Zum Inhalte wechseln

Zeichen gegen Rassismus

BVB gegen Frankfurt ohne Trikotsponsor

13.09.2018 | 17:12 Uhr

Marco Reus: Der Kapitän der Borussia glänzt bisher. Im Pokal legte er das wichtige Tor von Axel Witsel auf, um dann später in der Verlängerung selbst den Deckel drauf zumachen. 
Gegen Leipzig gab es dann ebenfalls ein Tor und eine Vorlage.
Image: Der BVB will ein Zeichen gegen Rassismus setzen.  © Getty

Borussia Dortmund wird am Freitag im Spiel gegen Eintracht Frankfurt ohne Hauptsponsor Evonik auf der Brust auflaufen.

Das berichtet die Funke-Mediengruppe. Stattdessen wird der Spruch "Borussia verbindet - gemeinsam gegen Rassismus" das Trikot zieren. Der BVB möchte mit der Aktion ein Zeichen gegen Rassismus setzten. (sid)

Götze beim BVB: Gefangen in der Warteschleife

Götze beim BVB: Gefangen in der Warteschleife

Am Freitag empfängt der BVB zum Auftakt des 3. Spieltags Eintracht Frankfurt mit dem Ziel, sich vorübergehend auf Platz eins festzusetzen. Ob Mario Götze dabei mithelfen wird, ist aus sportlichen Gründen eher unwahrscheinlich.

Weiterempfehlen: