Zum Inhalte wechseln

Bundesliga: Hummels übt wieder Schönspiel-Kritik nach BVB-Pleite

Hummels mit nächster Schönspiel-Kritik nach BVB-Pleite

Hummels ist nach der Pleite gegen Union enttäuscht. Folgt eine Reaktion?
Image: Hummels ist nach der Pleite gegen Union enttäuscht. Folgt eine Reaktion?  © DPA pa

Mats Hummels zeigte sich von seiner Mannschaft nach der schwachen Vorstellung bei der 0:2-Niederlage gegen Union Berlin enttäuscht.

Vor allem der zweite Gegentreffer ärgert ihn sehr: "Wir sehen beim 2:0, in welchen Bereichen Risiko angebracht ist und wann nicht. Wann man schicken soll und wann nicht! (…) Manchmal ist der einfache 20-Meter-Rückpass besser, auch wenn er danach nicht auf Social Media kommt", wird der Verteidiger von der Bild zitiert.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Edin Terzic ist nach der BVB-Niederlage bei Union Berlin nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Man werde sich aber den Mund abwischen und am Mittwoch im DFB-Pokal weitermachen.

Hummels schon nach CL-Spiel kritisch

Schon nach dem 1:1 gegen Sevilla übte der Weltmeister von 2014 heftige Kritik. "Es muss aus manchen Köpfen raus, dass Fußball sexy sein muss", sagte der mürrische Hummels bei Prime Video und legte nach: "Erfolgreicher Fußball ist nicht Hacke, Spitze, eins, zwei, drei auf fünf Metern." Diese Kritik scheint jedoch nicht angekommen zu sein - folgt im Pokal gegen Hannover (Mittwoch, um 18 Uhr live bei Sky Sport) die ersehnte Reaktion?

Mehr dazu

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de