Zum Inhalte wechseln

Champions League: Zwingt die Corona-Krise die UEFA zu einem neuen Format?

Corona-Krise: Final Four in der Königsklasse?

Sky Sport

31.03.2020 | 15:59 Uhr

-
Image: Wird der CL-Sieger in dieser Saison in einem Final Four ermittelt? © Getty

Die Champions League und die Europa League pausieren aufgrund der Corona-Krise. Es gibt offenbar Überlegungen, den Henkelpott - wenn der Ball wieder rollen darf - in dieser Saison in einem Final Four auszuspielen.

Die Corona-Krise zwingt die Verbände dazu, neue Wege zu gehen. So könnte beispielsweise der Sieger der diesjährigen Champions-League-Saison in einem Turnier mit vier Halbfinalisten ermittelt werden.

Wie soll das funktionieren? Kurz vor dem geplanten Finale am 30. Mai in Istanbul könnten in jeweils einer Partie die Halbfinals im Schnelldurchgang ausgetragen werden. Ein solches Format würde dann auch in der Europa League vor dem Endspiel in Danzig am 27. Mai durchgeführt werden.

16:45
Sky Reporter Marc Behrenbeck blickt auf mögliche Themen bei der DFL-Konferenz mit den 36 Profiklubs der 1. und 2. Bundesliga (Video-Länge: 16:45 Min.).

Champions-League-Halbfinals und Finale in nur vier Tagen

Die Spiele sollen laut des Berichts in einem Zeitraum von vier Tagen abgehalten werden. Ein solches Format soll von UEFA-Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti am Dienstag bei einer Videokonferenz präsentiert werden, ehe es zur Wahl gestellt wird.

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

Zunächst müssen aber in beiden Wettbewerben noch die Achtelfinals zu Ende gespielt und die Viertelfinals ausgetragen werden. Die Runde der letzten acht könnte laut AS auch mit jeweils nur einer Partie ausgespielt werden - entweder auf neutralem Boden oder mit Heimrecht durch Losentscheid.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: