Zum Inhalte wechseln

Conference League: Union Berlin trifft auf Koupio oder Astana

Conference League: Union Berlin mit Losglück

02.08.2021 | 20:21 Uhr

Max Kruse spielt seit dieser Saison für Union Berlin. Doch er hätte nach eigener Aussage womöglich auch beim FC Bayern landen können.  Der Rekordmeister habe den Stürmer auf dem Zettel gehabt.
Image: Max Kruse und Union Berlin mit Losglück in den Play-Offs der Conference League.  © Imago

Union Berlin spielt in den Play-offs zur neu geschaffenen Conference League gegen den Koupion PS (Finnland) oder den FC Astana (Kasachstan).

Dies ergab die Auslosung in Nyon am Montag. Die Köpenicker spielen am 19. und 26. August um den Einzug in die Gruppenphase. Vorher ermitteln die Finnen und die Kasachen (5. und 12. August) in der dritten Qualifikationsrunde den Gegner.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Union spielt im Olympiastadion

Union wird sein Heimspiel im Berliner Olympiastadion absolvieren, da das Stadion An der Alten Försterei mit seiner Kapazität von 22.012 Zuschauern derzeit nicht der Regularien der Europäischen Fußball-Union (UEFA) entspricht.

Die Berliner, die erst seit zwei Jahren in der Bundesliga spielen, hatten sich als Siebter der vergangenen Saison überraschend für den neuen UEFA-Wettbewerb qualifiziert. Nach der Play-off-Runde kämpfen in der Gruppenphase der Conference League 32 Mannschaften um das Weiterkommen. Das Finale steigt am 25. Mai 2022 in der albanischen Hauptstadt Tirana.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten