Zum Inhalte wechseln

Bundesliga News: Serge Gnabry beim FC Bayern plötzlich außen vor

Plötzlich außen vor am Flügel: Gnabry nur noch Bayerns Nummer drei

Peer Kuni

07.12.2021 | 14:00 Uhr

Serge Gnabry ist beim FC Bayern München derzeit nur Joker.
Image: Serge Gnabry ist beim FC Bayern München derzeit nur Joker.  © Imago

Seit seiner Ankunft beim im Jahr 2018 ist Serge Gnabry unumstrittener Stammspieler beim FC Bayern. Doch derzeit kommt der deutsche Nationalspieler nicht über die Rolle des Jokers hinaus.

Am 12. Mai 2018 jubelte Julian Nagelsmann als Trainer der TSG 1899 Hoffenheim nach einem 3:1-Heimsieg gegen Borussia Dortmund.

Durch den Dreier am 34. Bundesliga-Spieltag zogen die Kraichgauer in der Tabelle am BVB vorbei und qualifizierten sich als Dritter erstmals für die Königsklasse. Stammspieler und Leistungsträger der Hoffenheimer in jener Saison war Gnabry mit zehn Toren und sieben Torvorlagen.

Allerdings stand Gnabry Nagelsmann im Saisonendspurt aufgrund eines Muskelbündelrisses nicht mehr zur Verfügung und war dementsprechend auch gegen den BVB nicht auf dem Platz. Dreieinhalb Jahre später ist der 26-Jährige in einem wichtigen Spiel gegen Dortmund erneut nicht auf dem Feld - zumindest nicht von Beginn an.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Gnabry zuletzt ohne Akzente

Denn beim 3:2-Sieg der Münchner im Liga-Gipfel kam der U21-Europameister von 2017 erst nach 65 Minuten für Leroy Sane in die Partie und konnte anschließend keine Akzente mehr setzen. Sane und auch der sich in Topform befindende Kingsley Coman haben Gnabry derzeit den Rang abgelaufen. Gnabry ist derzeit in der internen Hackordnung nur die Nummer drei auf der Flügelposition.

Dabei war der gebürtige Stuttgarter seit seiner FCB-Ankunft 2018 unter Niko Kovac und Hansi Flick immer erste Wahl. Zu Saisonbeginn setzte auch der neue FCB-Coach Nagelsmann auf Gnabry. Bis zum Champions-League-Spiel bei Benfica (4:0) war der 31-malige Nationalspieler Stammspieler und in Topform. In den ersten zwölf Pflichtspielen kam er auf acht Torbeteiligungen (6 Tore, 2 Torvorlagen).

"Es ist extrem schwer. Es gibt tatsächlich auch keine Begründung, weil er sehr gut gespielt hat die letzten Spiele", erklärte Nagelsmann am Sky Mikrofon, warum Gnabry in Lissabon nur auf der Bank Platz nahm. Sane und Coman erhielten den Vorzug und spielten sich seitdem fest. Gnabry ist seit diesem Spiel nur noch Ergänzungsspieler.

Mehr dazu

Gewohntes Bild in den vergangenen Wochen: Serge Gnabry als Auswechselspieler beim Warmmachen.
Image: Gewohntes Bild in den vergangenen Wochen: Serge Gnabry als Auswechselspieler beim Warmmachen.  © Imago

Coman und Sane laufen Gnabry den Rang ab

In den vergangenen fünf Partien hat Gnabry keine Torbeteiligung zu verzeichnen. Nur einmal stand er dabei in der Startelf: Beim 1:2 in Augsburg, der einzigen Niederlage in diesem Zeitraum, blieb der 26-Jährige dabei über 90 Minuten blass. Coman fehlte in dieser Partie aufgrund muskulärer Probleme. In den anderen vier Spielen, wie auch in Dortmund, wurde Gnabry erst in den vergangenen 25 Minuten eingewechselt.

Ein Grund ist sicherlich, dass er zweimal in Corona-Quarantäne musste, nachdem er seinen Stammplatz verlor. Er verpasste nicht nur die beiden Länderspiele gegen Liechtenstein (9:0) und Armenien (4:0), sondern auch das Champions-League-Duell bei Dynamo Kiew (2:1). Dadurch hatte Gnabry einen deutlichen Trainingsrückstand. Vor dem Topspiel beim BVB musste der 26-Jährige laut Bild zudem das Training abbrechen, schaffte es letztlich noch in den FCB-Kader, aber nicht in die erste Elf.

Nagelsmann schwärmt von Coman

Es ist auch nicht davon auszugehen, dass sich das in den kommenden Partien ändert. Denn Coman ist nach seiner Herz-OP, durch die er vier Spiele verpasste, in starker Verfassung. "Er hat Qualitäten im Eins gegen eins, Qualitäten mit dem Rücken zum Tor. Wir sind sehr froh, dass er bei uns ist und schauen drauf, dass er gesund bleibt. Er ist, wenn er gesund bleibt, unter den Top vier Flügelstürmern in Europa", so Nagelsmann über den Franzosen.

Sane ist nach einer schwierigen Debütsaison beim FC Bayern in seiner zweiten Spielzeit an der Säbener Straße so richtig angekommen."Ich fühle mich körperlich wohl, bin gut im Rhythmus, bin fit und versuche einfach, den Schwung mit in die nächsten Spiele zu nehmen und so weiter zu machen", meinte der 25-Jährige zuletzt.

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Zähe Vertragsverhandlungen

Dabei hat er auch Nagelsmann seinen Aufwärtstrend zu verdanken. Der FCB-Coach lässt Sane zentrumslastiger als noch Vorgänger Flick agieren. Dadurch kommen die Stärken des ehemaligen ManCity-Akteurs viel besser zur Geltung. Sane hat mehr Ballaktionen und fühlt sich in der Arbeit gegen den Ball auf seiner Position nun viel wohler. Der deutsche Nationalspieler überzeugte zuletzt mit viel Leidenschaft in Offensive und Defensive.

Die momentane Situation als Einwechselspieler für Gnabry also alles andere als zufriedenstellend. Der FC Bayern möchte den bis 2023 laufenden Vertrag des Flügelangreifers verlängern, doch beide Parteien konnten noch keine Einigung erzielten.

Mit der ungewohnten Joker-Rolle machen Gnabry die zukünftigen Verhandlungen sicherlich nicht mehr Spaß.

Mehr zum Autor Peer Kuni

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: