Zum Inhalte wechseln

BVB News: Didi Hamann kritisiert Borussia Dortmund scharf

Hamann zerlegt BVB: "Disziplinlos, herzlos und charakterlos"

Sky Sport

20.01.2021 | 15:06 Uhr

2:08
Sky Experte Didi Hamann übt nach der BVB-Pleite gegen Leverkusen ordentliche Kritik an der Leistung der Dortmunder (Videolänge: 2:08 Minuten).

Borussia Dortmund kommt auch unter Edin Terzic nicht in Tritt. Drei Tage nach dem enttäuschenden 1:1 zu Hause gegen Kellerkind Mainz 05, verliert Schwarz-Gelb auch das Verfolgerduell in Leverkusen. Vor allem die Art und Weise kritisiert Sky Experte Didi Hamann scharf.

Borussia Dortmund droht nach der verdienten 1:2-Niederlage bei Bayer Leverkusen den Anschluss nach oben zu verlieren. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte der BVB eine schwache Leistung und konnte sich glücklich schätzen, dass bei der Werkself nur Moussa Diaby (14.) traf. Nach der Pause gelang Dortmund der Ausgleich durch Julian Brandt (67.) und man hatte anschließend eine gute Phase mit einigen Möglichkeiten. Aber ein Konter, den Youngster Florian Wirtz eiskalt abschloss (80.), besiegelte letztlich die Pleite.

Hamann ohne Verständnis für Auftritt des BVB

Für Didi Hamann ist der Auftritt unerklärlich: "Wir hören zwei erfahrene Spieler, die sagen, dass man Leverkusen in der ersten Hälfte hat gewähren und kontern lassen. Das hat etwas mit Disziplin zu tun", kritisiert der Sky Experte und wird deutlich: "Der Auftritt heute war disziplinlos, herzlos und charakterlos. Im Endeffekt kommt es auf den Charakter und den Willen an. Das alles haben sie vermissen lassen."

Auch Trainer Terzic war nach der Niederlage sichtlich angefressen, bemängelte die Körpersprache seiner Mannschaft und sprach davon, dass man sich zu sehr auf das Talent verlassen habe. Für Hamann ein Unding:

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Am 18. September startet die Bundesliga in die neue Saison. Welche Duelle stehen zum Auftakt an? Wann steigen die Highlights? Klick Dich durch den Spielplan!

"Die zweite Halbzeit gegen Leipzig vor einer Woche war wahrscheinlich das Beste, was ich von irgendeiner Mannschaft in dieser Saison gesehen habe und ich denke, die Dortmunder Führung muss die Entwicklung jetzt ganz genau beobachten. Denn wenn du solche Schwankungen hast, hat das nur bedingt etwas mit dem Trainer zu tun", so der Ex-Nationalspieler.

Dortmund untrainierbar?

Und weiter: "Diese Mannschaft hat schon einen Trainer verschlissen dieses Jahr und ich glaube, dass man vorsichtig sein muss - ich weiß nicht, wie die Strömungen innerhalb der Mannschaft sind - dass diese Mannschaft nicht untrainierbar wird. Ich würde schon auch die Mentalitäts- oder die Charakterfrage stellen. Nicht bei Einzelnen, aber als Mannschaft fehlt ihnen das."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Die nächste Chance zu beweisen, dass sie auch anders können, bietet sich dem BVB bereits am Freitag beim Borussen-Duell in Mönchengladbach. Sollte allerdings auch das verloren gehen, ist selbst das Minimalziel Champions-League-Qualifikation ernsthaft in Gefahr.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: