Zum Inhalte wechseln

Bundesliga News: Spitzenspiel Leverkusen gegen Bayern am Sonntag

Bayer oder Bayern? Diese Stars waren für beide Vereine aktiv

Sky Sport

17.10.2021 | 13:20 Uhr

Michael Ballack und Ze Roberto spielten auch schon in Leverkusen zusammen.
Image: Michael Ballack und Ze Roberto spielten auch schon in Leverkusen zusammen.  © DPA pa

Heute um 15:30 Uhr steigt das Spitzenspiel des achten Spieltages. Der FC Bayern ist bei Bayer Leverkusen zu Gast.

Ob Lucio, Ze Roberto, Ballack oder Kroos. Die Liste der Spieler, die schon für den FC Bayern München und Bayer 04 Leverkusen gespielt haben, ist prominent besetzt. Sky Sport zeigt euch die bekanntesten und mitunter erfolgreichsten Spieler, die bei Bayer und Bayern unter Vertrag standen.

Zum Durchklicken! Diese Spieler waren für Bayer und Bayern aktiv

  1. Paulo Sergio: Im Sommer 1993 kam der Brasilianer von Corinthians Sao Paulo zu Bayer. Seine Bilanz: 47 Tore in 121 Bundesligaspielen bis 1997. Titel gab es damals noch nicht…
    Image: Paulo Sergio: Im Sommer 1993 kam der Brasilianer von Corinthians Sao Paulo zu Bayer. Seine Bilanz: 47 Tore in 121 Bundesligaspielen bis 1997. Titel gab es damals noch nicht. © DPA pa
  2. Die gab es dann erst als er 1999 zu den Bayern wechselte. In Seiner ersten Saison erzielte er 13 Tore in 28 Liga-Spielen. Es sollte seine erfolgreichste Spielzeit werden, die unter anderem mit dem Gewinn der Meisterschaft gekrönt wurde. 2002 wechselte er nach Abu Dhabi.
    Image: Die gab es dann erst als er 1999 zu den Bayern wechselte. In seiner ersten Saison erzielte er 13 Tore in 28 Liga-Spielen. Es sollte seine erfolgreichste Spielzeit werden, die unter anderem mit dem Gewinn der Meisterschaft gekrönt wurde.  © DPA pa
  3. Niko Kovac: Nach fünf Jahren in der zweiten Liga bei Hertha BSC wechselte der damals 24-Jährige zu Leverkusen. In drei Saisons und 77 Spielen in der ersten Liga überzeugte er. Dabei erzielte der Mittelfeldspieler acht Tore. Für zwei Spielzeiten ging es 1999 zum HSV. Dort empfahl er sich weiter für den Rekordmeister.
    Image: Niko Kovac: Nach fünf Jahren in der 2. Liga bei Hertha BSC wechselte der damals 24-Jährige zu Leverkusen. In drei Saisons und 77 Spielen in der Bundesliga überzeugte er. Dabei erzielte der Mittelfeldspieler acht Tore.  © DPA pa
  4. Sein Wechsel im Jahre 2001 war allerdings nicht der erhoffte, große Karrieresprung. In zwei Saisons kam er nur auf 34 Einsätze in der Bundesliga und erzielte 3 Tore. 2003 ging es wieder zurück zur Hertha.
    Image: Sein Wechsel im Jahre 2001 nach München war allerdings nicht der erhoffte, große Karrieresprung. In zwei Saisons kam er nur auf 34 Einsätze in der Bundesliga und erzielte drei Tore. 2003 ging es wieder zurück zur Hertha. © DPA pa
  5. Robert Kovac: Nikos Bruder lief ebenfalls ab 1996 für Leverkusen auf. Er blieb aber zwei Jahre länger. In 127 Bundesligaspielen schoss der Abwehrspieler immerhin ein Tor, allerdings erst in seiner vierten Saison.
    Image: Robert Kovac: Nikos Bruder lief ebenfalls ab 1996 für Leverkusen auf. Er blieb aber zwei Jahre länger. In 127 Bundesligaspielen schoss der Abwehrspieler immerhin ein Tor, allerdings erst in seiner vierten Saison.  © DPA pa
  6. Robert Kovac: Nikos Bruder lief ebenfalls ab 1996 für Leverkusen auf. Er blieb aber zwei Jahre länger. In 127 Bundesligaspielen schoss der Abwehrspieler immerhin ein Tor, allerdings erst in seiner vierten Saison.
    Image: 2001 zog es ihn gemeinsam mit seinem Bruder zu einem neuen Klub – dem FC Bayern München. Seine Zeit dort war deutlich erfolgreicher. Zwar schoss er kein Tor, spielte aber bis 2005 94 Bundesligaspiele und gewann zwei Mal die Meisterschaft.  © DPA pa
  7. Ze Roberto:  1998 kam der defensive Mittelfeldspieler nach Leverkusen. In vier Jahren spielte er 113 Partien in der Bundesliga und schoss dabei 17 Tore. Die großen Erfolge blieben allerdings aus und er wurde in der Zeit ganze drei Mal Vizemeister.
    Image: Ze Roberto: 1998 kam der defensive Mittelfeldspieler nach Leverkusen. In vier Jahren spielte er 113 Partien in der Bundesliga und schoss dabei 17 Tore. Die großen Erfolge blieben aber aus und er wurde in der Zeit ganze drei Mal Vizemeister. © DPA pa
  8. Die Meisterschaft gab es erst in seiner Zeit beim FC Bayern ab 2002. Vier Jahre später ging es für ein Jahr zum FC Santos, um dann nochmal nach München zurückzukehren. Seine Bilanz in insgesamt sechs Saisons bis 2009: 169 Erstligaspiele, 14 Tore und vier Meisterschaften.
    Image: Meister wurde er erst in seiner Zeit beim FC Bayern ab 2002. Vier Jahre später ging es kurz zum FC Santos, dann wieder zurück nach München. Seine Bilanz in sechs Saisons bis 2009: 169 Bundesligaspiele, 14 Tore und vier Mal Meister. © DPA pa
  9. Michael Ballack: Auch seine Zeit bei Bayer war von zwei Vizemeisterschaften geprägt. In 114 Einsätzen erzielte Ballack 29 Tore in der Bundesliga. 2000 das Drama am letzten Spieltag: 0:2 Niederlage, Eigentor Ballack, Titel futsch.
    Image: Michael Ballack: Auch seine Zeit bei Bayer war von zwei Vizemeisterschaften geprägt. In 114 Einsätzen erzielte Ballack 29 Tore in der Bundesliga. 2000 das Drama am letzten Spieltag: 0:2 Niederlage, Eigentor Ballack, Titel futsch. © DPA pa
  10. Sein internationaler Durchbruch gelang dann in München beim FC Bayern. Hier spielte er vier Jahre und gewann drei Mal die Meisterschaft. In 107 Bundesligaspielen schoss er 44 Tore. 2006 schlug er eine Verlängerung aus und wechselte ablösefrei zum FC Chelsea.
    Image: Sein internationaler Durchbruch gelang dann beim FC Bayern. Hier spielte er vier Jahre und gewann drei Mal die Meisterschaft. In 107 Bundesligaspielen schoss er 44 Tore. 2006 schlug er eine Verlängerung aus und wechselte zum FC Chelsea. © DPA pa
  11. Lucio:  2001 holte Leverkusen den damals 22-jährigen Innenverteidiger nach Deutschland. In 4 Jahren in Leverkusen reifte er zum gestandenen Abwehrspieler und empfahl sich für höheres. 15 Tore erzielte er in 92 Erstligaspielen.
    Image: Lucio: 2001 holte Leverkusen den damals 22-jährigen Innenverteidiger nach Deutschland. In vier Jahren in Leverkusen reifte er zum gestandenen Abwehrspieler und empfahl sich für höheres. 15 Tore erzielte er in 92 Bundesligaspielen. © DPA pa
  12. Auf solch gute Leistungen wurde dann auch der FC Bayern aufmerksam und verpflichtete ihn 2004. In seiner ersten Saison spielte er sofort in 32 Bundesligaspielen. Insgesamt drei Meisterschaften stehen nach fünf Jahren in München zu buche.
    Image: Auf solche Leistungen wurde dann auch der FC Bayern aufmerksam und verpflichtete ihn 2004. In seiner ersten Saison spielte er sofort in 32 Liga-Partien. Weitere 112 Spiele, sieben Tore und drei Meisterschaften folgten in insgesamt fünf Jahren. © DPA pa
  13. Hans-Jörg Butt: Von 2001 bis 2007 spielte der Torwart in Leverkusen. Das Besondere: Als sicherer Elfmeterschütze erzielte Butt sieben Tore in 191 Partien für Bayer in der Bundesliga. Zur Saison 2007/2008 wechselte er ins Ausland zu Benfica Lissabon.
    Image: Hans-Jörg Butt: Von 2001 bis 2007 spielte der Torwart in Leverkusen. Das Besondere: Als sicherer Elfmeterschütze erzielte Butt sieben Tore in 191 Partien für Bayer in der Bundesliga. Zur Saison 2007/2008 wechselte er zu Benfica. © DPA pa
  14. Dort machte er aber nur ein Spiel und kam nach nur einem Jahr in Portugal zurück nach Deutschland. Beim FC Bayern sollte er in 64 Bundesligaspielen eingesetzt werden. Ein Tor gelang ihm dabei nicht mehr. 2012 beendete er seine Karriere in München.
    Image: Dort machte er aber nur ein Spiel und kam nach nur einem Jahr zurück nach Deutschland. Beim FC Bayern sollte er in 64 Bundesligaspielen eingesetzt werden. Ein Tor gelang ihm dabei nicht mehr. 2012 beendete er seine Karriere in München. © DPA pa
  15. Toni Kroos: 2007 wechselte Kroos an die Isar. In seinen ersten beiden Saisons beim FC Bayern machte er 30 Erstligaspiele. Als Kroos 2010 zurück nach München kam war er prompt Stammspieler. Seine Bayern-Bilanz: 130 Bundesligaspiele und 12 Tore.
    Image: Toni Kroos: 2007 wechselte er an die Isar. In seinen ersten zwei Saisons beim FC Bayern machte er 30 Erstligaspiele. Als Kroos 2010 zurück nach München kam war er prompt Stammspieler. Seine Bayern-Bilanz: 130 Bundesligaspiele und 12 Tore.  © DPA pa
  16. Im Januar 2009 wurde Kroos allerdings an Leverkusen verliehen. Trainer Jupp Heynckes hielt große Stücke auf das junge Talent, denn beide kannten sich schon aus München. In 42 Liga-Einsätzen reifte der damals 19-Jährige zum Stammspieler.
    Image: Im Januar 2009 wurde Kroos an Leverkusen verliehen. Trainer Jupp Heynckes hielt große Stücke auf ihn, beide kannten sich schon aus München. In 42 Liga-Einsätzen (10 Tore) reifte der damals 19-Jährige zum Stammspieler.  © DPA pa
  17. Emre Can: In München wurde Can ab 2009 ausgebildet. Zu seinen ersten Bundesligaspielen kam er dann in der Saison 2012/2013. In vier Partien schoss er sogar ein Tor. Allerdings war der Kader zu groß und der vielseitige Mittelfeldspieler…
    Image: Emre Can: Ab 2009 in München ausgebildet. Zu seinen ersten Bundesligaspielen kam er dann in der Saison 2012/2013. In vier Partien schoss er sogar ein Tor. Allerdings war der Kader zu groß und der vielseitige Mittelfeldspieler… © DPA pa
  18. …wechselte nach Leverkusen. In einer starken Saison bei Bayer wurde er in 29 Liga-Spiele eingesetzt. Dabei gelangen ihm drei Tore. Am Ende der Spielzeit wechselte er zum FC Liverpool. Mittlerweile steht er bei Borussia Dortmund unter Vertrag.
    Image: …wechselte nach Leverkusen. In einer starken Saison bei Bayer wurde er in 29 Liga-Spielen eingesetzt. Dabei gelangen ihm drei Tore. Am Ende der Spielzeit wechselte er zum FC Liverpool. Mittlerweile steht er bei Borussia Dortmund unter Vertrag. © DPA pa

Aktuell haben beide Vereine 16 Punkte auf dem Konto. Da die Münchener das bessere Torverhältnis haben, liegen sie auf Platz zwei. Die Werkself folgt direkt dahinter auf Platz drei. Der Sieger des Spiels übernimmt die Tabellenführung.

Bei einem Unentschieden bleibt Borussia Dortmund an der Spitze.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: