Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Deutsches Halbfinale zwischen RB Leipzig und PSG

Leipzig gegen PSG: Das "deutsche" Halbfinale

Julian Nagelsmann (l.) im Gespräch mit Thomas Tuchel - damals waren sie noch für Hoffenheim bzw. Dortmund als Trainer tätig.
Image: Julian Nagelsmann (l.) im Gespräch mit Thomas Tuchel - damals waren sie noch für Hoffenheim bzw. Dortmund als Trainer tätig.  © DPA pa

Leipzig gegen Paris, Nagelsmann gegen Tuchel: Im Halbfinale der UEFA Champions League kommt es zum Aufeinandertreffen der Deutschen - überraschenderweise sind die Franzosen sogar deutscher als Leipzig!

Mindestens ein deutscher Trainer wird auf jeden Fall im Champions-League-Finale stehen - Julian Nagelsmann oder Thomas Tuchel. Die beiden verbindet eine gemeinsame Vergangenheit. 2007 war Tuchel in Augsburg der letzte Trainer des Nachwuchsspielers Nagelsmann! In der zweiten Mannschaft coachte er den 20-Jährigen, allerdings nicht für lange: Nagelsmann verletzte sich schwer am Knie und musste seine Karriere beenden. Aber er blieb dem Fußball und Tuchel erhalten - bis zum Saisonende arbeitete er als Scout für Tuchel.

Champions-League-Finalphase live auf Sky

Champions-League-Finalphase live auf Sky

Die Finalphase der Champions League steht an. Mit Sky bist du im TV und Stream live dabei. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

Danach trennten sich ihre Wege - und kreuzten sich erst in der Bundesliga wieder. 2016 traf Nagelsmann mit Hoffenheim auf Tuchels Dortmunder - mit besserem Ende für den heutigen Pariser. Die bisherige Bilanz zwischen den beiden: zwei Siege Tuchel und ein Unentschieden. Besonders innig ist das Verhältnis der beiden aber nicht.

Deutsche Schalke-Connection

Paris baut auf gleich drei Ex-Schalker: Thilo Kehrer, Julian Draxler und Eric Maxim Choupo-Moting! Alle drei sind deutsche Staatsbürger, Kehrer und Draxler sogar Nationalspieler, Choupo-Moting spielte für die Jugendauswahlen Deutschlands.

Gegen Atalanta kamen alle drei zum Einsatz, damit hat Paris mehr Deutsche aufgeboten als Leipzig gegen Atletico! Bei RB standen mit Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg nur zwei Deutsche auf dem Platz. Im Halbfinale könnte es zu Beginn aber anders aussehen: Draxler und Choupo-Moting sind unter Tuchel meist nur Joker.

Bundesliga-Erfahrung vs. Kinder von Paris

PSG kann dazu auf zwei Bundesliga-Legionäre vertrauen: Juan Bernat spielte vier Jahre in München, Abdou Diallo verteidigte in Mainz und Dortmund. Einen Stammplatz hat momentan aber nur Bernat.

Bei den Leipzigern spielen dafür gleich drei Pariser: Christopher Nkunku wurde bei PSG ausgebildet und verließ die Franzosen erst 2019. Für ihn ist es ein Wiedersehen mit alten Bekannten und auch eine Herzensangelegenheit: Schließlich konnte Nkunku sich in vier Jahren in der ersten Mannschaft keinen Stammplatz erkämpfen. Mit Nordi Mukiele und dem verletzten Ibrahima Konate spielen dazu zwei gebürtige Pariser für Leipzig. Beide wurden in der Stadt geboren, liefen allerdings für den kleineren Klub Paris FC auf.

Mehr dazu

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Reporter Marc Behrenbeck erklärt, was für RB Leipzig gegen Atletico Madrid der Schlüssel zum Erfolg war - Video. (Dauer: 01:25 Minuten)

Leipzig gegen PSG live bei Sky

Am Dienstag kommt es zum "deutschen" Aufeinandertreffen. Nagelsmann trifft auf seinen einstigen Lehrmeister Tuchel und Nkunku spielt gegen seine Vergangenheit.

Sky zeigt das Champions-League-Halbfinale RB Leipzig vs. Paris Saint-Germain am Dienstag, 18. August, ab 19:30 Uhr live auf Sky Sport 1 HD, Sky Go und mit Sky Ticket.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: