Zum Inhalte wechseln

BVB News: Voraussichtliche CL-Aufstellung gegen Besiktas Istanbul

Aufstellung: Schluss mit Spektakel! BVB mit Hummels zur Stabilität

Sky Sport

15.09.2021 | 18:31 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Vor dem Champions-League-Auftakt haben BVB-Coach Marco Rose und Kapitän Marco Reus über den Hexenkessel in Istanbul und die Favoritenrolle gesprochen (Dauer: 2:23 Min.).

Der BVB will in der Champions League gegen Besiktas wieder mehr Ruhe im Spiel haben. Großer Hoffnungsträger dabei ist Abwehrchef Mats Hummels, der wieder mit von der Partie ist. Die voraussichtliche Dortmund-Aufstellung in Istanbul.

In den ersten vier Partien der frischen Bundesliga-Saison hat der BVB vor allem eine Schwäche offenbart: In der Defensive herrscht noch viel zu viel Unruhe. Mit neun Gegentreffern in den ersten Spielen stellen die Dortmunder nach Hertha (Platz 16) und Greuther Fürth (Platz 18), die je elf Tore kassierten, die schlechteste Abwehr im deutschen Oberhaus.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Hummels ist zurück - Pongracic muss sich erst einspielen

Ausgerechnet auf internationalem Parkett und im Hexenkessel von Besiktas Istanbul soll sich das ändern. Unrealistisch ist das nicht. Nachdem Abwehrchef Hummels wegen wiederkehrender Patellasehnen-Problemen bislang nur zu zwei Kurzeinsätzen in dieser Spielzeit gegen Freiburg (elf Minuten) und Leverkusen (sechs Minuten) kam, ist der 32-Jährige wieder fit für die Startelf.

Der Innenverteidiger wird aller Voraussicht nach für Neuzugang Marin Pongracic ins Team rücken. Der ehemalige Wolfsburger feierte beim 4:3-Sieg gegen die Werkself zwar ein solides Debüt, doch gerade in Sachen Absprache haperte es noch an einigen Stellen. Die Abläufe dürften beim eingespielten Duo Hummels/Akanji besser sitzen.

Auch BVB-Trainer Marco Rose machte die jüngste Flut an Gegentoren zu schaffen. "Wir sind nicht zufrieden damit, ganz und gar nicht. Das macht uns sauer. Wir haben das aufgearbeitet und haben eine Video-Analyse gemacht", erklärte der Coach auf der Pressekonferenz, merkte zugleich aber an: "Es lohnt sich allerdings auch nicht, ständig darüber zu reden. Wir kennen das Thema und werden konsequent daran arbeiten."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Reporter Jesco von Eichmann schildert seine Eindrücke vom Abschlusstraining der Dortmunder vor dem CL-Auftakt gegen Besiktas Istanbul.

Top-Duo und Reyna-Ersatz: Mittelfeld bleibt unverändert

Während Hummels voraussichtlich als neuer Mann in die Viererkette in der Abwehr rücken wird, bleibt die Rest-Defensive wohl unverändert. Viel zu bemängeln gab es gerade bei den Außenverteidigern vor allem im Spiel nach vorne nicht. Sowohl Torschütze Raphael Guerreiro als auch Flankengeber Thomas Meunier schalteten sich gut ins Offensiv-Spiel ein und machten nach jeweiligen Verletzungspausen einen frischen Eindruck. Das Tor hütet Gregor Kobel.

Auch das Mittelfeld hat sich vorerst gefunden. Axel Witsel ist als Abwehr-Notnagel nicht mehr gefordert und darf wieder als Sechser ran. Am Duo Dahoud/Bellingham, das derzeit groß aufspielt, gibt es wenig zu rütteln. Julian Brandt, der sich trotz einer insgesamt durchwachsenen Leistung mit einem Weltklasse-Tor gegen seinen Ex-Klub empfehlen konnte, übernimmt wohl weiterhin für den bis Mitte Oktober verletzten Giovanni Reyna.

Mehr dazu

Rose will Malen weiter Zeit geben

Vorausgesetzt, Rose plant Neuzugang Donyell Malen erneut als Joker ein. "Wie ich für morgen mit ihm plane, kann ich noch nicht sagen, sonst würde ich zu viel verraten", ließ sich der BVB-Trainer wenig in die Karten schauen und mahnte zu Geduld mit dem Angreifer: "Er hatte bei seinem Fitnesszustand noch etwas nachzuholen und hat das auch getan. Er ist auch noch jung. Man darf nicht immer auf das Preisschild schauen und glauben, dass er von Spiel eins die Tore da reinhämmert. Er braucht Zeit, geben wir ihm die doch einfach."

Bleibt es bei einem Bank-Platz bilden Marco Reus und Erling Haaland die Doppelspitze im neuen Rauten-System der Schwarz-Gelben. Gegen Leverkusen harmonierte das Top-Duo und gerade Haaland stellte einmal mehr seine Qualität mit zwei Treffern und einem Assist unter Beweis. Damit bleibt die Elf aus dem letzten Bundesliga-Spiel wohl überwiegend beisammen, mit der kleinen Ausnahme, dass der BVB mit Hummels seinen Fels in der Brandung zurück hat.

So könnte Borussia Dortmund gegen Besiktas Istanbul spielen.
Image: So könnte Borussia Dortmund gegen Besiktas Istanbul spielen.  © Sky

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur UEFA Champions League auf skysport.de:

Alle News & Infos zur UEFA Champions League
Spielplan zur UEFA Champions League
Ergebnisse zur UEFA Champions League
Tabellen zur UEFA Champions League
Videos zur UEFA Champions League
Liveticker zur UEFA Champions League

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten