Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Tuchel frustriert über Werner-Chance

"Hilft nicht": Tuchel frustriert über Werner-Chance gegen Real

Sky Sport

04.05.2021 | 11:40 Uhr

Chelseas Timo Werner hat schon wieder eine große Chance vergeben. Werner selbst wirkte im Anschluss frustriert. Auch Trainer Thomas Tuchel reagierte unzufrieden, relativiert die Situation aber.

Es war eine der Szenen der Regenschlacht zwischen Real Madrid und dem FC Chelsea: In der zehnten Minute köpft Pulisic den Ball beim Stand von 0:0 nach einer Flanke auf die Linie des Fünfmeterraums der Madrilenen. Werner steht komplett frei und will den Ball aus fünfeinhalb Metern einschießen. Dabei schießt er den glänzend parierenden Real-Keeper Thibaut Courtois an. Tuchel konnte es an der Seitenlinie kaum glauben.

Mit der Form, die er noch bei RB Leipzig hatte, hätte Werner den Ball wohl locker eingeschossen. Doch bei Chelsea stottert der Motor des deutschen Nationalspielers weiterhin. Das beschäftigt nicht mehr nur die englische Presse, sondern auch Thomas Tuchel. "Er hat bei West Ham eine große Chance verpasst und jetzt hat er hier eine große Chance verpasst, das hilft nicht", sagte Tuchel nach der Partie. Bei ihm mache sich laut Sky Sports langsam der Frust breit.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Thomas Tuchel analysiert am Sky Mikro das Halbfinal-Hinspiel bei Real Madrid. (Video: 01:59 Minuten)

Tuchel relativiert vergebene Chance

"Aber", so Tuchel, "es hilft nicht, die ganze Zeit darüber zu jammern oder es zu bedauern." Denn: "Es gibt Millionen von Menschen, die schwerere Dinge zu bewältigen haben als Chancen, die man vergibt. Das Gute am Sport ist also, dass sich niemand um morgen kümmert." Werner sei traurig und enttäuscht gewesen. Doch am Donnerstag nach seinem freien Tag müsse er laut Tuchel den Kopf wieder hochnehmen.

Auch für Sky Experte Erik Meijer war die Chance in seiner Analyse ein Thema. "Ja, ich hätte den reingemacht", sagte er einleitend. "Ja, Courtois hat Schuhgröße 47, aber das Tor ist so immens groß", sagte Meijer. Werner hätte das Tor machen müssen, so der ehemalige Stürmer.

Meijer kritisierte zudem Werners fehlende Entschlossenheit und seine Unsicherheit. Werner mache "halbe Laufwege", bei denen seine Mitspieler nicht wüssten, ob er den Ball überhaupt haben will. Meijer nannte Dortmunds Erling Haaland als Gegenbeispiel, weil der immer durchlaufen würde. "Ich hoffe, dass er das ablegen kann."

Schürrle: Tuchels Verhalten verunsichert Spieler manchmal

Andre Schürrle, am Dienstag zu Gast bei Sky, sprach darüber, dass es nicht so leicht sei mit Thomas Tuchel, wenn man eine Chance vergeben würde. Auf die nicht ganz ernst gemeinte Frage, ob Tuchel vergebene Chancen persönlich nehmen würde, antwortete Schürrle: "Ja, es ist schon so. Manchmal ist es ein bisschen viel. Als Spieler merkst du das auch. In Phasen in denen du vielleicht sowieso verunsichert bist, verunsichert dich das noch ein bisschen mehr."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Als Spieler müsse man sich darauf einstellen und dürfe nicht zu oft den Kontakt nach außen zur Seitenlinie und Tuchel suchen, so Schürrle.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten