Zum Inhalte wechseln

Bundesliga News: Thomas Müller von Schalke "überrascht"

Nach Kantersieg: Müller verwundert über Schalker Taktik

Sky Sport

19.09.2020 | 17:37 Uhr

2:27
Wie geht es weiter mit Schalke und Trainer David Wagner nach dem desaströsen Auftritt beim FC Bayern? Sky Reporter Dirk große Schlarmann spricht von einer

Was am Freitag einfach aussah, scheint auch für die Bayern nicht allzu schwierig gewesen zu sein. Der Meister fertigte Schalke mit 8:0 ab und Thomas Müller weiß, warum.

"Eigentlich spreche ich ganz selten über den Gegner", erklärte Müller gegenüber DAZN am Freitagabend, um es dann aber doch zu tun: "Der Gegner hat es heute nicht gut gemacht." Müller sei "ab und zu überrascht" gewesen, "wie einfach der Pass von der Sechs oder den Innenverteidigern in die Spitze und gefährliche Räume möglich war".

Müller überrascht die Höhe der Schalker Viererkette

Damit bestätigte Müller im Großen und Ganzen die den Schalkern vorgeworfene, fehlende Gegenwehr gegen den Rekordmeister. Wie das hohe Ergebnis schließlich zustande kam, begründet der ehemalige Nationalspieler wie folgt: "Die Schalker haben mit einer Mannschaft gespielt, die in meinen Augen sehr spielstark sein kann, sehr gute Fußballer von A bis Z", begann er zunächst positiv.

preview image 1:14
Sky Reporter Dirk große Schlarmann analysiert die historische 0:8-Blamage des FC Schalke 04 beim FC Bayern. (Länge: 1:14 Minuten)

Dann fand er aber deutliche Worte zur taktischen Ausrichtung der Schalker: "Aber die Viererkette mit der Höhe spielen zu lassen, gegen unsere Außenstürmer ... Ich weiß nicht. Das ging nicht so gut auf, zu unserem Vorteil. Wobei man auch sagen muss: Wir waren absolut da."

Sky Experte Hamann über Schalke: "Desolat, peinlich"

Auch Sky Experte Didi Hamann ließ kein gutes Haar an der Leistung der Schalker: "Desolat, peinlich und ich glaube jedes weitere Wort, das man über Schalke verliert, haben sie nicht verdient. Du kannst so nicht in der Bundesliga auftreten."

Er sieht die Schuld an der königsblauen Performance auch beim Trainer: "Ich muss mich über die Worte von David Wagner wundern. Er spricht davon, dass sie nach dem vierten, fünften Tor versucht haben weiter Fußball zu spielen. Das Spiel war ja zur Halbzeit entschieden und jeder wusste, sie müssen vermeiden, dass sie sechs oder sieben Stück bekommen. Das hätte er in der Halbzeit ansprechen müssen."

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Mit unserer Sky Sport App kannst Du Dir die Highlight-Videos zur UEFA Champions League schon während der Spiele direkt auf dem Handy ansehen. So geht's!

Laut Hamann hätten sich die Schalker nach dem 0:3 lieber "hinten reinstellen" und lange Bälle spielen sollen. "Wäre man mit einem 0:3 oder 0:4 nach Hause gefahren, dann hätten alle gesagt: 'Das ist okay.'"

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: