Zum Inhalte wechseln

Champions League: Die Stimmen zu FC Bayern gegen FC Chelsea

Holen die Bayern den Champions-League-Titel? Süle: "Ja!"

Sky Sport

09.08.2020 | 18:38 Uhr

Niklas Süle gibt gegen den FC Chelsea sein Pflichtspiel-Comeback.
Image: Niklas Süle gibt gegen den FC Chelsea sein Pflichtspiel-Comeback. © Sky

Der FC Bayern hat nach einem souveränen Auftritt im Rückspiel gegen den FC Chelsea das Viertelfinale der Champions League erreicht. Trainer Hansi Flick und Co. sind zufrieden mit dem ersten Pflichtspielauftritt nach der Mini-Sommerpause.

Die Sky Stimmen zum 4:1-Sieg des FC Bayern.

Niklas Süle (FC Bayern) …

… über sein Comeback: "Es ist ein toller Tag für mich. Ich hoffe trotzdem, dass es bei Jerome nicht allzu schlimm ist. Wir brauchen ihn in den nächsten Wochen noch, aber über mein Comeback bin ich natürlich glücklich. Ich hätte mich natürlich gefreut, wenn das Stadion heute voller gewesen wäre."

… über seine Verletzungspause: "Wir haben einen sehr guten Teamgeist und einen starken Draht zueinander. Ich habe meine Reha direkt beim Team gemacht, da hat mir der Zuspruch schon geholfen. Gebrannt habe ich sowieso und jetzt bin ich froh, dass die Leidenszeit vorbei ist."

… auf die Frage: Holen die Bayern die Champions League? "Ja!"

preview image 2:56
Champions League, Achtelfinale: Bayern München setzte sich wie erwartet gegen den FC Chelsea durch und erreichte durch ein beeindruckendes 4:1 das Finalturnier in Lissabon.

Leon Goretzka (FC Bayern) über …

… das Spiel: "Wir sind sehr gut reingekommen in das Spiel. Die ersten 15 bis 20 Minuten waren sehr wichtig - dass wir gleich zeigen, dass für Chelsea heute nichts geht. Es hat heute noch nicht alles gestimmt, aber wie soll es auch funktionieren am ersten Spieltag?"

…. Verbesserungspotential bei den Bayern: "Beim ersten Gegentor sind wir zu passiv. Da haben wir gedacht, es läuft von alleine. Chelsea hat uns auch mehr Räume angeboten, also wir genutzt haben."

Mehr Fußball

… die lange Pause vor dem Spiel: "Die meisten von uns haben nur 45 Minuten im Testspiel gehabt und dann spielst du ein K.o.-Spiel in der Champions League. Skurrile Situation. Aber das haben wir heute gut angenommen. Wir haben sehr gut ins Spiel reingefunden, das war der Schlüssel heute."

2:37
FC Bayern: Der deutsche Rekordmeister steht souverän im Viertelfinale der UEFA Champions League - nach dem Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea spricht Leon Goretzka am Sky Mikro (Videolänge: 2:32 Min.).

… das Triple: "Das ist unser Ziel am Ende, keine Frage. Aber es ist ein ganz besonderer Modus, es hat den Charakter einer EM oder WM. Wir sind total heiß, freuen uns auf die Reise und dann schauen wir, was geht."

… den Unterschied zwischen Kimmich und Thiago: "Das sind natürlich schon Unterschiede. Da müssen wir gucken, dass wir uns wieder richtig einspielen. Im Großen und Ganzen hat es heute gut geklappt. Von daher bekommen wir das auch in den kommenden Spielen gut hin."

… Lewandowski: "Das ist schon ein Phänomen. Im Training wollte ich ihn schon ansprechen, warum er nicht läuft . Er sagte: 'Warte mal Samstag ab!' Und dann liefert er so ein Spiel ab."

David Alaba (FC Bayern) über …

… das Spiel: "Wir können im Großen und Ganzen zufrieden sein. Es war das erste Spiel nach einem Monat. Es ist nicht immer so einfach, direkt den Rhythmus zu finden."

… die CL-Finalphase: "Ich glaube, dass es in den kommenden Wochen noch intensiver wird. Wir wollen uns in Portugal gut vorbereiten, dass wir dann bereit sind."

2:14
David Alaba fährt mit breiter Brust zum Final-Turnier nach Lissabon (2:14 Min.).

… das Duell gegen den FC Barcelona: "Das hört sich gut an. Die Vorfreude ist natürlich groß. Barcelona hat eine gute Mannschaft mit sehr viel individueller Klasse, aber da wollen wir dagegenhalten. Wir fahren mit Selbstvertrauen nach Portugal, wenn man sich die letzten Wochen und Monate ansieht. Da wollen wir uns nicht verstecken."

… seine Rolle als Innenverteidiger: "Es passt ganz gut. Mein Anspruch war immer, mehr Verantwortung zu übernehmen und das tue ich jetzt auf dieser Position."

… seine Zukunft beim FC Bayern: "Mein Fokus liegt gerade auf den nächsten Wochen, deswegen lasse ich mich von dem ganzen Drumherum nicht ablenken."

Hansi Flick (Trainer FC Bayern) über …

… das Spiel: "Ich war nach den 90 Minuten sehr zufrieden. Wir wollten das Spiel gewinnen und da anknüpfen, wo wir aufgehört haben. Das hat die Mannschaft sehr gut gemacht. Wir wollten ins Viertelfinale und das haben wir geschafft. Ich habe immer gesagt, dass Chelsea eine spannende Mannschaft hat mit viel Speed. Deswegen war ich heute mehr unter Spannung als sonst."

4:24
FC Bayern: Nach dem souveränen Achtelfinal-Auftritt gegen den FC Chelsea spricht Cheftrainer Hansi Flick am Sky Mikro über das Spiel, den Team-Spirit der Bayern, Lewandowski, Kimmich & Co. (Videolänge: 4:24 Min.).

… Robert Lewandowski: "Er hat heute zwei Tore gemacht, aber er kann natürlich auch Tore vorbereiten. Das zeichnet unsere Mannschaft aus, dass sie als Team auf dem Platz steht. Das leben wir im Trainerteam immer wieder vor. Das hat man auch beim Jubel nach dem Tor von Coco [Corentin] Tolisso gesehen oder bei der Vorlage von Alvaro Odriozola.

… Jerome Boateng: "Ich denke, es ist nicht so schlimm. Ich habe bisher noch keine Meldung von der medizinischen Abteilung bekommen, zu keinem Spieler. Deswegen bin ich noch ganz ruhig."

… den FC Barcelona: "Wir haben den notwendigen Respekt. Wir werden uns gut vorbereiten, um am 14. unsere Stärke wieder zeigen zu können. Wir wollen konzentriert sein und unsere Intensität und Qualität ins Spiel bringen. Es ist immer ein Problem, wenn man sich nur auf Messi fixiert. Es sind auch andere Spieler da, die eine hohe Qualität haben. Deswegen muss das Gesamtpaket stimmen."

2:55
Champions League, Achtelfinale: Der FC Barcelona hat dank eines starken Lionel Messi das Viertelfinale erreicht und fordert am Freitag beim Finalturnier in Lissabon Bayern München.

Robert Lewandowski (FC Bayern) über ...

... seine Rolle als Torschütze und Vorlagengeber: "Das gefällt mir beides. Das Wichtigste ist, dass wir gut nach vorne gespielt haben, Tore gemacht und Spaß gehabt haben. Wir wussten, dass wir nach der Pause erst unseren Rhythmus finden müssen. Aber wir haben das ab der ersten Minute gut gemacht."

... über den 17-Tore-Rekord von Cristiano Ronaldo: "Das ist kein Ziel. Wir müssen als Mannschaft richtig gut spielen. Wichtig ist, dass wir gewinnen und in die nächste Runde kommen."

2:53
Robet Lewandowski spricht über das Duell mit Barcelona, den Messi-Vergleich und den Ronaldo-Rekord.

... den Vergleich zwischen ihm und Messi: "Wir müssen als Mannschaft zeigen, dass wir besser sind, dass wir ins Halbfinale wollen. Es ist nur ein Spiel und die bessere Mannschaft wird ins Halbfinale einziehen."

... den Champions-League-Titel: "Das ist das Ziel von jedem Spieler. Wir müssen erstmal Barcelona schlagen und sollten noch nicht darüber nachdenken, was danach passiert."

Frank Lampard (Trainer FC Chelsea) über …

… das Spiel: "Die Leistung war heute teilweise gut. Es war klar, dass es aufgrund des Hinspiel-Ergebnis schwer wird. Und dann hatten wir einen schweren Start in die Partie. Ich war aber sehr zufrieden mit der Reaktion meiner Mannschaft und dem Engagement. Wir haben uns Chancen erarbeitet und das zwischenzeitliche 1:2 gemacht. Dann haben wir am Schluss nochmal zwei Tore kassiert. Das Ergebnis spiegelt die Partie nicht ganz wider. Dennoch gilt dem FC Bayern mein voller Respekt. Sie sind eine starke Mannschaft."

1:27
Chelsea-Trainer Frank Lampard spricht über Timo Werner und den möglichen Neuzugang Kai Havertz.

… den Favoritenstatus des FC Bayern: "Sie zählen absolut zu den Favoriten. Sie haben tolle Talente, große individuelle Klasse, einen großartigen Trainer und viel Erfahrung. Einiges davon hat heute den Unterschied zwischen den Bayern und uns ausgemacht."

… Kai Havertz: "Havertz ist ein unglaublicher, junger Spieler. Ich weiß wovon ich rede, ich war selbst ein Mittelfeldspieler. Aber er ist nicht unser Spieler, deswegen möchte ich nicht über ihn sprechen. Ich bin sehr glücklich, dass wir Timo Werner verpflichtet haben. Ich bin sehr zuversichtlich, dass er bei uns voll einschlagen wird."

Sky Studiogast Tobias Schweinsteiger (Co-Trainer 1. FC Nürnberg) …

… zur Frage, ob Quique Setién nächstes Jahr noch Trainer beim FC Barcelona sein wird (vor dem Spiel): "Ich glaube, dass er es ganz schwer haben wird, nächstes Jahr Trainer zu sein. Man hat ein bisschen gehofft, dass man mit einem erfahrenen Quique Setién Ruhe in die Mannschaft bekommt. Es wird aber schwierig für ihn. Ich glaube, dass am Saisonende Schluss ist und er eher ein Notnagel war, um ein halbes Jahr zu überbrücken, um dann einen neuen Trainer zu installieren."

preview image 0:14
Thomas Müller und der FC Bayern werden mit der richtigen Mischung aus Selbstvertrauen und Demuth ins Spiel gegen Barcelona gehen

... zur Frage, ob Robert Lewandowski auf einer Ebene mit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo ist (vor dem Spiel): "Für mich ist er im Moment der kompletteste Mittelstürmer. Er ist kopfballstark, er ist robust, er ist technisch gut, er hat Geschwindigkeit und er ist nie verletzt. Das spricht für absolute Professionalität. Er ist im Moment für mich ein bisschen vor den beiden. Natürlich auf die ganze Dekade gesehen, sind die zwei Ausnahmespieler."

... zur Situation von David Alaba (vor dem Spiel): "Ich denke, es wird definitiv gezockt. Ich glaube, David fühlt sich bei Bayern München sehr wohl, weiß auch um die Wertschätzung. Es wird vom Markt her nicht viel geben, deswegen wird es meiner Meinung nach auf einen Verbleib hinauslaufen. Das wäre für beide Seiten eine gute Sache."

Sky Experte Lothar Matthäus …

... zum Spiel: "Es war wichtig, wieder den Rhythmus zu finden, auch unter dem Druck der Champions League. Dazu kam ein überragender Lewandowski. Er ist einfach das Nonplusultra im Weltfußball und das hat er heute wieder unter Beweis gestellt. Er ist in einer überragenden Form und auch nach einer Pause sofort wieder im Rhythmus."

... zum FC Chelsea: "Nach vorne haben sie sehr viel Qualität, aber hinten bekommen sie so viele Tore, wie sie vorne gar nicht schießen können. In der Defensive haben sie wahnsinnige Schwierigkeiten. Da müssen sie etwas tun."

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Spiele in voller Länge - live und exklusiv. Alle Infos.

... zur Situation von David Alaba (vor dem Spiel): "Ich bin überzeugt, dass Alaba bleibt, denn im Enddefekt haben andere Vereine finanziell nicht mehr die Möglichkeiten. Beide Parteien wissen, was sie aneinander haben und ich glaube, zur Zeit gibt es keinen, der dieses Gehalt und die Ablöse zahlen möchte und deswegen wird er hoffentlich in den nächsten Wochen verlängern."

... zur Situation von Kai Havertz (vor dem Spiel): "Ich habe immer das Gefühl, wenn Chelsea und Abramowitsch einen Spieler haben wollen und der Spieler will auch zu Chelsea, dann findet man immer einen Weg. Ich würde es Havertz gönnen, dass er zu so einem Verein kommt. Ich glaube, dass der Verein eine gute Perspektive für die Zukunft hat. Man muss ihnen ein bisschen Zeit geben."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories