Zum Inhalte wechseln

Borussia Dortmund pokert weiter um Ablöse von Ousmane Dembele

Dembele wartet auf Freigabe

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bielefeld rechnet mit Dembele-Wechsel

Die Verhandlungen zwischen Borussia Dortmund und dem FC Barcelona über die Ablöse von Ousmane Dembele gehen in die nächste Runde.

Die Transferposse um den jungen Franzosen Ousmane Dembele nimmt kein Ende. Nachdem der Flügelflitzer nicht am BVB-Training teilnahm, suspendierte ihn der Verein für die kommende Partie im DFB-Pokal. In einer Ad-hoc-Mitteilung erklärten die Schwarz-Gelben zudem, dass das erste Angebot der Katalanen abgelehnt wurde.

"Ein Thema ist nie durch, bis die Transferperiode zu Ende ist", sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke am Freitag.

Dembele vom BVB suspendiert

Dembele vom BVB suspendiert

Provoziert Ousmane Dembele seinen Abgang bei Borussia Dortmund? Der vom FC Barcelona umworbene Dribbelkünstler fehlte am Donnerstag unentschuldigt beim Training. Der BVB handelt umgehend.

Dembele wartet auf Freigabe

Nach Sky Informationen handelt es sich hierbei um ein Angebot in Höhe von 70 Millionen Euro. Mittlerweile hat Barcelona nachgelegt und bietet 90 Millionen Euro fix + 40 Millionen Euro Bonuszahlungen. Das reicht den Dortmundern immer noch nicht. Der BVB möchte eine höhere Garantie-Ablöse und ist im Gegenzug angeblich bereit, einen niedrigeren variablen Bonus zu akzeptieren.

In den Poker spielt mit hinein, dass der BVB wohl einen beachtlichen Prozentsatz der möglichen dreistelligen Millionen-Einnahme für Ousmane Dembélé an dessen vorherigen Verein Stade Rennes abgeben müsste.

Nach Informationen der französischen Zeitungen L'Equipe und Le Figaro beliefe sich die Summe bei einem Transfervolumen von etwa 120 Millionen Euro auf bis zu 30 Millionen.

Ousmane Dembele streikte bereits bei Stade Rennes

Ousmane Dembele streikte bereits bei Stade Rennes

Ousmane Dembele steht bei Borussia Dortmund vor dem Abschied. Nach seinem Trainingsstreik suspendiert der Klub ihn für das Pokalspiel. Es ist aber nicht das erste Mal, dass der junge Franzose diesen Weg sucht.

Und was macht Dembele? Der suspendierte Spieler wartet unterdessen weiter auf grünes Licht, um nach Barcelona zum Medizincheck aufzubrechen.

Weiterempfehlen: