Zum Inhalte wechseln

Bundesliga News: VfB Stuttgart vor höchstens 25.000 Fans gegen Mainz

Stuttgart und Wolfsburg dürfen Stadion nur zur Hälfte auslasten

24.11.2021 | 13:38 Uhr

VfB Stuttgart - TSG 1899 Hoffenheim: Beim VfB sind momentan bis zu 25.000 Zuschauer zugelassen. Für das Landesduell mit der TSG gilt die 3G-Regelung. Welche Regelung gelte, werde vor jedem Heimspiel neu überprüft, teilte ein Sprecher mit.
Image: Bundesligist VfB Stuttgart kann sein Heimspiel am Freitag gegen den FSV Mainz 05 vor höchstens 25 000 Zuschauern bestreiten.  © DPA pa

Bundesligist VfB Stuttgart kann sein Heimspiel am Freitag gegen den FSV Mainz 05 vor höchstens 25 000 Zuschauern bestreiten.

Das geht aus der neuen Corona-Verordnung hervor, welche die Landesregierung am Dienstagabend in Stuttgart verkündete. Danach dürfen von Mittwoch an die Zuschauerplätze in Stadien und Sporthallen nur noch zu 50 Prozent belegt sein, die Obergrenze liegt bei 25 000 Zuschauerinnen und Zuschauern. Zudem gilt fortan die 2G-plus-Regel, das heißt nur Geimpfte und Genesene mit einem negativen tagesaktuellen Test dürfen zuschauen.

Grenzwert auf Intensivstationen zum zweiten Mal überschritten

Die neue Alarmstufe II mit weiteren Beschränkungen wird ausgelöst, weil der Grenzwert von 450 Covid-19-Fällen auf Intensivstationen zum zweiten Mal in dieser Woche überschritten wurde. In einer Sporthalle mit beispielsweise 10 000 Plätzen dürfen nun also höchstens 5000 Zuschauer ein Spiel oder einen Wettbewerb verfolgen.

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Die Mercedes-Benz Arena, in der der VfB seine Heimspiele austrägt, bietet normalerweise zwar etwas mehr als 60 000 Plätze, dennoch sind dort wegen der Obergrenze nur maximal 25 000 Zuschauer zugelassen, also weniger als die Hälfte.

Wolfsburger Stadion nur zur Hälfte ausgelastet

Wegen der steigenden Coronazahlen darf das Stadion des VfL Wolfsburg bei Heimspielen nur noch zu 50 Prozent ausgelastet werden. Die neue Corona-Verordnung der niedersächsischen Landesregierung tritt bereits an diesem Mittwoch in Kraft und betrifft deshalb auch das Bundesliga-Spitzenspiel am Samstag gegen Borussia Dortmund (15.30 Uhr live auf Sky). Das teilten die Wolfsburger am Dienstagabend während des Champions-League-Spiels beim FC Sevilla mit.

Da für das Dortmund-Spiel bereits mehr als jene 15 000 Tickets verkauft wurden, die jetzt nur noch erlaubt sind, wurden alle im Vorverkauf abgesetzten Eintrittskarten wieder storniert.

dpa

Mehr Fußball

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: