Zum Inhalte wechseln

Cristiano Ronaldo und Georgina Rodriguez verlieren Sohn bei der Geburt

Cristiano Ronaldo trauert um verlorenes Baby

Cristiano Ronaldo trauert um seinen Sohn.
Image: Cristiano Ronaldo muss einen schweren Schicksalsschlag verarbeiten.  © Imago

Trauriger und bewegender Schicksalsschlag für Cristiano Ronaldo und seine Lebensgefährtin Georgina Rodriguez. Das Paar war in Erwartung von Zwillingen. Nun musste der Superstar jedoch den Tod seines neugeborenen Sohnes verkünden.

In einer gemeinsamen Erklärung, die der Portugiese am Montagabend auf seinen Social-Media-Kanälen veröffentlichte, schrieb das Paar: "In tiefer Trauer geben wir den Tod unseres Sohnes bekannt. Es ist der größte Schmerz, den ein Elternteil fühlen kann. Nur die Geburt unseres kleinen Mädchens gibt uns die Kraft, diesen Moment mit etwas Hoffnung und Glück zu leben. Wir möchten den Ärzten und Pflegekräften für die Betreuung und Unterstützung danken. Wir sind am Boden zerstört und bitten um Privatsphäre in dieser sehr schwierigen Zeit. Unser Junge, du bist unser Engel. Wir werden dich für immer lieben."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Cristiano Ronaldo (@cristiano)

Im Oktober hatte der Manchester-United-Spieler mitgeteilt, Vater von Zwillingen zu werden. Ronaldo (37) hatte zuvor bereits vier Kinder. Er hat den elfjährigen Sohn Cristiano sowie die Zwillinge Eva und Mateo (4), die von zwei Leihmüttern sind, sowie gemeinsam mit Rodriguez die ebenfalls vierjährige Tochter Alana Martina.

Das Paar hatte sich 2016 in Madrid kennengelernt, als der Portugiese für Real Madrid spielte.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: