Zum Inhalte wechseln

Akanji zurück im Training

BVB: Reus fällt gegen Tottenham wohl aus

Sky Sport

10.02.2019 | 19:01 Uhr

Marco Reus und seine Dortmunder reicht gegen den FC Brügge ein schmuckloses 0:0, um ins Achtelfinale einzuziehen.
Image: Marco Reus kann weiterhin nicht am Training der Borussia teilnehmen und droht für das Spiel gegen Tottenham auszufallen. © Getty

Bei Borussia Dortmund herrscht bei einem Blick auf die angeschlagenen bzw. verletzten Spieler derzeit eine gemischte Gefühlslage.

Kapitän Marco Reus, der beim DFB-Pokal-Aus gegen Werder Bremen verletztungsbedingt ausgewechselt wurde und seitdem nicht zur Verfügung steht, konnte auch am Sonntag nicht am Training teilnehmen und droht somit für das Champions-League-Duell mit den Tottenham Hotspur (Mittwoch 21 Uhr live in der Original Sky Konferenz auf Sky Sport 1 HD) auszufallen.

2:59
DFB-Pokal, Achtelfinale: Der erste Titeltraum von Borussia Dortmund ist geplatzt. Der BVB unterlag Werder Bremen in einer packenden Begegnung mit 2:4 im Elfmeterschießen und scheiterte zum zweiten Mal in Folge im Achtelfinale.

Sportchef Michael Zorc zeigte sich gegenüber den Ruhr Nachrichten eher pessimistisch: "Ich denke, wir werden das kurzfristig entscheiden. Aber ich rechne nicht mit einer Wunderheilung bis Mittwoch." Laut kicker soll ein Ausfall des Offensivakteurs bereits feststehen, eine offizielle Bestätigung des Vereins steht noch aus.

Akanji zurück im Training

Positive Nachrichten gibt es hingegen von Manuel Akanji: Der Schweizer ist zurück im Training.

Der Dortmunder Innenverteidiger stand am Sonntag gemeinsam mit den Reservisten des Duells gegen die TSG Hoffenheim (3:3) auf dem Trainingsrasen. Der Schweizer arbeitete zusammen mit Leonardo Balerdi am Comeback.

Sky Ticket: Den besten Fußball live streamen

Sky Ticket: Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Akanji ist seit Dezember wegen einer Hüftverletzung außer Gefecht. Winter-Neuzugang Balerdi zog sich im Spiel mit der U20 Argentiniens eine Gesichtsverletzung zu.

Aufgrund der Personalprobleme in der Defensive musste mit Julian Weigl zuletzt ein gelernter Mittelfeldspieler in der Innenverteidigung aushelfen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: