Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Ordnerin meldet sich nach Ronaldos K.o.-Schuss zu Wort

"Bin ich gestorben?" - Ordnerin meldet sich nach CR7-Abschuss zu Wort

16.09.2021 | 19:22 Uhr

Cristiano Ronaldo überreichte der Sicherheitskraft ein Matchworn-Trikot. Vor dem Anpfiff hatte ein Fehlschuss sie unglücklich am Kopf getroffen.
Image: Cristiano Ronaldo überreichte der Sicherheitskraft ein Trikot. Vor dem Anpfiff hatte ein Fehlschuss sie unglücklich am Kopf getroffen.

Am Tag des verlorenen CL-Duells gegen Young Boys Bern hat Cristiano Ronaldo schon vor dem Abpfiff für Schlagzeilen gesorgt: Nach einem Fehlschuss des Portugiesen ging eine getroffene Sicherheitskraft zu Boden, CR7 erkundigte sich gleich. Nun meldete sich die Ordnerin selbst zu Wort.

Beim Aufwärmen schoss der Superstar am Tor vorbei und traf eine Sicherheitskraft unglücklich. Die Person sank zu Boden und wurde von mehreren Kollegen behandelt. Auch Ronaldo erkundigte sich nach ihrem Wohlbefinden. Entwarnung folgte kurze Zeit später. CR7 konnte folglich zügig zurück zum Aufwärmen gehen.

ZUM DURCHKLICKEN: Cristiano Ronaldo schießt Sicherheitskraft K.o.

  1. Cristiano Ronaldo ist schon wieder in bestechender Form. Er trifft fast alles. Manchmal schießt aber auch er daneben.
    Image: Cristiano Ronaldo ist schon wieder in bestechender Form. Er trifft fast alles. Manchmal schießt aber auch er daneben. Beim Warm-Up traf er eine Sicherheitskraft! © Imago
  2. Ronaldo erkundigte sich gleich nach dem Wohlbefinden des Stewards.
    Image: Ronaldo erkundigte sich gleich nach dem Wohlbefinden der Sicherheitskraft. © Getty
  3. Gleich mehrere Personen kümmerten sich um den getroffenen Steward.
    Image: Die Sicherheitskraft war nach dem Treffer zu Boden gegangen. Mehrere Personen eilten zu ihm. Auch Ronaldo. © DPA pa
  4. Entwarnung! Ronaldo konnte nach dem kurzen Schock gegen Bern spielen.
    Image: Entwarnung! Der Sicherheitskraft schien es den Umständen entsprechend gut zu gehen. © DPA pa
  5. Nach dem kurzen Schock konnte Ronaldo zurück aufs Feld und sich weiter warmspielen.
    Image: Nach dem kurzen Schock konnte Ronaldo zurück aufs Feld und sich weiter warmspielen. © DPA pa

Doch damit nicht genug: Der Portugiese revanchierte sich und überreichte der betroffenen Sicherheitskraft ein besonderes Präsent: Sein getragenes Trikot. Folglich hatte die Ordnerin auch nach dem Abpfiff wieder einen Grund zum Lachen. Nun meldet sich die Dame, Marisa Nobile, auch persönlich zu Wort.

"Bin ich gestorben?"

"Der Ball an meinem Kopf. Puah, voll Strike! Ich war weg im Kopf, ging zu Boden", sagte Nobile gegenüber dem Schweizer BlickTV und berichtete von der Begegnung mit dem Superstar: "Nachher sah ich über mir Ronaldo! Ich: 'Oh mein Gott nein, bin ich gestorben?' Ronaldo sagte: 'Nein, nein. Entschuldigung! Was ist los? Geht es dir gut?'"

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Folge der Premier League auf Sky jetzt auch auf Instagram. Auf ''Sky Sport PL'' bekommst Du alle emotionalen Momente der neuen Saison, die wichtigsten Statistiken, Gewinnspiele, Votings und mehr.

Nachdem sie den United-Rückkehrer gesehen hatte, erfuhr Nobile offenbar eine Blitzheilung. Die Ordnerin hatte zwar "große Schmerzen", doch allein der Anblick des Stürmers habe ihr scheinbar direkt weitergeholfen. "Mein Gott. Ich war mehr oder weniger ballaballa! Doch dann sah ich Ronaldo und die Kopfschmerzen waren weg", erklärte sie.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten