerz lindern: Als Wiedergutmachung gibt es ein liebevolles Küsschen für den Pokal. © Getty

Pulisic trifft und verletzt sich

Sein ehemaliger BVB-Teamkollege Christian Pulisic hatte Chelsea bereits in der fünften Minute in Führung gebracht. Der Mittelfeldspieler verletzte sich allerdings kurz nach der Pause ohne Fremdeinwirkung am Oberschenkel und musste ausgewechselt werden. Sein Einsatz im CL-Rückspiel gegen den FC Bayern ist mehr als fraglich.

0:24
FC Chelsea: Trainer Frank Lampard ist nach dem verlorenen FA-Cup-Finale gegen den FC Arsenal zwar ein wenig enttäuscht, aber stolz auf sein Team (Videolänge: 24 Sek.).

Die Blues um Nationalspieler Antonio Rüdiger, die in der Schlussphase Mateo Kovacic mit Gelb-Rot verloren (73.), verpassten einen goldenen Abschluss der erfolgreichen Debütsaison der Klublegende Frank Lampard auf der Trainerbank. Als Vierter hatten sie sich aber bereits für die Champions League qualifiziert.

Champions-League-Finalphase live auf Sky

Champions-League-Finalphase live auf Sky

Die Finalphase der Champions League steht an. Mit Sky bist du im TV und Stream live dabei. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

Aubameyang eiskalt vom Punkt

Nach dem frühen Rückstand brauchte Arsenal eine Viertelstunde, um ins Spiel zu finden. Mit seiner Geschwindigkeit und seiner Kaltschnäuzigkeit sorgte Aubameyang für den Ausgleich. Cesar Azpilicueta, der wenig später ebenfalls verletzungsbedingt runter musste, konnte den Gabuner nur mit einem Griff an die Schulter stoppen. Den Elfmeter, der auch dem Videobeweis standhielt, verwandelte Aubameyang souverän.

Beinahe hätte es kurz vor der Pause einen weiteren Strafstoß für die Gunners gegeben, Nicolas Pepe kam aber knapp vor dem Strafraum zu Fall. Der Freistoß von Alexandre Lacazette strich am Pfosten vorbei. Aubameyang belohnte Arsenal im zweiten Durchgang für die Leistungssteigerung mit dem Siegtor.

Mehr dazu

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Werner sieht Chelsea-Pleite auf der Tribüne

Zum Chelsea-Tross im leeren Wembley-Stadion gehörte bereits Nationalspieler Timo Werner, der für 53 Millionen Euro von RB Leipzig zu den Blues wechselte. Der 24-Jährige, der auf das Finalturnier der Champions League mit den Sachsen verzichtet, ist für seinen neuen Klub aber noch nicht spielberechtigt.

Bei Arsenal zählte Özil erneut nicht zum Kader. Der Weltmeister von 2014, der noch ein Jahr in London unter Vertrag steht, stand nach der Coronapause noch nicht eine Minute auf dem Platz. Auch Shkodran Mustafi fehlte nach einer Oberschenkel-OP.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories